DVD-Player für iPad und iPhone: Gibt es das?

Martin Maciej

Mit dem Aufschwung der Streaming-Dienste geraten DVDs und BluRays immer weiter ins Hintertreffen. Der Anteil der Haushalte mit DVD-Player sinkt, während immer mehr Menschen Tablet oder Smartphone ihr Eigen nennen. So stellen sich einige Besitzer eines iOS-Geräts die Frage, ob es einen DVD-Player für das iPad oder iPhone gibt.

Zwar besitzt das iPad einen USB-Anschluss, über den man theoretisch auch einen DVD-Player an das Apple-Gerät anschließen könnte. Allerdings ist es technisch nicht möglich, DVDs oder Blu-Rays über das iPad abzuspielen. Der USB-Anschluss ist für die Verbindung mit externen Laufwerken nicht vorgesehen. Dennoch müsst ihr eure DVD-Sammlung nicht auflösen, wenn ihr Filme über das iPad sehen wollt.

DVDs auf iPad und iPhone abspielen: Auf diesen Wegen klappt es

Am einfachsten funktioniert das Ansehen von DVDs auf dem iPad und iPhone mit dem Umweg über einen PC oder Mac. Sind das iOS-Gerät und der entsprechende Rechner gemeinsam im Heimnetzwerk verbunden, kann man die DVD auf dem „großen“ Gerät starten und das Bild auf den iPad-Bildschirm übertragen. Wir zeigen euch, wie das auf unterschiedlichen Wegen funktioniert:

Im App-Store gibt es zudem einige Anwendungen, über die man auf dem PC abgespielte DVD-Inhalte auf das iPad übertragen kann. Diese Apps sind jedoch kostenintensiv und funktionieren nicht immer reibungslos.

DVD Player FREE
Preis: Kostenlos

So sieht das aktuelle iPad aus (Video):

iPad Pro (2018): Das neue Apple-Tablet.

DVDs auf dem iPad sehen: Nur über Umwege möglich

Alternativ könnt ihr das Video der DVD zunächst rippen und als Datei speichern. Lest dazu unser How-To: DVD aufs iPad kopieren, im richtigen Format. Danach könnt ihr das Video auf euer iPad oder iPhone verschieben. So kann man den Film direkt auf dem iOS-Gerät abspielen, ohne vorab Einstellungen vornehmen zu müssen. Das Rippen von DVDs ist allerdings in der Regel nur bei privaten Aufnahmen möglich. Filme auf Kauf-DVDs sind meist kopiergeschützt. Aus urheberrechtlichen Gründen darf der Kopierschutz nicht übergangen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung