Die Telekom soll Festnetz-Kunden benachteiligen, die über andere Anbieter ihren DSL- oder VDSL-Anschluss beziehen – zumindest kreidet Vodafone das dem Konkurrenten an. So solle die Telekom auch an neue Kunden kommen.

 

Vodafone

Facts 

Vodafone prangert Telekom-Praktik an: Kunden haben das Nachsehen

Der Internet- und Mobilfunkanbieter Vodafone wirft der Deutschen Telekom vor, bewusst Vodafone-Kunden zu benachteiligen, die für ihren Anschluss auf Leitungen der Telekom angewiesen sind. Der ehemals staatliche Konzern soll Techniker-Einsätze verzögern, bei denen etwa Leitungen der Telekom für andere Anbieter freigegeben werden müssen. „Es kommt noch immer häufig vor, dass unsere Kunden zu lange oder vergeblich auf Telekom-Techniker warten“, meint Andreas Laukenmann, Privatkundenchef bei Vodafone (Quelle: Die Welt).

Um die Leitungen der Telekom nutzen zu können, zahlen Konkurrenten wie Vodafone Miete, wo sie kein eigenes Netz anbieten können. Die Telekom ist dabei verpflichtet, alle Kunden gleich zu behandeln. Genau das geschehe aber nicht, wirft Vodafone dem Unternehmen vor. Um dem mehr Nachdruck zu verleihen, hat man sich an die Politik gewandt. In einem offenen Brief heißt es, die Telekom würde vertraglich festgelegte Bereitstellungsfristen in vielen Fällen überschreiten, teils sogar um mehrere Wochen. Die Forderung: Im Rahmen der Regulierungen rund um die neuen Glasfasernetze müssen klarere Vorgaben her.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Laut Vodafone würde man in der aktuellen Situation Kunden verlieren, die dann häufig zur Telekom wechseln. Sind die Vorwürfe gerechtfertigt, bedeuten sie für Vodafone sowohl einen Image-Schaden als auch wegfallende Einnahmen. Unterdessen sind Kunden oft aufgeschmissen: Lange Wartezeiten ohne Internetanschluss, bei manchen der zusätzliche Aufwand, Vertragsabschlüsse auflösen zu müssen.

Wenn der Internetanschluss steht, fehlt nur noch die WLAN-Verteilung zuhause. Was es zu beachten gibt, seht ihr im Video:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Wie funktioniert WLAN und wie kann ich meins optimieren? – TECHfacts #1

Schuld soll bei Vodafones Technik liegen

Bei der Telekom sieht man die Angelegenheit entsprechend anders: „Wir behandeln alle Kunden gleich“, erklärt ein Konzernsprecher. Das Problem liege bei Vodafone. Dort habe man noch nicht die technischen Voraussetzungen geschaffen, die Schnittstelle der Telekom vollständig nutzen zu können. Darüber sollten eigentlich Technikereinsätze einsehbar sein und könnten auch von Seiten der Mitbewerber gebucht werden.