Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Kaufberatung
  4. Die 7 besten Bluetooth-Kopfhörer: In‑Ear-Modelle im Test

Die 7 besten Bluetooth-Kopfhörer: In‑Ear-Modelle im Test

Sony WF-1000XM5 (© GIGA)

In-Ear-Kopfhörer werden auch als Earphones oder Earbuds bezeichnet: Ihre Gehäuse sitzen in der Ohrmuschel oder im Ohrkanal. Mit aktivem Noise Cancelling (ANC) oder ohne, mit Nackenband oder True Wireless – wir stellen euch eine Auswahl guter Modelle mit kabelloser Verbindung per Bluetooth vor.

Anzeige

Die besten In-Ear-Kopfhörer bis 200 Euro

Preis-Tipp
Soundcore by Anker Liberty 4
Soundcore by Anker Liberty 4
ab 99,99 €
Samsung Galaxy Buds FE
Samsung Galaxy Buds FE
ab 67,00 €
Denon PerL
Denon PerL
ab 130,55 €
Beats Flex
Beats Flex
ab 62,00 €
Pro & Contra
  • guter Klang mit kräftigem Bass
  • schickes Case mit Schiebedeckel
  • funktionsüberladene App
  • Gutes-Preis-Leistungs-Verhältnis
  • guter Sitz im Ohr
  • kein Multipoint-Bluetooth
  • personalisierbarer Klang
  • guter Sitz im Ohr
  • klobige Gehäuse
  • praktisches Neckband
  • guter Ton beim Telefonieren
  • kein ANC
Verfügbar beiSaturn99,99 €109,00 €67,00 €72,58 €Samsung99,00 €130,55 €Saturn169,99 €Galaxus N/A 62,00 €Coolblue62,00 €72,82 €

Soundcore Liberty 4

Der chinesische Hersteller Anker hat bei den Soundcore Liberty 4 (bei Amazon ansehen) alle Register gezogen: Neben den heutzutage üblichen Features wie Active Noise Cancelling (ANC), langer Akkulaufzeit (bis zu 9 Stunden pro Ladung) und gutem Tragekomfort bieten die True-Wireless-Kopfhörer auch (fast schon zu viele) außergewöhnliche Extras wie personalisierten Klang („HearID Sound 2.0“), die Messung des Herzschlags und ein integriertes Gyroskop für 3D-Audio-Effekte.

Anzeige
Anker Soundcore Liberty 4: Hier hat der Hersteller Anker fast alles richtig gemacht (Bildquelle: GIGA)
Soundcore by Anker Liberty 4
Soundcore by Anker Liberty 4
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 16:45 Uhr

Gut gefallen hat mir im Alltag das flache Case, bei dem der Deckel aufgeschoben wird, wie früher bei den Slider-Handys. Das ist zwar nur ein Detail, ist aber eine willkommene Abwechslung zu den sonst üblichen Klappdeckeln. Die Bedienung mit drucksensitiven Stängeln ist vorbildlich und arbeitet stets zuverlässig. Es lassen sich zwei Geräte gleichzeitig verbinden (Multipoint Bluetooth), was einen fliegenden Wechsel ermöglicht und im Alltag nützlich sein kann. Die Klangqualität beim Telefonieren (Headset-Funktion) ist solide, ich habe die Liberty 4 in mehreren längeren Meetings gerne genutzt.

Anzeige
Apple AirPods Pro (1. Gen.) und Anker Soundcore Liberty 4 im Größenvergleich (Bildquelle: GIGA)

Der Klang beim Musikhören ist in der Grundeinstellung („Soundcore Signature“) lebendig und bassbetont, was etwa elektronischer Musik entgegenkommt. Auf Wunsch lässt sich der Sound in der Handy-App präzise an den eigenen Geschmack anpassen. Der Effekt „räumliches Audio“ kann mich nur bei manchen Songs überzeugen: Dabei werden Instrumente und Stimmen breiter verteilt, was zuweilen anstrengend klingen kann. Die „Kopfnachverfolgung“ nutzt das Gyroskop, sodass der Eindruck entsteht, man habe vor sich zwei Lautsprecher an einem festen Platz stehen. Das Prinzip kennt man eventuell von Apples „Spatial Audio“ – wobei das bei den AirPods Pro überzeugender umgesetzt wurde. Bei den Liberty 4 scheint mir der Effekt zu grob abgestuft und weniger natürlich.

Lässt man all die Spielereien beiseite und konzentriert sich auf Klang, Tragekomfort, Bedienung und Akkulaufzeit, so bleibt er am Ende einer der besten Kopfhörer in der 150-Euro-Preisklasse, die der Markt aktuell zu bieten hat.

Anzeige

Vorteile:

  • guter Klang mit kräftigem Bass
  • unterstützt Multipoint Bluetooth
  • schickes Case mit Schiebedeckel
  • zahlreiche Funktionen (ANC, 3D Audio, Herzfrequenzsensor etc.) …

Nachteile:

  • … die aber nicht immer perfekt umgesetzt wurden und die App überladen
  • Noise Cancelling könnte noch wirkungsvoller sein

Samsung Galaxy Buds FE

Die Galaxy Buds FE (bei Samsung anschauen) sind In-Ear-Kopfhörer, die alle Samsung-Handy-Nutzenden auf dem Schirm haben sollten.

Samsung GalaxyBuds FE (Bildquelle: GIGA)
Samsung Galaxy Buds FE
Samsung Galaxy Buds FE
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 20:15 Uhr

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und dazu rundum solide Leistung. Der Klang ist etwas bassbetont, aber ansonsten unauffällig. Das Noise Cancelling wirkt, kann aber nicht den Topmodellen aus der Premiumklasse das Wasser reichen. Der Tragekomfort ist hoch, die Silikonflügel können für einen besonders sicheren Sitz (etwa für Sport) sorgen. Wireless Charging und Multipoint Bluetooth werden nicht unterstützt. Dafür aber ein schneller „automatischer Wechsel zwischen verbundenen Samsung Geräten“.

Vorteile:

  • ordentlicher Sound
  • gutes Noise Cancelling
  • Silikonflügel für sicheren Sitz

Nachteile:

  • Touch-Bedienung
  • unterstützt kein Multipoint Bluetooth

Denon PerL

In den Denon PerL (bei Amazon anschauen) steckt Technologie, die sich damals bereits über den Audiospezialisten Nura einen Namen machen konnte. Die „Masimo Adaptive Acoustic Technology (AAT)“ basiert auf einem Hörtest, bei dem otoakustische Emissionen gemessen werden. So kann die Kopfhörer-Software ein individuelles Klangprofil erstellen. Das funktionierte bei meinen Versuchen wunderbar, tatsächlich ist das in nur 1 Minute erstellte personalisierte Klangprofil klarer und satter als die Standardeinstellung. Wie stark dieser Effekt wirkt, kommt allerdings auf das individuelle Gehör an, hier lassen sich keine pauschalen Aussagen treffen.

Anzeige
Denon PerL: Der Sound passt sich an den Nutzer an und gleicht eventuelle Schwächen im Hörvermögen aus (Bildquelle: GIGA) (Bildquelle: GIGA)
Denon PerL
Denon PerL
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 15:18 Uhr

Obwohl die Gehäuse relativ groß sind und wie zwei Mini-Teller aus den Ohren ragen, muss man den Denon PerL zugutehalten, dass sie sicher sitzen und erstaunlich komfortabel sind. Das Active Noise Cancelling (ANC) wirkt, kann aber im direkten Vergleich Umgebungslärm nicht so gut in den Hintergrund drängen wie etwa die Bose QuietComfort Ultra oder die Sony WF-1000XM5. Zwischen den Modellen liegt aber auch ein gewisser Preisunterschied.

Vorteile:

  • personalisierter Klang
  • sicherer und bequemer Sitz

Nachteile:

  • klobige Gehäuse
  • Touch-Bedienung
  • unterstützt kein Multipoint Bluetooth

Hinweis: Das Premium-Modell von Denon nennt sich PerL Pro (bei Amazon ansehen). Es hat im Vergleich zu den PerL (ohne „Pro“) eine längere Akkulaufzeit (8 statt 6 Stunden) und unterstützt Mehrfachverbindungen (Multipoint).

Denon PerL Pro
Denon PerL Pro
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 18:58 Uhr

Beats Flex

Preiswerte Bluetooth-Kopfhörer gibt's in unüberschaubarer Zahl. Von der zum Apple-Konzern gehörenden Marke Beats ist das Modell Beats Flex (bei Amazon anschauen) dabei ausgesprochen interessant – und zwar sowohl für iOS- als auch Android-Nutzer.

