Peinlich: Apples Twitter-Team nutzt heimlich Android

Simon Stich

Gegenteil-Tag bei Apple Music: Statt mit einem iPhone zu twittern, wie es sich gehört, war das Team mit einem Android-Smartphone unterwegs. Normalerweise passiert dieser Fauxpas eher der Konkurrenz von Samsung, die ein iPhone in die Hand nehmen.

Peinlich: Apples Twitter-Team nutzt heimlich Android
Bildquelle: GIGA - iPhone X, Samsung Galaxy Note 9.

Apple bei Twitter: Lieber Android statt iOS

Unternehmen haben es in Zeiten von Social Media wirklich nicht leicht. Jedes Wort wird ganz genau unter die Lupe genommen, jedes Fotos bis ins kleinste Detail analysiert. Das ist bei Tweets natürlich nicht anders. Gerade aufgrund der Schnelllebigkeit von Twitter-Nachrichten kommt es hier immer mal wieder zu Verwirrungen. Jetzt hat es das Team von Apples Musikdienst getroffen. Wieder einmal war es der bekannte YouTuber Marques Brownlee, dem der Fehler aufgefallen ist.

Statt ein iPhone zu benutzen, hat sich Apple Music lieber für die Nutzung eines Android-Handys entschieden, wie das Bild (unten) zeigt. Nicht bekannt ist allerdings, ob das Twitter-Team aus Apple-Mitarbeitern besteht oder der Konzern eine PR-Agentur beauftragt hat.

Schon zu Beginn des Monats war Samsung der gleiche Fehler unterlaufen. Der offizielle Twitter-Account aus Nigeria pries zwar das Galaxy Note 9 in höchsten Tönen an – nutze für die frohe Botschaft dann aber doch lieber ein iPhone. Samsung war dieser Ausrutscher so dermaßen peinlich, dass nicht nur der entsprechende Tweet gelöscht, sondern gleich der ganze Account ins digitale Nirwana verbannt wurde.

Etwas besser erging es Samsungs Twitter-Account aus dem Königreich Saudi-Arabien. Der mit einem iPhone abgesetzte Tweet zum Galaxy Note 9 ist mittlerweile gelöscht, doch immerhin besteht das Benutzerkonto weiter. Jetzt wird natürlich penibel darauf geachtet, dass nur mit hauseigenen Smartphones getwittert wird.

Im direkten Vergleich: Das Galaxy Note 9 von Samsung und das iPhone XS Max von Apple:

iPhone XS Max vs. Samsung Galaxy Note 9.

Wonder Woman: „Ich habe Huawei nicht betrogen“

Werbung für ein bestimmtes Handy zu machen, dabei aber selbst ein ganz anderes zu benutzen – das kann sogar Wonder Woman. Schauspielerin Gal Gadot „liebt“ zwar nach eigener Aussage ihr Huawei-Smartphone, doch auch unter ihrem Werbe-Tweet stand eindeutig „via Twitter for iPhone“. Der darauf folgende Aufschrei der Community führte dann sogar zu einem Statement der Schauspielerin bei CNET. Diesem zufolge hat Gadot den Tweet überraschenderweise nicht selbst verfasst, sondern einer ihrer Mitarbeiter. „Ich habe Huawei nicht betrogen“, stellte die Kriegerprinzessin der Amazonen fest.

Wirklich den Vogel abgeschossen hat aber der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Wie 9to5Mac berichtet, empfahl Donald Trump zwischenzeitlich einen Boykott aller Apple-Produkte. Den Aufruf hat er selbstverständlich von einem iPhone gesendet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung