IKEA bietet mit „Symfonisk“ mittlerweile eigene smarte Lautsprecher an. Wie ihr diese mit dem Sprachassistenten Alexa verbindet, zeigen wir euch hier auf GIGA.

 

Ikea Symfonisk

Facts 
Ikea Symfonisk

Unter dem Namen „Symfonisk“ verkauft IKEA smarte Regal-Lautsprecher und eine Lampe mit integriertem Lautsprecher. Die WiFi-Speaker lassen sich sowohl über das Handy als auch über den Sprachassistenten Alexa bedienen. Wie ihr euren Symfonisk-Lautsprecher mit eurem Echo-Gerät verbindet, erklären wir in diesem Artikel. 

Diese Möglichkeiten bieten euch die Symfonisk-Lautsprecher: 

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
TRÅDFRI, SYMFONISK und mehr: Smarte Gadgets bei IKEA, die jeder Techie braucht

Symfonisk mit Alexa koppeln: Schritt für Schritt 

Die Symfonisk-Lautsprecher hat IKEA zusammen mit dem Soundspezialisten Sonos entwickelt. Bei den originalen Lautsprechern von Sonos ist Amazons Sprachassistent Alexa bereits mit verbaut – bei den Symfonisk-Geräten leider noch nicht. Um den schwedischen Lautsprecher per Alexa zu steuern, benötigt ihr ein Amazon-Echo-Gerät. Die beiden Geräte lassen sich dann in wenigen Schritten koppeln: 

  1. Installiert die Alexa-App auf eurem Smartphone. Stellt sicher, dass sich euer Echo-Gerät und der Lautsprecher im selben Netzwerk befinden. 
  2. Klickt auf der Startseite auf den Reiter „Mehr“ und anschließend auf „Skills und Spiele“. 
  3. Sucht den Sonos-Skill und aktiviert diesen. Ihr werdet zur Anmeldung in euer Sonos-Konto weitergeleitet. 
  4. Erstellt ein Konto oder meldet euch mit einem bestehenden an und bestätigt die Verknüpfung zu Alexa.  
  5. Über die Geräte-Suche könnt ihr nun den Lautsprecher verbinden. Sobald Alexa das entsprechende Gerät gefunden hat, könnt ihr dieses mit einem passenden Namen benennen. 

In unserem Test der IKEA-Lautsprecher sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die WiFi-Speaker als Stereo-Paar am besten klingen. In der Alexa-App könnt ihr hierfür Lautsprecher-Gruppen erstellen. 

Welcher Sonos-Lautsprecher ist der beste?

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).