Die neue Fritzbox 5590 Fiber ist da. Es handelt sich nach Ansicht des deutschen Herstellers AVM um ein echtes Glasfaser-Flaggschiff. Neben einer großen Reichweite werden drahtloses Gigabit-Internet und ein schnelles Wi-Fi 6 versprochen. Die starken Features machen sich deutlich beim Preis bemerkbar.

 
Fritzbox
Facts 
Fritzbox

Fritzbox 5590 Fiber: AVM stellt Glasfaser-Router vor

Kunden mit Glasfaseranschluss können die neue Fritzbox 5590 Fiber ab sofort bestellen. Alle gängigen Standards wie AON, GPON und XGS-PON werden unterstützt, der Router soll so mit „allen“ Anbietern wie Deutsche Telekom oder Deutsche Glasfaser funktionieren. Das All-in-One-Gerät macht sich AVM zufolge auch mit einem niedrigeren Stromverbrauch bemerkbar.

Verteilt über die Anschlüsse kann die Fritzbox 5590 Fiber eine Geschwindigkeit von bis zu 10 Gigabit in der Sekunde liefern. Dazu stehen neben einem 2,5-Gigabit-LAN-Port vier Gigabit-LAN-Anschlüsse bereit. Drahtlos wird auf den modernen Standard Wi-Fi 6 gesetzt. Bei 5 GHz ist mit Datenraten von bis zu 2.400 MBit/s zu rechnen, im 2,4-GHz-Band sind es maximal 1.200 Mbit/s (Quelle: AVM).

Ein externer Speicher oder Drucker kann über zwei USB-3.0-Anschlüsse mit dem Router verbunden werden. Eine komplette Telefonanlage mit Anrufbeantworter und eine DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Smart-Home-Anwendungen sind darüber hinaus mit von der Partie. Firewall, Kindersicherung, VPN, WLAN-Gastzugang und regelmäßige Software-Updates runden das Paket ab.

Tipps und Tricks rund um Fritzboxen im Video:

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen Abonniere uns
auf YouTube

Fritzbox 5590 Fiber für 289 Euro

Für die neue Glaser-Fritzbox möchte AVM 289 Euro haben (bei notebooksbilliger.de ansehen). Im Vergleich mit dem bisherigen Modell, der Fritzbox 5530 Fiber mit maximal 3 Gbit/s, hat es preislich gesehen einen deutlichen Sprung nach oben gegeben. Die neue Fritzbox soll laut AVM auch direkt über Internetanbieter verfügbar gemacht werden.