Manchmal kann man ein geplantes Event nicht besuchen, weil etwas dazwischenkommt. Da stellt sich die Frage, ob man beim Anbieter Ticketmaster Tickets stornieren kann.

 
Festivals
Facts 

Bei Konzertterminen muss man teilweise bereits mehrere Monate oder ein Jahr im Voraus planen. Da ist es nicht unwahrscheinlich, dass einem bei einem geplanten Besuch doch noch etwas dazwischen kommt. Wie sieht die Rückgaberegelung bei Ticketmaster aus. Kann man gekaufte Event-Tickets wieder zurückgeben?

Ticketmaster: Bestellung stornieren & gekaufte Tickets zurückgeben?

Eine Rückgabe von gekauften Konzerttickets ist bei Ticketmaster ausgeschlossen. Ihr könnt eine Bestellung also nicht stornieren, wenn ihr zum Beispiel aus Krankheitsgründen oder einer Terminkollision nicht zu einem gebuchten Event könnt. Man kann Bestellungen nachträglich auch nicht ändern, wenn man zum Beispiel zu viele Tickets auf einmal bestellt oder sich beim Ort vertan hat.

Ticketmaster ist einer der größten Anbieter für Event-Tickets weltweit. Man veranstaltet die angebotenen Events nicht selbst, sondern dient lediglich als Vermittler zwischen euch und den eigentlichen Konzertveranstaltern.

Der Anbieter gibt selbst an:

„Eine Bestellung ist […] ein in sich geschlossener Prozess, der auch aus Sicherheitsgründen nicht veränderbar ist. Leider können wir daher nachträglich keine Stornierungen oder Änderungs- oder Ergänzungswünsche annehmen.“

Das solltet Ihr beim Kauf von Konzert- und Festivaltickets beachten! Abonniere uns
auf YouTube

Lediglich wenn ihr per Vorkasse bezahlen wollt, könnt ihr den Kauf möglicherweise abbrechen. Bezahlt ihr die Tickets nach der Bestellung nicht innerhalb des angegebenen Zeitraums, gehen sie zurück in den Verkauf. Diesen Weg empfehlen wir allerdings nicht. Mit dem Klick auf den Bestellbutton geht ihr immerhin einen Kaufvertrag mit Ticketmaster ein. Bleibt die Zahlung aus, brecht ihr den Vertrag. Ticketmaster könnte das Geld entweder von euch einfordern oder euch zukünftig vom Handel auf der Plattform ausschließen.

Für den Fall, dass man krank wird und ein Event nicht besuchen kann, bietet Ticketmaster eine Ticketversicherung an. Die Versicherung muss bei der Ticketbestellung mitgebucht werden. Nachträglich ist das nicht mehr möglich.

Gekaufte Tickets weitverkaufen

Bei ausgewählten Events bietet Ticketmaster die Möglichkeit, Tickets weiterzuverkaufen. Das ist jedoch nur bei Events mit einem digitalen E-Ticket möglich. Um ein Ticket zu verkaufen, geht wie folgt vor:

  1. Loggt euch in euer Ticketmaster-Konto ein.
  2. In der Bestellübersicht sucht ihr nach dem Ticket, das ihr loswerden wollt.
  3. Wenn es sich weiterverkaufen lässt, seht ihr ein Symbol mit zwei kreisförmigen Pfeilen.
  4. Einmal gedrückt, könnt ihr den Preis festlegen.
  5. Gebt weitere Daten ein und bestätigt mit „Verkaufen“.
  6. Die Tickets werden auf Ticketmaster angeboten. Sobald sie von jemandem gekauft werden, werdet ihr per E-Mail darüber informiert.

Daneben könnt ihr die Karten natürlich im privaten Rahmen oder auf Kleinanzeigenplattformen loswerden. Beachtet aber die Bedingungen des Veranstalters. Manchmal ist ein Weiterverkauf gänzlich untersagt. Bei anderen Events sind die Tickets personalisiert. Dann ist ein Name auf der Karte abgedruckt. Damit ein anderer damit Einlass zum Event bekommt, muss die Karte zunächst umpersonalisiert werden. Das geht meistens auf der Plattform, wo das Ticket zuerst gekauft wurde.

Konzert abgesagt oder verschoben?

Etwas anders sieht es aus, wenn ein Event abgesagt oder verschoben wird. Dann greift die Versicherung des Veranstalters und ihr könnt euch den Eintrittspreis zurückerstatten lassen. Bei einer Verschiebung bleiben die Karten meistens für den neuen Termin gültig. Ihr müsst euch aber nicht auf den neuen Tag einlassen. Dabei wird man von Ticketmaster im Fall einer Änderung informiert. In der Information steht auch, wie man sein Geld zurückerstattet bekommt. Meist muss man dafür ein Formular ausfüllen und den Barcode des Tickets angeben. Beachtet aber, dass man in der Regel nur den eigentlichen Ticketpreis zurückerstattet bekommt. Service- und Versandgebühren gibt es hingegen normalerweise nicht zurück.

Quiz: Kennst du die Sternstunden der Apple-Keynotes?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.