Windows 10 herunterfahren – so geht's schneller

Robert Schanze 3

Wenn ihr Windows 10 herunterfahren wollt, gibt es mehrere Methoden. In diesem Artikel zeigen wir euch die verschiedenen Optionen und verraten euch außerdem, wie ihr Windows 10 noch schneller und auch „vollständig“ herunterfahren könnt.

Windows 10 herunterfahren – so geht's schneller

Windows 10 herunterfahren

So fahrt ihr Windows 10 standardmäßig herunter:

  1. Öffnet das Startmenü.
  2. Klickt auf den Ein/Aus-Button.
  3. Klickt auf „Herunterfahren“.
Nicht vollständig: Bei dieser Methode fährt Windows 10 insbesondere bei Laptops aber häufig nicht vollständig herunter, was irgendwann zu Windows-Fehlern führen kann.

Wenn ihr im Startmenü auf den Ein/Aus-Button klickt, seht ihr folgende drei Optionen:

  • Herunterfahren: Windows fährt im sogenannten Hybridmodus herunter: Alle wichtigen Systeminformationen werden standardmäßig in der Datei hiberfil.sys gespeichert und stehen beim nächsten Systemstart direkt zur Verfügung. Dadurch startet Windows 10 auch wesentlich schneller als die Vorgängerversionen.
  • Neu starten: Mit dieser Option fährt Windows 10 komplett herunter und wird anschließend wieder hochgefahren. Die gespeicherten Systeminformationen aus der Datei hiberfil.sys werden dabei nicht eingelesen.
  • Energie sparen: Windows 10 wechselt in den Energiesparmodus. Alle offenen Dateien und Programme werden im RAM gespeichert –  schaltet den PC in diesem Modus nicht aus und zieht nicht den Netzstecker. Ansonsten gehen alle im RAM zwischengespeicherten Daten verloren. Um den Energiesparmodus zu verlassen, reicht es, die Maus kurz zu bewegen oder eine Taste zu drücken.

Windows 10 vollständig herunterfahren

Einige Laptops wie das Surface Book fahren Windows 10 nicht vollständig herunter, sondern starten nur eine Art Ruhezustand. Microsoft wollte so schnellere Systemstarts einführen. Allerdings kann es dadurch vorkommen, dass Fehler bei einem Neustart nicht beseitigt werden und immer wieder neu auftreten. Denn ein richtiger Neustart – wie ihn ältere Betriebssysteme ausführten – ist immer noch die Fehlerbeseitigungsmethode Nummer Eins.

So könnt ihr Windows 10 vollständig herunterfahren:

  1. Öffnet das Startmenü.
  2. Klickt auf den Ein/Aus-Button.
  3. Haltet die Shift-Taste gedrückt während ihr auf „Herunterfahren“ klickt.

Windows immer vollständig herunterfahren

Den verantwortlichen Schnellstart könnt ihr deaktivieren, damit Windows immer vollständig herunterfährt.

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Gebt cmd ein, haltet die Strg- und Shift-Taste gedrückt und bestätigt mit Enter.
  3. Es öffnet sich eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  4. Gebt den Befehl powercfg.exe -h off ein und bestätigt.
  5. Startet Windows jetzt neu.

Sofern nötig, könnt ihr den Schnellstart wieder mit dem Befehl powercfg.exe -h on aktivieren.

Hier zeigen wir nochmal ausführlich, wie ihr die praktische EIngabeaufforderung in Windows öffnet:

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Eingabeaufforderung unter Windows 10, 8.1 & 7 öffnen (bebilderte Anleitung).

Windows 10 mit Verknüpfungen schneller herunterfahren

Wenn ihr Windows 10 schneller herunterfahren möchtet, könnt ihr euch folgende Verknüpfungen anlegen:

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops.
  2. Wählt Neu > Verknüpfung aus.
  3. Gebt nun folgende Zielpfade ein, je nachdem, was ihr möchtet.
Vollständig herunterfahren %windir%\system32\shutdown.exe /s /t 0
Neustarten %windir%\system32\shutdown.exe /r /t 0
Im Hybridmodus herunterfahren %windir%\system32\shutdown.exe /s /hybrid /t 0
In den Energiesparmodus wechseln %windir%\System32\rundll32.exe powrprof.dll,SetSuspendState Sleep

Nachdem ihr den Zielpfad der jeweiligen Verknüpfung eingegeben habt, gebt ihr der Verknüpfung noch den passenden Namen, etwa „Windows komplett herunterfahren“. Um herunterzufahren, genügt dann ein Doppelklick auf die Verknüpfung.

Windows 10 automatisch herunterfahren

Ihr könnt den PC automatisch herunterfahren lassen – etwa jeden Abend, wenn der PC nicht mehr in Benutzung ist. Unsere Bilderstrecke zeigt, wie das geht:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Windows: PC automatisch herunterfahren – Schritt für Schritt.

Wenn es schnell gehen soll, genügt ein einfacher CMD-Befehl im Ausführen-Dialog.

Beispiel: Windows 10 in 1 Stunde automatisch herunterfahren:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt im Ausführen-Dialog den Befehl shutdown -s -t 3600 ein und bestätigt.

Die Angabe der Zeit erfolgt dabei in Sekunden: 1 Stunde sind 60 Minuten, also 3600 Sekunden.

Tipp: Um den geplanten Termin zum Herunterfahren wieder zu deaktivieren, gebt ihr stattdessen shutdown -a ein.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Bandicam

    Bandicam

    Der Bandicam Download verschafft euch ein Programm zur Bildschirmaufnahme, dass sich dadurch auszeichnet, dass es Videos sehr hoher Qualität bei gleichzeitig hohe Kompressionsrate aufzeichnen kann.
    Marvin Basse
  • Freemake Video Converter

    Freemake Video Converter

    Mit dem kostenlosen Video Converter von Freemake besitzt man ein Programm, mit welchem sich Videos in andere Formate umwandeln lassen. Zudem kann man mit der Freeware DVDs, Fotos, Musik-CDs etc. auf die Festplatte übertragen.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link