Einen Cache im eigentlichen Sinne hat Windows 10 nur mit der pagefile.sys. Allerdings speichert Windows 10 auch an verschiedenen Orten kleinere Dateien zwischen, die große Speicherkapazitäten belegen können, wenn sie nicht gelöscht werden. Ihr könnt sie dann automatisiert (mit der Datenträgerbereinigung) oder manuell (per Ordner) entfernen.

 

Windows 10

Facts 

Windows-10-Cache mit Datenträgerbereinigung löschen

Die Datenträgerbereinigung entfernt / prüft unter anderem:

  • Heruntergeladene Programmdateien
  • Temporäre (Internet-)Dateien
  • Papierkorb
  • Windows Update-Bereinigung & Protokolldateien
  • Windows Defender Antivirus
  • Fehlerberichte
  • DirectX-Shadercache

So öffnet ihr sie:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, gebt cleanmgr ein und bestätigt, um die Datenträgerbereinigung zu starten.
  2. Wählt eure Windows-Festplatte (C:) aus, sofern ihr danach gefragt werdet, und bestätigt.
  1. Klickt im Fenster unten links auf den Button Systemdateien bereinigen. Das Tool startet danach neu.
  2. Wählt die Dateien aus, die ihr löschen wollt. Ihr könnt auch überall Häkchen setzen.
  3. Rechts in der Liste seht ihr, wie viel Speicherplatz frei wird.
  4. Bestätigt mit OK.
Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 7 Windows-Wartungstools für Windows 10, 7 und 8

Manuell den Windows-Cache löschen

Lasst zunächst die versteckten Ordner und Dateien anzeigen. Nun löscht ihr die temporären Dateien aus folgenden Verzeichnissen:

  • C:\Users\<BENUTZERNAME>\AppData\Local\Temp
  • C:\Windows\Temp\

Damit das Ganze funktioniert, benötigt ihr Administratorrechte. Dateien, die Windows gerade noch benötigt, lassen sich in der Regel nicht löschen. Wundert auch also nicht über Fehlermeldungen. Das ist in Ordnung.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.