Die Nintendo Switch liegt gerade voll im Trend. Inzwischen gibt es zahlreiche Alternativen zum Gaming-Handheld – der GPD-XP soll diese Riege nun erweitern. Die Android-Konsole setzt auf ein besonderes Alleinstellungsmerkmal: austauschbare Controller mit verschiedenen Tasten-Layouts. Doch auch der Rest der Hardware wirkt auf den ersten Blick solide. 

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

GPD-XP: Android-Konsole setzt auf austauschbare Controller

Wer sich in den letzten Jahren über eine Switch-Alternative für PC-Spieler informiert hat, dürfte auf jeden Fall schon mal Bekanntschaft mit GPD gemacht haben. Das chinesische Unternehmen ist innerhalb der Branche vor allem für seine Gaming-Handheld-Konsolen mit Windows bekannt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Nintendo Switch: Die aktuell 10 beliebtesten Spiele in Deutschland

Nun scheint das Unternehmen jedoch an einem völlig neuen Gerät zu arbeiten: dem GPD-XD. Dabei handelt es sich um eine Android-Konsole, die ein besonders praktisches Feature bietet: Der Controller auf der rechten Seite kann jederzeit abgenommen und gegen ein anderes Modell mit verändertem Tasten-Layout ausgetauscht werden.

Das Konzept klingt schlüssig. Schließlich ist das klassische Button-Layout, das wir von Nintendo Switch, PlayStation oder Xbox kennen, nicht immer das optimale für alle Spiele. Erste Bilder zeigen einen Alternativ-Controller, auf dem lediglich vier nummerierte Buttons und ein roter Knopf montiert sind. Das angepasste Bedienfeld könnte sich etwa gut zum Einsatz in MOBAs wie League of Legends und Co. eignen, die eine fixierte Kameraperspektive haben und zahlreiche Spezialfähigkeiten bieten (Quelle: XDA).

Wie viele unterschiedliche Controller GPD zum Release anbieten wird, ist jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Gut möglich, dass es bei diesen beiden Modellen bleibt.

Und was ist sonst noch in der Gaming- und Technikwelt passiert? Wir fassen die wichtigsten Meldungen der Woche für euch in den GIGA Headlines zusammen: 

Galaxy Fold 3, Flip 3 und Roboter-Hunde – GIGA Headlines

Switch-Alternative aus China: Erste Gerüchte zur Hardware

Eine etwas genauere Vorstellung haben wir hingegen von der Hardware des GPD-XP. Die Android-Konsole soll laut ersten Berichten auf einen MediaTek Helio G95 als Prozessor setzen, dem 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Seite gestellt werden. Auch LTE-Support soll das Gerät bieten und könnte mit der passenden SIM-Karte somit problemlos unterwegs zum Online-Spielen genutzt werden.

Genaue Details zum Display fallen bislang rar aus. Wir wissen lediglich, dass es sich um einen 6,81 Zoll großen Smartphone-Bildschirm handeln soll, in dem eine Punch-Hole-Kamera in der unteren linken Ecke integriert ist. Als OS kommt Android 11 zum Einsatz, zudem wird ein Akku mit besonders hoher Kapazität verbaut: Stolze 7.000 mAh sollen bis zu 12 Stunden Laufzeit garantieren.

Ob der GPD-XP seinen Weg auch nach Europa findet, bleibt abzuwarten. Mobile Gaming wird zwar auch in unseren Breiten immer populärer, trotzdem dürfte das Gerät eher für den asiatischen Markt gedacht sein.