Internet langsam? Das müsst ihr jetzt tun!

Robert Schanze 7

Wenn euer Internet sehr langsam ist, dauern Downloads ewig, Streaming-Dienste wie Netflix und YouTube ruckeln und Webseiten laden nur in Intervallen. Wir zeigen euch die Ursachen und was ihr dagegen tun könnt.

Manchmal ist in Windows die WLAN-Verbindung Schuld an einer langsamen Internet-Leitung. Schaut unser Video an, wie ihr das Problem löst:

Windows 10: WLAN funktioniert nicht – So geht's doch.

Hier zeigen wir euch die besten Tricks, mit denen ihr die Internet-Geschwindigkeit wieder steigert:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
So macht ihr euer Internet wieder flott.

Wenn das Internet langsam sein sollte, geht einfach unsere Checkliste durch, um die Ursache herauszufinden und zu beheben.

1. Testet die Internet-Geschwindigkeit

Testet, wie schnell eure aktuelle Internet-Geschwindigkeit ist:

  1. Öffnet dazu beispielsweise den DSL-Speedtest der Webseite wieistmeineip.de.
  2. Gebt eure Internet-Anbieter-Informationen ein und klickt auf „Speedtest starten“.
  3. Danach seht ihr, ob eurer Internet langsamer als gewöhnlich ist.

2. Startet den Router neu

Manchmal hängt sich ein Router auf und lädt Internet-Webseiten und -Daten nur noch ruckartig in Intervallen.

Router heiß? Wird die Fritzbox zu heiß, kann es auch zu Internet-Problemen kommen.

3. Löscht Browser-Cookies

Cookies können veraltete Informationen enthalten, welche die Lade-Geschwindigkeit von Webseiten negativ beeinflusst. Ihr solltet daher hin und wieder eure Browser-Cookies löschen:

4. Euer Internet-Provider drosselt eure Internetgeschwindigkeit

Unter Umständen habt ihr einen DSL-Vertrag mit einem Internet-Anbieter abgeschlossen, der die Internetgeschwindigkeit automatisch drosselt, wenn ihr eine bestimmte Menge an Gigabyte pro Monate heruntergeladen habt. Das kann auch in einem langsamen Internet resultieren.

Wenn ihr unterwegs euer Smartphone nutzt, wird das Internet sehr langsam, wenn ihr euer Datenvolumen aufgebraucht habt. Prüft das bei eurem Internet-Anbieter. Hier zeigen wir, wie ihr euer Datenvolumen bei bekannten Anbietern abfragt:

5. Die Firewall oder der Virenscanner blockiert Verbindungen

Wenn ihr eine Firewall aktiviert oder spezielle Einstellungen im Virenscanner vorgenommen habt, können diese Programme auch bestimmte Internet-Verbindungen blockieren, wodurch das Internet langsamer werden kann. So könnt ihr die Windows-Firewall deaktivieren, um zu prüfen, ob das die Ursache ist.

6. Das WLAN-Signal ist schlecht (Standort, Repeater, Störquellen)

Manchmal steht der Router einfach an einem schlechten oder verwinkelten Platz. Muss das WLAN-Signal durch viele Wände zum eigentlichen Endgerät, dann kann die Internetgeschwindigkeit dort auch rapide abnehmen. Folgendes könnt ihr probieren:

LAN-Kabel: Wenn ihr einen stationären PC habt, verbindet ihn mit dem Router für maximale Internet-Geschwindigkeit.

7. Jemand anders nutzt eure Internetverbindung

Habt ihr einen Mitbewohner oder eurem Nachbarn mal euer WLAN-Passwort verraten? Dann kann es sein, dass dieser gerade euer Internet nutzt und große Dateien herunterlädt.

8. Fragt eure Nachbarn, ob sie auch langsames Internet haben

Wenn das Problem an der Internetleitung liegt, sind vielleicht auch eure Nachbarn betroffen. Fragt nach, ob diese ebenfalls langsames Internet haben. Falls ja, liegt das Problem an der DSL-Infrastruktur und es ist Aufgabe eures Internet-Providers, das wieder in Ordnung zu bringen.

9. Ruft euren Internet-Provider an und bittet um Hilfe

Wenn keine der obigen Tipps funktioniert haben, ruft euren Internet-Provider an und fragt höflich, ob eure DSL-Verbindung gestört ist oder aus der Gegend sich bereits andere Menschen über die Internetgeschwindigkeit beschwert haben. Dieser kann euch in der Regel schnell weiterhelfen und weitere Tipps geben. Im schlechtesten Fall müsst ihr euren Router zurücksetzen.

Grundsätzlich solltet ihr wissen, dass Internet-Anbieter meistens mit MAXIMALEN Geschwindigkeitswerten werben. Das heißt, das eine Leitung, die max. 16 Mbit schafft, vielleicht die meiste Zeit nur mit 10 Mbit läuft.

GIGA-Smartphone-Awards 2018: Stimmt ab und wählt das beste Handy des Jahres (Abgelaufen)

Endlich ist es soweit: Bei den GIGA-Smartphone-Awards 2018 könnt ihr eure Stimme abgeben und das beste Handy des Jahres wählen. Die Nominierten sind allesamt exzellent, die Hersteller haben sich nichts geschenkt – wählt also weise! 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link