Beats Flex: Preiswert und robust – sowohl für iOS- als auch für Android-Nutzer zu empfehlen. (Bildquelle: GIGA)
Beats Flex
Beats Flex
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 19:26 Uhr

Technisch bekommt man ein waschechtes Markenprodukt mit robuster Verarbeitung und solider Klangqualität, das durchaus für den täglichen Einsatz geeignet ist. Was mir persönlich aufgefallen ist: Der Beats Flex ist sehr gut als Headset zum Telefonieren zu gebrauchen. In dieser Disziplin patzen sogar teurere (True-Wireless)-Kopfhörer mit dumpfem Sound und schlechter Verbindung – der Beats Flex hat sich dabei aber als zuverlässig und praxistauglich erwiesen. Mehr dazu auch in unserem ausführlichen Testbericht:

Vorteile:

  • wird mit Neckband um den Hals getragen und kann nicht so leicht verlorengehen
  • Akkulaufzeit bis zu 12 Stunden pro Ladung
  • gute Tonqualität beim Telefonieren (Headset-Funktion)

Nachteile:

  • nicht staub-, wasser- und schweißgeschützt (keine IPX-Zertifierung)
  • kein Noise Cancelling (ANC)

Die besten Premium-In-Ear-Kopfhörer über 200 Euro

GIGA-Tipp
Sony WF-1000XM5
Sony WF-1000XM5
ab 224,01 €
Jabra Elite 10
Jabra Elite 10
ab 195,00 €
Bose QuietComfort Ultra Earbuds
Bose QuietComfort Ultra Earbuds
ab 269,00 €
Pro & Contra
  • sehr gute Klangqualität
  • starkes Noise Cancelling
  • Touch-Bedienung
  • sehr gute Klangqualität
  • hoher Tragekomfort
  • Hardware-Tasten statt Touch
  • Akkulaufzeit nur durchschnittlich
  • sehr gute Klangqualität
  • starkes Noise Cancelling
  • sehr hoher Tragekomfort
  • vergleichsweise klobig
  • Touch-Bedienung
Verfügbar bei224,01 €225,00 €Coolblue225,00 €227,99 €Coolblue195,00 €197,99 €197,99 € N/A Bose269,00 €279,00 €279,00 €

Sony WH-1000XM5

Das sind die fortschrittlichsten In-Ear-Kopfhörer, die Sony aktuell zu bieten hat. Die WF-1000XM5 (bei Amazon anschauen) bündeln fabelhafte Klangqualität, sehr wirkungsstarkes Noise Cancelling und einen enorm großen Funktionsumfang. Ein wichtiger Vorteil im Vergleich zum Vorgänger (WF-1000XM4, siehe Amazon) ist das geschrumpfte Gehäusevolumen. Das sorgt für einen höheren Tragekomfort – den Spitzenplatz kann sich Sony aber in der Disziplin trotzdem nicht sichern. Durch die starke Abdichtung spürt man die Kopfhörer beim Tragen, was gleichzeitig aber auch zu einer überragenden Geräuschdämmung führt.

Sony WF-1000XM5: Die Ohrpasstücke sind aus einer Art Schaumstoff und dichten sehr gut ab (Bildquelle: GIGA)
Sony WF-1000XM5
Sony WF-1000XM5
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 19:18 Uhr

Audiophile freuen sich über LDAC, eine Audiocodierung, die Bluetooth-Verbindungen mit bis zu 990 Kbit/s bei 24 Bit/96 kHz ermöglicht. Aber auch über andere Wege (z.B. Apple Music per AAC am iPhone) klingen mit den Sony WF-1000XM5 glasklar und detailliert. Das Feature „360 Reality Audio“ verleiht bestimmten Songs einen faszinierenden 3D-Effekt. Die vielleicht besten In-Ear für Musikenthusiasten, die höchsten Wert auf eine natürliche Wiedergabe legen.

Vorteile:

  • natürliche und detailreiche Musikwiedergabe
  • hervorragendes Noise Cancelling
  • unterstützt Multipoint Bluetooth
  • kompakte Bauweise

Nachteile:

  • Touch-Bedienung
  • Tragekomfort könnte noch besser sein

Jabra Elite 10

Die dänische Marke Jabra ist vielleicht ein Geheimtipp, aber sicherlich kein Newcomer. Das Unternehmen stellt schon seit Jahren hochgelobte True-Wireless-Kopfhörer her und meldet sich mit dem Elite 10 (bei Amazon anschauen) wieder zurück beim Kampf um die absolute Spitzenklasse.

Jabra Elite 10 (Bildquelle: GIGA)
Jabra Elite 10
Jabra Elite 10
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 18:17 Uhr

Tatsächlich kann sich das In-Ear-Flaggschiff von Jabra souverän gegen Topmodelle von Apple, Sony und Bose behaupten. Hervorzuheben sind der hohe Tragekomfort (wenig Druck, trotzdem sicherer Sitz) und der seidige Klang, der im direkten Vergleich mit den Sony WF-1000XM5 eine etwas entspanntere Wiedergabe bietet – zumindest, wenn man die Höhen ein wenig absenkt. Zusammen eine starke Kombi für stundenlangen Musikgenuss. Dolby Atmos mit Headtracking (3D-Sound) ist ein nettes Zusatzfeature, das auch einigermaßen überzeugend funktioniert. Am besten ist das aber weiterhin bei den Apple AirPods Pro gelöst, hier ist der Effekt meiner Empfindung nach am natürlichsten.

Die Bedienung findet bei den Elite 10 über richtige Buttons statt – so hat man stets ein klares Feedback, was Fehleingaben vermindert. Beim Noise Cancelling leisten die Elite 10 zwar gute Arbeit, können aber nicht die sehr starke Konkurrenz abhängen. Für eine deutlich ruhigere Bahnfahrt reicht es aber locker. Die Klangqualität beim Telefonieren war bei unseren Versuchen in beide Richtungen sehr gut.

Vorteile:

  • Entspannte Klangabstimmung
  • Hoher Tragekomfort
  • unterstützt Multipoint Bluetooth
  • Hardware-Tasten statt Touch

Nachteile:

  • Noise Cancelling könnte noch stärker sein

Bose QuietComfort Ultra Earbuds

Man kann nicht über die besten True-Wireless-Kopfhörer sprechen, ohne dabei die Bose QuietComfort Ultra Earbuds (bei Amazon anschauen) zu nennen.

Bose QuietComfort Ultra Earbuds (Bildquelle: GIGA)
Bose QuietComfort Ultra Earbuds
Bose QuietComfort Ultra Earbuds
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.04.2024 17:47 Uhr

Auf der Habenseite stehen (wie schon beim Vorgänger QuietComfort Earbuds 2, siehe Amazon) das wirkungsstarke Active Noise Cancelling, der ausgewogene und satte Klang sowie der besonders hohe Tragekomfort. In Summe ein idealer In-Ear-Kopfhörer für Vielreisende. Schade, dass weder Wireless Charging noch Multipoint Bluetooth unterstützt werden – das ist für die Preisklasse ungewöhnlich. Auch die großen Gehäuse wirken im Vergleich zu so manchem Konkurrenten klobig – dafür sitzen sie ausgesprochen sicher und vor allem bequem. Da macht der Kopfhörer seinem Namen „QuietComfort“ alle Ehre. Das zuschaltbare „Bose Immersive Audio“ sorgt bei einigen Songs für einen tollen 3D-Effekt, kann aber stattdessen auch für ein diffuses Klangbild sorgen. Am besten ist hier ausprobieren, die Funktion ist auf jeden Fall ein „Nice-to-have“.

Bose QuietComfort Ultra Earbuds: Toller Klang, klobige Bauweise (Bildquelle: GIGA)

Die Klangqualität beim Telefonieren geht in Ordnung, es dringen aber doch recht viele Hintergrundgeräusche durch. Eventuell – und das gilt für alle hier genannten Produkte – kann das der Hersteller mit einem Firmwareupdate noch optimieren.

Vorteile:

  • satter Sound
  • exzellentes Noise Cancelling
  • sehr hoher Tragekomfort

Nachteile:

  • klobige Bauweise
  • Touch-Bedienung
  • unterstützt kein Multipoint Bluetooth

In-Ear-Kopfhörer ohne Silikonstöpsel

Alle hier vorgestellten Modelle haben „Gummi-Stöpsel“, also Passstücke aus Silikon oder Memory-Schaum. Einige Menschen bevorzugen aber die „Open-Fit“-Bauweise, bei denen das Hartplastikgehäuse direkt ins Ohr gehängt wird – das sorgt für ein etwas luftigeres Tragegefühl, so wie bei den Apple AirPods. Solche In-Ear-Kopfhörer findet ihr in unserer Kaufberatung In-Ear-Kopfhörer ohne Gummi.

So haben wir die Empfehlungen ausgewählt

Seit über 20 Jahren befasse ich mich leidenschaftlich mit Kopfhörern, alle hier besprochenen Bluetooth-Kopfhörer habe ich in Alltagssituationen ausgiebig ausprobiert. Zu manchen der Produkte findet ihr auf GIGA auch ausführliche Testberichte, die beim jeweiligen Modell verlinkt sind. Die Testmuster wurden uns dabei von den Herstellern zur Verfügung gestellt.

Wie wir bei GIGA testen und warum ihr unserem Urteil vertrauen könnt, haben wir hier erläutert:

Mehr Empfehlungen rund um Kopfhörer findet ihr in unseren Ratgebern:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige