Microsofts Tabellenkalkulation bietet den Nutzerinnen und Nutzern dutzende Tricks um ihre Tabellen nicht nur effektiv, sondern auch schön zu gestalten. Somit können Nullwerte in der Exceltabelle mit einfachen Tricks ausgeblendet werden. Wir erklären euch in diesem Artikel wie ihr das macht. 

 

Microsoft Excel 2016

Facts 

Ungewollte Nullwerte können die Übersichtlichkeit einer Excel-Tabelle beeinträchtigen. Zum Glück gibt es mehrere Möglichkeiten, wie ihr die Nullstellen ganz einfach ausblenden könnt. Hier erfahrt ihr, wie das geht. 

Nullwerte im gesamten Arbeitsblatt ausblenden

Eine Methode ist es, die Nullwerte im gesamten Arbeitsblatt ausblenden zu lassen. Dafür nutzt ihr im Menü eine Einstellung, die die Nullen verschwinden lässt. 

  1. Klickt im Menüfeld auf „Datei” und unten links auf „Optionen“.
  2. Excel öffnet anschließend die Arbeitsmappe und ein kleines Fenster mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten. In diesem Fenster wählt ihr den Menüpunkt „Erweitert” aus. 
  3. Sucht anschließend die Unterkategorie „Optionen für dieses Arbeitsblatt anzeigen”. 
  4. Mit Hilfe eines Dropdown-Menüs könnt ihr die Arbeitsmappe auswählen auf der keine Nullstellen angezeigt werden sollen. 
  5. Entfernt abschließend das Häkchen im Feld „In Zellen mit Nullwert eine Null anzeigen” und schließt das Fenster mit „OK”. 

Mit dieser Methode werden die Nullstellen auf der gesamten Arbeitsmappe ausgeblendet. 

Die Nullwerte in einzelnen Zeilen ausblenden

Manchmal sollen die Nullwerte innerhalb einer einzelnen Zeile trotzdem dargestellt oder eben nicht angezeigt werden. Auch hierfür bietet Excel euch eine Lösung. 

  1. Zunächst markiert ihr die Zellen, in denen die Nullwerte nicht angezeigt werden sollen. In diesem Beispiel sind es drei Zellen mit je einer Ziffer. Eine Zelle enthält eine Null.
  2. Nun könnt ihr entweder die Tastenkombination „STRG+1” drücken oder auf der Registerkarte „Start” auswählen und über das Feld „Format” → „Zellen formatieren” anklicken.
  3. Im Fenster, das sich öffnet wählt ihr unter dem Menüpunkt „Zahlen” den Punkt „Benutzerdefiniert” ganz unten aus und tragt bei „Typ” den Wert „0;-0;;@” ein.
  4. Bestätigt anschließend mit „OK”. 

Die Nullwerte werden in den ausgewählten Zellen nicht mehr angezeigt. Um diesen Schritt rückgängig zu machen müsst ihr erneut das Fenster „Zellen formatieren” öffnen. Statt des eben manuell eingetragenen Typs, wählt ihr „Standard” aus. 

Formelsammlung - So blendet ihr Nullwerte in Formeln aus

Neben den bereits erwähnten Methoden um Nullwerte zu verstecken gibt es noch weitere, die in Verbindung mit Formeln einhergehen. Wenn ihr beispielsweise eine Formel in einer Zelle nutzt, deren Wert Null ergeben würde, ihr das Feld aber lieber leer sehen möchtet, geht ihr wie folgt vor: 

  1. Zunächst muss die Zelle, die den Nullwert enthält oder enthalten kann markiert werden. 
  2. Dann wählt ihr über „Start” den Menüpunkt „Bedingte Formatierung” → „Regeln zum Hervorheben von Zellen” und dann „Gleich”.
  3. Im sich öffnenden Fenster tragt ihr ins linke Feld den Wert „0” ein. 
  4. Im rechten Dropdown-Menü wählt ihr „mit benutzerdefiniertem Format…” aus. 
  5. Es öffnet sich ein weiteres Fenster „Zellen formatieren”. Unter „Schrift” tragt ihr bei Farbe, die Farbe weiß ein und bestätigt zwei mal mit „OK”. 

Mit diesem Trick wird bei dem Wert „0” die Textfarbe auf weiß gestellt und ist somit nicht mehr zu sehen. Vergesst nicht, dass wenn ihr die Hintergrundfarbe ändert und diesen Trick trotzdem nutzen möchtet, ihr die Textfarbe entsprechend ändert. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung der „WENN-DANN-SONST”-Funktion. Hier gilt es auch zu verstehen, wie diese Funktion arbeitet. Sie vergleicht nämlich einen bestimmten Wert und gibt in der Zelle, in der sie steht einen anderen Wert aus. Als Beispiel summieren wir zwei Zellen miteinander, vergleichen diese mit „0” und bestimmen was dann geschehen soll: „=WENN(H13+H14=0;””;H13+H14)” 

Robert Kalinowski
Robert Kalinowski, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?