WLAN langsam? – das müsst ihr jetzt tun!

Robert Schanze

Wenn euer WLAN langsam ist, geht unsere Checkliste durch, um die Ursache zu finden und den Internetzugang wieder zu beschleunigen.

Unser Video zeigt, was ihr bei WLAN-Problemen tun könnt, damit das Internet wieder richtig funktioniert:

Windows 10: WLAN funktioniert nicht – So geht's doch.
Kein WLAN: Lest unsere Anleitung, falls euer WLAN gar nicht funktioniert.

WLAN zu langsam? Das sind die Ursachen!

Unsere Checkliste hilft euch, euer WLAN wieder schneller zu machen.

1. WLAN oder Internetleitung langsam?

Um die Ursache für langsames WLAN herauszufinden, müsst ihr zunächst klären, ob überhaupt das WLAN wirklich langsam ist oder eure Internetverbindung langsam ist.

  1. Schließt dazu euren PC per LAN-Kabel an den Router und führt einen DSL-Speedtest durch.
  2. Ist die Geschwindigkeit so schnell wie euer Internetanbieter für euch angibt, ist die Internetleitung in Ordnung und das WLAN ist an der langsamen Verbindung schuld.
  3. Ist die Geschwindigkeit deutlich geringer als vorgesehen, kontaktiert euren Internetanbieter, ob eine Störung eurer DSL-Leitung vorliegt.

Alternativ loggt ihr euch in die Benutzeroberfläche des Routers ein und lasst euch die aktuelle Verbindungsgeschwindigkeit anzeigen. Für die Fritzbox funktioniert das so:

  1. Öffnet die Fritzbox-Benutzeroberfläche, indem ihr im Browser https://fritz.box eingebt und Enter drückt.
  2. Gebt euer Geräte-Passwort (nicht WLAN-Passwort) ein und bestätigt.
  3. Navigiert zu Internet > DSL-Informationen.
  4. Prüft ob die mittig angezeigten Download- und Upload-Geschwindigkeiten mit denen aus eurem Internetanbieter-Vertrag weitgehend übereinstimmen.
  5. Falls nicht, ruft ihr euren Internetanbieter an und fragt nach, ob etwas nicht stimmt.

Stimmen die Geschwindigkeiten, prüfen wir als nächstes die WLAN-Signalstärke in Windows beziehungsweise auf dem Smartphone.

WLAN-Signalstärke unter Windows prüfen

Öffnet zunächst das Netzwerk- und Freigabecenter in Windows. Das geht so:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um das Ausführen-Fenster zu öffnen.
  2. Tippt control.exe /NAME Microsoft.NetworkAndSharingCenter ein und drückt Enter.
  3. Klickt auf euer WLAN.
  4. Ihr seht im kleinen Fenster die WLAN-Verbindungsqualität, die mit mehreren Balken angezeigt wird.

Habt ihr eine gute Signalstärke und die Geschwindigkeit liegt bei 16 Mbit/s oder höher, dann sollte euer WLAN schnell genug sein. Falls ihr dennoch Probleme habt, könnte der Fehler am Empfangsgerät liegen – Stichwort: Neustart.

Wie schnell ist mein WLAN? Alternativ könnt ihr so die WLAN-Geschwindigkeit messen.

WLAN-Signalstärke auf dem Android-Smartphone prüfen

  1. Öffnet die Einstellungen > WLAN.
  2. Tippt auf das WLAN, mit dem ihr verbunden seid.
  3. Ihr seht unter Signalstärke wie gut diese ist.

wlan-langsam

2. Ungeeigneter Router-Standort, Störquellen aufspüren, 5-GHz-Band nutzen

  • Habt ihr den Router soeben aufgestellt, ist der Standort vielleicht ungünstig. Versucht in dem Fall einen anderen.
  • Versucht im Router ebenfalls den WLAN-Kanal zu wechseln. Dort wird euch in einer Übersicht angezeigt, ob Störquellen vorliegen, die euren WLAN-Empfang negativ beeinflussen.
  • Sofern eure Endgeräte das 5-GHz-Band unterstützen, könnt ihr den Router auch auf die 5-GHz-Frequenz umstellen. Dadurch lassen sich Daten schneller übertragen – allerdings ist die Reichweite auch geringer.
Hier aktiviert ihr das 5-GHz-Frequenzband.
Hier aktiviert ihr das 5-GHz-Frequenzband.

3. WLAN-Reichweite ist zu gering

Wenn das WLAN-Signal bei euch durch viele Wände muss, solltet ihr das WLAN-Signal verstärken:

Das Video zeigt, wie ihr euer WLAN mit einem Repeater erweitert:

WLAN-Reichweite erhöhen mit Fritz WLAN Repeater.

4. Veraltete Treiber und Software sind schuld

Entwickler verbessern durch aktuelle Treiber die Funktionsweise von Geräten. Dazu kann auch die WLAN-Qualität gehören. Sicherheitshalber solltet ihr daher auch euren Router und eure Endgeräte aktualisieren:

smartphone-zu-langsam-handy-schneller-machen

5. Router oder WLAN-Adapter bei Endgeräten defekt

Falls die genannten Lösungen nicht funktionieren, kann auch der WLAN-Adapter im entsprechenden Endgerät defekt und der Grund für langsames WLAN sein. Ihr könnt kleine . Im schlechtesten Fall ist der Router defekt. .

Falls ihr euer WLAN auf andere Weise beschleunigen konntet, schreibt uns eure Methoden, Tipps und Tricks gerne in unseren Kommentarbereich unterhalb dieser Anleitung. Wir würden diese dann ergänzen, nachdem wir sie getestet haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Driver Booster

    Driver Booster

    Der Driver Booster Download identifiziert veraltete Gerätetreiber auf eurem System und aktualisiert diese automatisch, so dass ihr stets die aktuellen Treiber auf eurem Computer installiert habt.
    Marvin Basse 5
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
  • Google Chrome

    Google Chrome

    Google Chrome ist ein schlanker und leicht bedienbarer Webbrowser, der eine hohe Geschwindigkeit beim Surfen bietet und eine echte Alternative zu Firefox und Internet Explorer darstellt.
    Marvin Basse 1
* Werbung