Windows 10 startet nicht mehr wirklich komplett neu, sondern lädt Einstellungen aus einem vorher angelegten Speicher. Windows-Probleme lassen sich aber meistens nur über einen richtigen und sauberen Neustart beheben. Wir zeigen, wie das geht.

Während früher in Windows ein gewöhnlicher Neustart genügte, um fast alle Probleme zu lösen, ist das in Windows 10 nicht mehr so einfach.

  • Denn in Windows-10-Rechnern ist in der Regel die Schnellstart-Funktion (Fast Startup) aktiviert.
  • Dann beendet sich Windows nicht mehr vollständig, sondern lagert Einstellungen und Treiber auf das Systemlaufwerk aus.
  • Dadurch ist zwar ein schnellerer Start möglich, allerdings können Windows-Probleme damit auch über Neustarts hinweg bestehen bleiben.

Die Lösung ist ein richtiger, vollständiger und sauberer Neustart.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Hey Microsoft, warum sieht Windows 10 nicht so aus?

Windows 10 sauber neustarten

  1. Öffnet den Ausführen-Dialog mit der Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt den Befehl shutdown /g /f /t 0 ein und bestätigt.

Erklärung:

  • /g fährt den Computer vollständig herunter und startet ihn neu.
  • /f schließt alle geöffneten Anwendungen.
  • /t legt die Zeit fest (0 = sofort ausführen).

Falls etwas bei euch nicht funktioniert hat, schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!