Elfo-Dateien benötigt ihr für das Finanzamt und eure Steuererklärung. Wie ihr die Dateien öffnet, erklären wir hier auf GIGA. 

Die Dateiendung .elfo wird bei Dateien verwendet, die dem Finanzamt elektronisch übertragen werden können. Elfo ist hier eine Abkürzung und bedeutet ausgeschrieben Elster Formular. Mit welchen Programmen ihr die Dateien öffnen könnt, zeigen wir in diesem Artikel. 

Wie ihr eure Steuernummer herausfindet, zeigen wir in diesem Video

Elster-Software: Passende Programme

Elster ist die Software, die zum Öffnen und Bearbeiten von .elfo Dateien benötigt wird. Die Verwendung von der Elster-Software ist jedoch nicht vorgeschrieben. Es gibt auch Drittanbieter auf dem Markt, die sich für ihre Software jedoch oft gut bezahlen lassen. Die offizielle Elster-Software ist hingegen kostenlos. Seit vielen Jahren ist es nämlich möglich, die Jahressteuererklärung in digitaler Form einzureichen. Seit 2005 ist es sogar verpflichtend!

Mit diesen kleinen Tipps & Hacks könnt ihr monatlich Geld sparen: 

Elster-Software: Benutzung

Um die Elster-Software nutzen zu können, ist es notwendig, sich vorher zu registrieren und die dazugehörige Software auf den PC herunterzuladen: 

  • Elster: Registrierung
    Die Registrierung ist einmalig. Nach dieser Registrierung bekommt ihr noch ein digitales Zertifikat, welches euch als die Person im Internet ausweisen soll, die ihr seid. Sobald ihr euch online für die Verwendung von Elster registriert und das Zertifikat eingespielt habt, könnt ihr eure Steuererklärung auf elektronischem Wege ausfüllen und abgeben.
  • Elster: Vorteile
    Diese Art der Steuererklärung hat viele Vorteile. Man kann die Steuererklärung bequem von Zuhause aus bearbeiten und spart dabei jede Menge Papier. Wie oben erwähnt, ist die elektronische Abgabe seit 2005 verpflichtend. Das Ausfüllen am PC birgt viele Vorteile – so sind Schreibfehler schnell auszubügeln, Daten leicht nachzutragen oder zu löschen und auch unleserliche Handschrift ist nun kein Problem mehr.

Teures Premium-Programm oder doch Freeware? 

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).