Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Lotus Eletre: Alles Wichtige zu Reichweite, Ladezeit, Akku und mehr

Lotus Eletre: Alles Wichtige zu Reichweite, Ladezeit, Akku und mehr

© Lotus Cars
Anzeige

Beim Lotus Eletre sind nicht nur Akkukapazität, Reichweite und Ladezeit sportlich. Auch die Motorisierung des neuen Elektro-SUV weiß durchweg zu gefallen.

Der Fahrzeughersteller Lotus hat mit dem Eletre ein wahrhaft sportliches Elektro-SUV ins Rennen geschickt. Schon in der Basisversion bietet der Wagen nicht nur massig Motorleistung, sondern auch jede Menge Platz. Wer zum Top-Modell Eletre R greift, muss sich dank gleichbleibender Akkukapazität zwar mit weniger Reichweite begnügen, dafür spendiert Lotus aber nochmals 50 Prozent mehr Leistung und eine durchweg attraktive Ladezeit. Die wichtigsten Infos zum Wagen gibt es hier.

Anzeige

Ihr interessiert euch für Elektro-SUVs, doch der Lotus Eletre sprengt euer Budget? Dann schaut euch mal den Kia EV6 an, der deutlich günstiger zu haben ist. Einen ersten Eindruck davon bekommt ihr im Video.

Auto des Jahres 2022: Das ist das Elektro-SUV Kia EV6

So groß ist der Lotus Eletre

Als vollelektrisches Sport Utility Vehicle (SUV) trumpft der Lotus Eletre mit einem Radstand von 3,01 Metern, einer Fahrzeuglänge von 5,1 Metern, einer Breite von 2,23 Metern und einer Höhe von 1,63 Metern auf.

Anzeige

Mit gleich zwei Kofferräumen bietet das 2,7 Tonnen schwere Gefährt auch im Innenraum jede Menge Platz. Der vordere Kofferraum fasst zwar lediglich 77 Liter, dafür liegt das Fassungsvermögen im hinteren Bereich bei geräumigen 611 Litern. Wem das nicht reicht, der kann durch das Umklappen der Rücksitze sogar Platz für 1.532 Liter an Ladevolumen schaffen.

Ein Elektro-SUV mit jeder Menge Leistung

Auch hinsichtlich der Leistung des Eletre hat sich Lotus keineswegs lumpen lassen. Schon in der Basisversion beschleunigt das Elektro-SUV mit Allradantrieb dank seiner Gesamtleistung von 450 kW (612 PS) in nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. In der Spitze sind mit dieser Motorisierung 258 km/h möglich.

Anzeige

Wer hingegen zum leistungsstärkeren Lotus Eletre R greift, darf sich auf ein Zwei-Gang-Getriebe und eine Motorleistung von insgesamt 675 kW (918 PS) freuen, mit denen der Sprint auf 100 km/h sogar in 2,95 Sekunden gelingt. Auch in Sachen Höchstgeschwindigkeit ist bei dieser Variante mit 265 km/h noch etwas mehr drin als beim Basismodell.

Akkukapazität, Reichweite und Ladezeit des Lotus Eletre

Gewiss benötigt die hohe Leistung des Lotus Eletre ebenfalls einen großen Akku, um auch eine angenehme Reichweite zu erzielen. Der Energiespeicher bietet eine Kapazität von 112 kWh und trägt die Basisversion des Fahrzeugs gemäß WLTP-Richtlinie immerhin 600 Kilometer weit. Wer zum Lotus Eletre R greift, muss sich hingegen mit 490 Kilometern zufriedengeben, denn einen größeren Akku gibt es in diesem Fall nicht.

Anzeige

Mit seiner maximalen Ladeleistung von 350 kW ist das Elektroauto an einem gut bestückten Schnelllader in rund 20 Minuten von 10 auf 80 Prozent geladen. Der serienmäßig mitgelieferte 22-kW-Lader des Lotus Eletre verlängert die Ladezeit für eine vollständige Ladung hingegen auf etwa 5:45 Stunden.

Wann kommt der Lotus Eletre und was soll er kosten?

Schon seit März 2023 ist der Lotus Eletre über die Webseite des Herstellers bestellbar. Erste Auslieferungen werden ab September 2023 erwartet. Die Preise für das Basismodell starten bei 95.990 Euro. Für die gehobene Ausstattung des Eletre S werden mindestens 120.990 Euro fällig. Wer hingegen auch bei der Leistung keine Kompromisse eingehen und gleich zum Top-Modell Eletre R greifen will, kommt erst ab 150.990 Euro mit Lotus ins Geschäft.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige