Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Faszinierender Elektro-Sportwagen aus China: Hohe Geschwindigkeit trifft auf Schönheit

Faszinierender Elektro-Sportwagen aus China: Hohe Geschwindigkeit trifft auf Schönheit

© IMAGO / Sven Simon
Anzeige

BYD bringt unter seiner Marke Yangwang seinen ersten rein elektrischen Supersportwagen auf den Markt. Das wunderschöne Fahrzeug wurde nun vorgestellt.

BYD ist der weltweit führende Hersteller von elektrisch betriebenen Autos. Mit Yangwang hat der chinesische Autobauer im letzten Jahr eine neue Marke ins Leben gerufen, die sich auf besonders luxuriöse Fahrzeuge spezialisiert. Der Yangwang U9, ein rein elektrischer Supersportwagen, wurde bereits zur Vorstellung der Marke im Januar 2023 angekündigt – jedoch nur mit einem Rendering und ohne technische Daten. Nun gibt es endlich einen tieferen Einblick.

Anzeige

Es kursieren noch immer viele Irrtümer über Elektroautos. Mit den größten Mythen räumen wir im Video auf:

5 Irrtümer über Elektroautos Abonniere uns
auf YouTube

Von 0 auf 100 km/h in 2,36 Sekunden

Der Yangwang U9 sieht nicht nur wunderschön aus, er hat auch einiges unter der Haube. Bei der Präsentation des Serienmodells enthüllte der Hersteller, dass der Wagen bis zu 309 km/h erreicht und aus dem Stand in 2,36 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Die Blade-Batterie des U9 kann mit bis zu 500 kW geladen werden.

Anzeige
Das Design des Yangwang U9 vereint Sportlichkeit und Eleganz.
Das Design des Yangwang U9 vereint Sportlichkeit und Eleganz. (© AGO / NurPhoto)

Eine bemerkenswerte Eigenschaft, wie chinesischen Medien berichten, ist die Möglichkeit, den U9 gleichzeitig mit zwei Ladekabeln zu laden, was eine Ladung von 30 auf 80 Prozent in nur zehn Minuten ermöglichen soll. Die Batteriekapazität des Fahrzeugs beträgt 80 kWh – im chinesischen CLTC-Zyklus soll das für eine Reichweite von 450 Kilometern genügen.

Anzeige

Kennt ihr schon das E-Auto von Apple?

Länge, Breite und Preis des Supersportwagens

Mit vier Motoren á 240 kW verfügt der U9 über die gleiche Antriebs-Konfiguration wie die 5,27 Meter lange Limousine Yangwang U7. Die Karosserie hingegen ist ganz anders: Der U9 ist ebenfalls 4,97 Meter lang und 2,03 Meter breit, aber nur 1,29 Meter hoch, bei einem Radstand von 2,90 Metern. Dennoch ist aufgrund der Designsprache eine klare Verwandtschaft erkennbar.

Ein weiteres interessantes Feature ist das Karosseriekontrollsystem Disus-X von BYD, das jede der vier Aufhängungen unabhängig voneinander aktiv steuern kann, mit einem Federweg von 75 Millimetern. Dies ermöglicht dem U9 theoretisch das Springen oder Fahren auf drei Rädern sowie eine optimale Einstellung für jede Kurve auf der Rennstrecke.

Wie zu erwarten, müssen Interessenten für den Yangwang U9 tief in die Tasche greifen. Der Preis beträgt 1,68 Millionen Yuan beziehungsweise 216.000 Euro und die Auslieferung soll ab Sommer 2024 erfolgen. Wer möchte, kann sich für eine Anzahlung von 300.000 Yuan (circa 38.460 Euro) registrieren. Für den U9 gilt eine lebenslange Garantie für Batterie, Motor und Elektronik, während die restliche Fahrzeuggarantie sechs Jahre oder 150.000 Kilometer beträgt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige