Fritz WLAN-Repeater einrichten: so geht's

Robert Schanze 4

Mit einem WLAN-Repeater könnt ihr Aeuer WLAN verstärken und in entferntere Räume erweitern. Auch ist ein Repeater sinnvoll, wenn euer WLAN-Signal zu schwach ist. Wir zeigen anhand eines Fritz-Repeaters von AVM wie ihr ein solchen einrichtet.

Im Video von AVM seht ihr, wie ihr eure WLAN-Reichweite durch einen Repeater vergrößern könnt:

Inhalt

  1. Fritz-Repeater einrichten…
    1. per WPS-Taste
    2. per Browser
  2. DECT-Repeater: DECT-Reichweite vergrößern

Fritz-Repeater einrichten

Wenn ihr ein schlechtes WLAN-Signal habt oder das WLAN nicht funktioniert, könnt ihr es per Repeater verstärken. Dadurch wird das WLAN auch in entlegene Räume geleitet. In unserem Beispiel richten wir den Fritz WLAN Repeater 310 ein. Wer es etwas schneller braucht, kann auch den mit Dual-WLAN und AC-Standard bestellen. Die Einrichtung funktioniert analog.

Hier gibt es den einfachen und fortgeschrittenen Fritzbox WLAN-Repeater:

Tipp: Wenn ihr mehr Wände durchdringen müsst oder etwa im Keller eine Verbindung haben wollt, solltet ihr vielleicht mit Powerline ein Netzwerk über Steckdose einrichten. Hier erfahrt ihr, wie ihr eine alte Fritzbox als Repeater einrichtet.

Den Fritz Repeater könnt ihr entweder über die WPS-Funktion einrichten oder manuell über die Bedienoberfläche im Browser. Wir zeigen hier beide Varianten:

Einrichtung per WPS-Taste

Für die WPS-Methode braucht ihr:

  • einen Router mit aktiver WPS-Funktion wie bei den Fritzbox-Modellen
  • eine WPA- pder WPA2-Verschlüsselung (ist Standard)
  • eine sichtbare WLAN-SSID

Hinweis: Falls ihr einen MAC-Filter nutzt, muss dieser für die erste Verbindung deaktiviert werden.

  1. Steckt den Repeater zur Einrichtung in eine Steckdose in der Nähe
  2. Drückt die WPS-Taste am WLAN-Repeater für etwa 6 Sekunden bis die LED bei WLAN blinkt.
  3. Drückt nun innerhalb von 2 Minuten die WPS-Taste an eurer Fritzbox. Der Repeater übernimmt dabei die SSID und den WLAN-Schlüssel eures Netzwerks. Die LEDs des Fritz-Repeaters leuchten dauerhaft, sobald die WLAN-Verbindung hergestellt ist.

Steckt den WLAN-Repeater nun in die gewünschte Steckdose. Sie sollte dort liegen, wo das WLAN-Signal noch erreichbar ist und ihr die Reichweite erhöhen wollt.

WPS-Tastenbelegung

Mit dieser Tabelle könnt ihr den Fritz Repeater über die WPS-Taste bedienen:

Funktion WPS-Taste drücken für mindestens
WLAN ein- oder ausschalten 1 Sekunde
WPS-Schnellverbindung auslösen 6 Sekunden
Auf Werkseinstellungen zurücksetzen 15 Sekunden

Erfahrt außerdem, wie ihr euer WLAN mit diesen Tipps und Tricks verstärken könnt.

Einrichtung per Browser

  1. Steckt den Repeater in eine Steckdose in der Nähe eures PCs. Dieser baut nun sein eigenes WLAN-Netzwerk auf namens FRITZ!WLAN Repeater.
  2. In Windows klickt ihr auf das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste unten rechts. Wählt das Repeater-WLAN aus, entfernt das Häkchen bei Verbindung automatisch herstellen und klickt auf den Button Verbinden. Der Sicherheitsschlüssel beziehungsweise WLAN-Key steht unter eurem Fritz Repeater. Er lautet standardmäßig 00000000.
    Hinweis: Solltet ihr statische IP-Adressen in eurem Netzwerk nutzen, müsst ihr diese am PC, mit dem ihr den Repeater einrichtet, kurzfristig deaktivieren und den DHCP-Server wieder aktivieren.

  3. Ihr habt euch nun mit dem WLAN-Netz des Repeaters verbunden. Öffnet euren Browser und tippt in die Adresszeile fritz.repeater ein.
  4. Setzt nach dem ersten Login ein neues Passwort und bestätigt mit OK. Der Einrichtungs-Assistent startet. Klickt auf Weiter.
  5. Als Zugangsart sollte WLAN-Brücke ausgewählt sein. Klickt auf Weiter.
  6. Bei Repeater Funknetzauswahl setzt ihr ein Häkchen vor dem WLAN-Netzwerk, das verstärkt werden soll, und klickt auf Weiter.
    Hinweis: Solltet ihr euer WLAN-Netzwerk nicht finden, müsst ihr die WLAN-SSID anzeigen lassen.

  7. Bei Repeater Sicherheitseinstellung wählt ihr WPA-Verschlüsselung aus und tippt bei WLAN-Netzwerkschlüssel das zugehörige Passwort eures WLAN-Netzes ein. Klickt auf Weiter.
  8. Das Fenster Einstellungen übernehmen zeigt eine Zusammenfassung eurer Konfiguration an. Klickt auf Fertigstellen.
  9. Die Einrichtung ist abgeschlossen. Der Fritz Repeater verbindet sich nun mit eurem Router und erweitert die Reichweite des WLAN. Der Vorgang kann einige Minuten dauern.
  10. Klickt erneut auf das Netzwerksymbol in Windows und loggt euch nun wieder in euer WLAN-Netzwerk sein.
    Hinweis: Legt dabei wieder eure statische IP fest, wenn ihr vorher eine genutzt hattet. Der DHCP-Server der Fritzbox muss vorerst aktiviert bleiben, damit sie dem Fritz Repeater eine IP vergibt, damit ihr weiterhin seine Benutzeroberfläche aufrufen könnt.
  11. Der Fritz Repeater kann nun an der gewünschten Steckdose angeschlossen werden, um euer WLAN-Signal zu erweitern.

Wenn ihr fortgeschrittene Einstellungen vornehmen wollt, wie etwa dem Repeater eine feste IP zu vergeben, macht Folgendes:

  1. Tippt in die Adresszeile eures Browsers fritz.repeater und bestätigt mit der Eingabetaste. Die Repeater-Benutzeroberfläche öffnet sich, ähnlich wie die der Fritzbox.
  2. Unter Netzwerk > Netzwerkeinstellungen könnt ihr eine feste IP für den Repeater vergeben.
    Hinweis: Nun könnt ihr bei Bedarf den DHCP-Server der Fritzbox wieder ausschalten, da der Repeater jetzt über seine feste IP erreichbar ist.
  3. Unter WLAN, Funkkanal könnt ihr wie bei der Fritzbox auch die Maximale Sendeleistung des Repeaters einstellen.

Alternative: TP Link: WLAN-Repeater richtig einrichten

Bilderstrecke starten
10 Bilder
10 lustige WLAN-Namen von Nachbarn.

DECT-Repeater: DECT-Reichweite vergrößern

Ihr könnt eine alte Fritzbox als Repeater einrichten, um die DECT-Reichweite eurer Fritzbox-Basisstation zu vergrößern und zu erweitern. Dies funktioniert natürlich nur bei Fritzbox-Modellen mit eingebauter DECT-Basis. Eure DECT-Telefone melden sich dann automatisch an dem Router an, der sich in der Nähe befindet. Ihr könnt euch auch innerhalb eines Gesprächs von einem Funk-Bereich in den anderen bewegen (Handover). Das Gespräch wird nicht unterbrochen.

Wenn ihr keine zweite Fritzbox habt, könnt ihr alternativ auch einen . Dieser wird in eine Steckdose gesteckt, wo der Empfang erweitert werden soll. Als Voraussetzung benötigt ihr eine Fritzbox mit mindestens FritzOS 5.50 oder eine DECT-Basis mit Repeaterfunktion (GAP).

Für die Einrichtung, müsst ihr in der Regel nur den Dect-Repeater einschalten und die DECT-Taste an der Fritzbox drücken. Informationen zum Repeater zeigt dann der DECT-Monitor der Fritzbox an.

Folgende Funktionen hat der DECT-Repeater:

  • erweitert das Signal von DECT-Schnurlostelefonen
  • verschlüsselt Telefonate abhörsicher
  • gleichzeitig sind bis zu drei Gespräche möglich
  • unterstützt das automatische Handover von DECT-Telefonaten
  • Reichweite mit weiteren Fritz DECT-Repeatern erweiterbar
  • kompatibel zu DECT-Basisstationen des GAP-Standards
  • automatische Updates erfolgen über die Fritzbox

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link