Ihr wolltet euch eine Datei herunterladen, doch nun wird diese plötzlich als PART-Datei angezeigt? Was das bedeutet und ob ihr so eine Datei öffnen könnt, erklären wir euch in diesem Artikel!

Eine PART-Datei ist eine Datei, welche nur zum Teil heruntergeladen wurde und demnach unvollständig ist. Solche eine Datei kann entstehen, wenn zum Beispiel die Internetverbindung während des Herunterladens abbricht. Das Einfachste ist es daher meistens, wenn möglich die Datei einfach neu herunterzuladen.

Das Problem, was bei einer solchen unvollständigen Datei aufkommt, ist das Provider wie Microsoft und MacOS nicht wissen, welches Programm genutzt werden muss, um diese Datei zu öffnen. Mit einigen Programmen lassen sich diese Dateien öffnen. Diese sind dann aber unvollständig. Generell lässt sich auch sagen, dass die Öffnung solcher Dateien eher schwierig ist.

Diese Programme könnten helfen

Manchmal kann es sein, dass die Downloadserver instabil sind, und eure heruntergeladene Datei deshalb unvollständig ist. Daher empfehlen wir euch die Verwendung des Free Download Managers. Hier seht ihr genau, wo der Download unterbrochen wurde und könnt an dieser Stelle fortfahren. Mit dem Programm FlashGet könnt ihr ebenfalls an unterbrochene Downloads anknüpfen. Hier müsst ihr aber vorher die Dateiendung ändern, um das Format „.jc“ zu erhalten. Wenn ihr beim Entpacken von ZIP-Dateien fehlerhafte Part-Dateien erhaltet, könnt ihr diese mit Freeware retten.

So kann eine PART-Datei geöffnet werden:

  1. Ruft die Download-Sektion eures Browsers auf. Bei den meisten Browsern findet ihr diese über die Einstellungen oder mit der Tastekombination „STRG“ und „J“.
  2. Klickt mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählt die Option „Öffnen mit“ aus.
  3. Versucht nun, die Datei zu öffnen. Der Download sollte erneut gestartet und die vollständige Datei heruntergeladen werden. 

Bildquelle Artikelbild: fizkes / GettyImages