Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Diablo 4: Schnell leveln in Season 4

Diablo 4: Schnell leveln in Season 4

Diablo 4 erhält mit der vierten Season umfangreiche Änderungen.
Diablo 4 erhält mit der vierten Season umfangreiche Änderungen. (© Screenshot und Bearbeitung GIGA)
Anzeige

Wollt ihr eure Zeit in Diablo 4 gut nutzen, könnt ihr einige Tipps und Tricks in Season 4 anwenden, um schnell zu leveln und das Maximallevel zu erreichen. Unser Guide verrät euch die Erfolgsstrategie auf dem Weg zu Level 100.

Diablo 4 ist ein harter Brocken, der euch bis zum Maximallevel gerne über 100 Stunden beschäftigen kann. Wollt ihr euch nicht so viel Zeit lassen und schnellstmöglich das höchste Level erreichen, braucht es Aktivitäten, die ordentlich Erfahrungspunkte abwerfen und das, wenn möglich, in kurzer Zeit. Glücklicherweise hält das Spiel viele Beschäftigungsmöglichkeiten bereit, um das Leveln abwechslungsreich zu gestalten. 

Anzeige

Season 4 – Tipps zum Start

Um perfekt auf den Start der 4. Season von Diablo 4 vorbereitet zu sein und schnell das Maximallevel erreichen zu können, solltet ihr einige Vorbereitungen treffen, die den Weg an die Spitze einfacher gestalten:

Zunächst ist es von Nutzen, wenn ihr alle Regionsbelohnungen und Altäre von Lilith bereits einmal freigeschaltet habt. Große Teile des Regionsfortschritts werden in der neuen Season übernommen und gewähren euch damit viele Vorteile bereits zum Start. Darunter beispielsweise eine erhöhte Trankkapazität sowie einige Fertigkeitspunkte, die ihr direkt investieren könnt.

Anzeige

Es schadet auch nicht, wenn ihr mit einem Charakter bereits die Karte vollständig aufgedeckt und sämtliche Wegpunkte freigeschaltet habt, auch wenn nicht alle Wegpunkte in Season 4 übernommen werden. Um schnell zu leveln, solltet ihr die Kampagne bereits einmal durchgespielt haben. 

Weist eurem Charakter nach der Erstellung dem Saisonalen Realm zu, damit ihr die neuen Inhalte, die nach dem Abschluss der Kampagne verfügbar sind, freigeschaltet habt. Aktiviert unter den Gameplay-Optionen das Kästchen „Kampagne überspringen“.     

Zu Beginn könnt ihr eine von zwei Weltstufen auswählen. Sofern ihr die Regionsbelohnungen bereits einmal freigeschaltet habt oder hauptsächlich in einer Gruppe spielen wollt, empfehlen wir euch Weltstufe 2: Veteran auszuwählen. Entgegen den bisherigen Seasons gewährt euch Weltstufe 2 jetzt 50% mehr Erfahrungspunkte (früher 20%).  

Anzeige

Die Höllenflut

Höllentor
Mit Season 4 könnt ihr direkt Weltstufe 2: Veteran auswählen, um schnell zu leveln. (© Screenshot GIGA)

Euer Ziel ist es schnell alle weiteren Weltstufen freizuschalten und diese auszuwählen, weil ihr nur so neben mehr XP auch zu besserem Loot kommt. Gut also, dass Season 4 mit einigen Neuerungen aufwartet, die euren Charakter stärken und das Leveln einfacher gestalten. So erhaltet ihr mehr Erfahrungspunkte und habt durch die überarbeiteten Items, Affixe und das Crafting erhöhte Chancen mehr Schaden anzurichten. 

Die Höllenflut wurde umfangreich angepasst und stellt neben Legionsereignissen die beste Möglichkeit dar schnell auf Level 100 zu gelangen. Gründe dafür sind das erhöhte Gegneraufkommen gepaart mit den neuen Bedrohungsstufen. Umso mehr Monster in der Höllenflut ausgelöscht werden, desto mehr Bedrohung wird erzeugt. Das wiederum hat nicht nur Auswirkungen auf das Gegneraufkommen, sondern auch auf ihre Stärke und endet mit dem Erscheinen eines Bosses.

Anzeige

Allerdings empfehlen wir euch gerade mit niedrigem Level auf die Bekämpfung von Bossen zu verzichten. Zum einen kostet euch der Kampf viel Zeit, zum anderen steigt die Gesundheit eines Bosses an, sobald sich weitere Spieler in der Umgebung befinden. Nehmt stattdessen innerhalb der Höllenflut an den Events teil und sammelt Grausige Gaben, um Belohnungen beim Flüsternden Baum zu erhalten.

Besonders das Verfluchte Ritual, für welches ihr drei Unheilsherzen sammeln müsst, kann sich bezahlt machen. Dabei müsst ihr hunderte Dämonen bekämpfen und schließlich einen Boss besiegen. Da sich hier nicht selten viele Spieler versammeln, wird das Ritual oft mehrmals hintereinander gestartet. So könnt ihr viele Erfahrungspunkte in sehr kurzer Zeit verdienen.  

Anzeige

Tipp: Vergesst zwischendurch nicht, je nach Klasse auf Stufe 15 (Druide, Jäger, Zauberer) oder Stufe 25 (Barbar, Totenbeschwörer) die klassenspezifische Quest zu absolvieren und sammelt legendäre Aspekte in Dungeons, die ihr für euren Build braucht. 

Weltbosse und Legionsereignisse

Lagerfeuer
Interagiert bei Legionsereignissen mit dem Lagerfeuer, um einen XP-Boost zu erhalten. (© Screenshot GIGA)

Habt ihr die Höllenflut satt, könnt ihr euch auch an den Legionsereignissen beteiligen. Das ist theoretisch auch schon mit Stufe 1 möglich und beschert euch jede Menge Erfahrungspunkte in kürzester Zeit. Alle 25 Minuten findet auf der Weltkarte ein Legionsereignis statt, das durch eine ablaufende Zeitleiste hervorgehoben wird.

Wichtig: Vergesst bei den Legionsereignissen nicht mit dem Lagerfeuer vor Ort zu interagieren, um einen Erfahrungsboost zu erhalten. 

Auch Weltbosse könnt ihr jetzt in allen Weltstufen bekämpfen. Verglichen mit den Erfahrungspunkten, die ihr währenddessen in der Höllenflut bekommen könntet, macht es sich aber zumindest bis Weltstufe 4 kaum bezahlt diese Events zu besuchen. 

Finaldungeons und Alptraumdungeons

Finaldungeons
Schließt die Finaldungeons ab, um neue Schwierigkeitsgrade freizuschalten. (© Screenshot GIGA)

Mit Stufe 50 könnt ihr den ersten Finaldungeon „Kathedrale des Lichts“ in Kyovashad abschießen. Diesen Dungeon müsst ihr knacken, um Weltstufe 3: Alptraum freizuschalten. Durch den Abschluss des Dungeons „Zerfallener Tempel“ (Stufe 70) in der Trockensteppe schaltet ihr die vierte und letzte Weltstufe: Qual frei. Fühlt ihr euch kräftig genug, solltet ihr die Finaldungeons auch schon früher probieren. 

Nehmt euch diesen beiden Dungeons an, sobald es euch möglich ist und ändert dann den Schwierigkeitsgrad entsprechend, um neben anderen Vorteilen mehr Erfahrungspunkte für das Töten von Gegnern zu erhalten. So bekommt ihr für Weltstufe 3: Alptraum 150% mehr Erfahrung (früher 100%) und auf Weltstufe 4: Qual 250% mehr Erfahrung (früher 200%).

Ab Weltstufe 3: Alptraum könnt ihr euch zum Leveln der Glyphen auch den Alptraumdungeons widmen. Da ihr euch direkt zu diesen Dungeons teleportieren könnt, eignen sie sich zudem hervorragend zur Absolvierung des jeweiligen Regionsfortschritts. Sobald ihr einen Alptraumdungeon auf Stufe 45 abgeschlossen habt, schaltet ihr eine neue Endgame-Aktivität frei: Die Grube. 

Allgemeine Tipps für zusätzlichen Erfahrungsgewinn

  • Spielt in Gruppen, um mehr Erfahrung zu erhalten.
  • Haltet euch alternativ in der Nähe anderer Spieler auf, um 5% mehr Erfahrung zu erhalten. 
  • Steigt im Battle Pass auf, um kostenlose Schwelende Asche freizuschalten und setzt sie für Saisonale Segen ein, die beispielsweise mehr Erfahrung von getöteten Monstern garantieren.
  • Braut beim Alchimisten Elixiere eurer Wahl, um 5% mehr Erfahrung für 30 Minuten zu bekommen. 

Ihr denkt ihr seid echte Diablo-Experten? Dann testet euer Wissen mit unserem Quiz:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige