Windows 10: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen – so geht's

Robert Schanze

In Windows 7 und 8 öffnet man das Netzwerk- und Freigabecenter über das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste mit der rechten Maustaste. Ab dem Windows 10 Fall Creators Update werden dort aber nur die Netzwerk- und Interneteinstellungen angezeigt. Wir zeigen, wie ihr das Netzwerk- und Freigabecenter trotzdem öffnet.

Windows 10: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen – so geht's

Schnellanleitung:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt ein control.exe /NAME Microsoft.NetworkAndSharingCenter
  3. Bestätigt mit Enter.

Windows 10: Netzwerk- und Freigabecenter öffnen

Der Weg über das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste funktioniert ab Windows 10 Fall Creators Update nicht mehr:

So geht es trotzdem:

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf das Netzwerk- beziehungsweise WLAN-Symbol und wählt Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen aus.
  2. Wählt links den Menüpunkt Ethernet aus.
  3. Klickt rechts auf den Schriftzug Netzwerk- und Freigabecenter.
Hier findet ihr das Netzwerk- und Freigabecenter
Hier findet ihr das Netzwerk- und Freigabecenter.

Nun öffnet sich die gewohnte Oberfläche, in denen ihr eure WLAN- und Netzwerkeinstellungen prüfen und ändern könnt.

Gleich zu den Netzwerkverbindungen springen

Wenn ihr die Eigenschaften eurer Netzwerk- und WLAN-Verbindungen beziehungsweise -Adapter gleich öffnen wollt, geht ihr so schneller vor:

  1. Drückt die Tasten Windows + R.
  2. Tippt ncpa.cpl ein und bestätigt mit der Eingabetaste.
  3. Windows 10 öffnet nun sofort das Fenster Netzwerkverbindungen.

Viel schneller geht das nicht.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Driver Booster

    Driver Booster

    Der Driver Booster Download identifiziert veraltete Gerätetreiber auf eurem System und aktualisiert diese automatisch, so dass ihr stets die aktuellen Treiber auf eurem Computer installiert habt.
    Marvin Basse 5
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
  • Google Chrome

    Google Chrome

    Google Chrome ist ein schlanker und leicht bedienbarer Webbrowser, der eine hohe Geschwindigkeit beim Surfen bietet und eine echte Alternative zu Firefox und Internet Explorer darstellt.
    Marvin Basse 1
* Werbung