Neue WLAN-Router wie die Fritzbox 7490 von AVM können neben dem 2,4- auch auf dem 5-GHz-Frequenzband funken und Daten schneller übertragen. Wir zeigen, wie ihr den Router auf 5 GHz umstellt.

5-GHz-Band in Fritzbox: Das gibt es zu beachten

Standardmäßig funken Router auf dem 2,4-GHz-Frequenzband. Damit Router wie die Fritzbox 7490 auf dem 5-GHz-Frequenzband funken, müsst ihr Folgendes beachten:

  • Die Fritzbox muss das 5-GHz-Band unterstützen. Schaut dazu in die Gebrauchsanleitung eures Modells. Die Fritzboxen 7490 sowie 7590 unterstützen die höhere Frequenz mit dem AC-WLAN-Standard.
  • Eure WLAN-Geräte (Smartphones, Tablets) sollten ebenfalls das 5-GHz-Frequenzband unterstützen, damit sie sich mit dem Router verbinden können. Andernfalls wird das 2,4-GHz-Band weiter genutzt.

Unter den aktuellen Fritzbox-Modellen unterstützt nur die Fritzbox 7490 das 5-GHz-Frequenzband:

Fritzbox 7590Fritzbox 7490Fritzbox 7430Fritzbox 7360Fritzbox 7330
GHz-Band2,4 und 52,4 und 52,42,42,4
max. Mbit/s800 und 1.733450 und 1.300450300300
  • Router-Hersteller addieren gerne die beiden maximalen Übertragungsraten des 2,4- und 5-GHz-Frequenzbands zu einer.
  • ABER in der Realität könnt ihr die so addierte Geschwindigkeit nicht nutzen.
  • So erreicht beispielsweise die Fritzbox 7490 in der obigen Tabelle auf dem 2,4-GHz-Band maximal 450 Mbit/s und auf dem 5-GHz-Band maximal 1300 Mbit/s.
  • Aber selbst das ist nicht ganz korrekt. Mehr dazu lest ihr unten beim Vergleich der Frequenzband-Geschwindigkeiten.

Fritzbox von 2,4- auf 5-GHz-Frequenzband umstellen

  1. Öffnet die Benutzeroberfläche der Fritzbox, indem ihr im Browser fritz.box eintippt. Alternativ gebt ihr die IP in die Adresszeile ein: 169.254.1.1
  2. Meldet euch mit eurem Fritzbox-Login an.
  3. Navigiert zum Menüpunkt „WLAN > Funknetz.
  4. Klickt unten auf der Fritzbox-Seite auf den Schriftzug „Ansicht: Standard“, um die erweiterte Ansicht zu aktivieren, sofern noch nicht geschehen.
    So stellt ihr die Fritzbox vom 2,4- auf das 5-GHz-Band um. (Bildquelle: GIGA)
    So stellt ihr die Fritzbox vom 2,4- auf das 5-GHz-Band um. (Bildquelle: GIGA)
  5. Unter der Überschrift „Funknetz“ zeigt die Fritzbox nun das 2,4- und 5-GHz-Frequenzband an.
  6. Setzt unter „5-GHz-Frequenzband“ das Häkchen bei „WLAN-Funknetz aktiv, um es zu starten.
  7. Darunter könnt ihr bei Bedarf einstellen, dass die SSID des Funknetzes angezeigt wird.
  8. Wenn ihr das 2,4-GHz-Frequenzband nicht braucht, könnt ihr den entsprechenden Haken entfernen.
  9. Klickt unten auf den Button „Übernehmen“.

Die Vor- und Nachteile eines 2,4- und 5-GHz-WLAN zeigen wir euch im Video:

Wie funktioniert WLAN und wie kann ich meins optimieren? – TECHfacts #1 Abonniere uns
auf YouTube

Fritzbox: Wie schnell ist das 5-GHz-Frequenzband im Vergleich zu dem 2,4-GHz-Band?

Am Beispiel der Fritzbox 7490 ist im 5-GHz-Frequenzband zu beachten, dass es theoretisch 1300 Mbit/s an Datenrate unterstützt. Umgerechnet sind das etwa 160 MB pro Sekunde. Allerdings beinhaltet diese Angabe auch die Steuerdaten (Overhead), die zusätzlich neben den Nutzerdaten gesendet werden. Zieht man den Overhead ab, ergibt sich bei der Fritzbox 7490 auf dem 5-GHz-Band eine tatsächlich nutzbare Geschwindigkeit von etwa 480 Mbit/s, das 60 MB pro Sekunde entspricht.

Übrigens: Ebenso verhält es sich mit dem 2,4-GHz-Frequenzband. Die theoretische Angabe von 450 Mbit/s (~56 MB/s) ist in der Realität eher 180 Mbit/s (~23 MB/s) schnell. Allerdings wird von den Herstellern mit den theoretischen Datenraten geworben, da diese natürlich besser und schneller klingen, auch wenn sie für den Endnutzer kaum bedeutsam sind.

Quiz: Was weißt du über Apple?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.