Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Was ist die schwerste Sprache der Welt? Top-Liste

Was ist die schwerste Sprache der Welt? Top-Liste

© Getty Images / SIphotography
Anzeige

Was ist die schwerste Sprache der Welt? Eine neue Fremdsprache zu lernen ist immer schwierig. Falls ihr noch nicht genau wisst, ob eine Sprache, die ihr lernen wollt, zu schwierig für euch ist, findet ihr hier Tipps. Zudem erfahrt ihr, welche Sprachen als besonders anspruchsvoll gelten.

 
Netzkultur
Facts 

Eine einfache Antwort auf die Frage nach der schwersten Sprache gibt es nicht, schließlich hängt der Lernerfolg unter anderem auch von der Motivation und der eigenen Muttersprache ab. Viele Sprachen haben einen ähnlichen Stamm und sind dementsprechend leichter zu lernen. Eine Rangliste der schwersten Sprachen der Welt hat die UNESCO („United Nations Educational, Scientic and Cultural Organization) aufgestellt.

Anzeige

Die schwerste Sprache der Welt

 

Anzeige

Schätzungen zufolge gibt es auf der Welt insgesamt etwa 7000 Sprachen. Dazu gehören auch exotische Regionalvarianten wie Rotoka (Papua-Neuguinea), Taa (Namibia) oder Khinalug (Kaukasus). Selbst wenn man nur bekanntere Sprachen wie Chinesisch, Spanisch oder Russisch nimmt, kommt man aber immer noch auf Hunderte von Sprachen, die man potentiell lernen könnte. Neben dem Interesse für die jeweilige Kultur spielt sicherlich auch der Schwierigkeitsgrad eine Rolle, wenn man eine neue Sprache verstehen möchte.

Diese Sprachen sind leicht zu lernen:

Tipp: Wenn ihr gemütlich und flexibel am Smartphone neue Sprachen lernen wollt, hilft euch die Lern-App Babbel dabei. Diese Sprachen gibt es dort.

Anzeige

Eine Alternative zu Babbel ist der Dienst Duolingo. Hier kann man Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch per App lernen.

Die schwerste Sprache der Welt - gibt es das?

Die Frage nach der schwersten Sprache der Welt ist lässt sich gar nicht so leicht beantworten, schließlich spielt dabei auch das Herkunftsland und die Muttersprache des Lerners eine Rolle. Für einen Deutschen ist es beispielsweise relativ leicht Englisch zu lernen, da beide Sprachen zur europäischen Sprachfamilie gehören. Ein Pole hat es hingegen einfacher, das sehr ähnliche Tschechische, Russische und andere slawische Sprachen zu lernen Anders sieht es bei den genannten Beispiele etwa bei Chinesen oder Japanern aus, deren Sprachen einen völlig anderen Aufbau und keinerlei Gemeinsamkeiten oder Ähnlichkeiten zum Englischen besitzen.

Anzeige

Es gibt aber einige Sprachen, die immer wieder als besonders schwierig genannt werden. Im Internet wird zum Beispiel häufig auf eine Liste der Unesco mit den 10 schwierigsten Sprachen der Welt verwiesen. Die Rangliste nach der UNESCO:

  1. Chinesisch
  2. Griechisch
  3. Arabisch
  4. Isländisch
  5. Japanisch
  6. Finnisch
  7. Deutsch
  8. Norwegisch
  9. Dänisch
  10. Französisch
Was ist die schwerste Sprache der Welt?
Was ist die schwerste Sprache der Welt? Abonniere uns
auf YouTube

In der Liste finden sich mit Isländisch, Finnisch, Norwegisch und Dänisch gleich vier Sprachen aus dem nordeuropäischen Bereich.

Die Gründe, warum eine jeweilige Sprache so schwierig ist, unterscheiden sich: Beim Chinesischen sind es vor allem die unterschiedlichen Betonungsregeln, die dafür sorgen, dass Wörter eine ganz neue Bedeutung bekommen können. Beim Arabischen ist es die Tatsache, dass man von rechts nach links liest und komplexe Wörter aus einem einzigen Wortstamm gebildet werden. Deutsch wiederum ist für seine komplizierte Grammatik berüchtigt, bei der viele Wörter unterschiedlich konjugiert und dekliniert werden, wodurch verschiedene Endungen entstehen. Das Finnische ist hingegen für seine 15 Fälle bekannt, bei denen es neben den auch aus dem Deutschen bekannten Genitiv, Nominativ und Partitiv auch Lokalfälle wie den Inessiv oder Ablativ gibt.

Anzeige
Finnisch - Wort für Wort: Kauderwelsch-Sprachführer von Reise Know-How
Finnisch - Wort für Wort: Kauderwelsch-Sprachführer von Reise Know-How
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 18.05.2024 07:08 Uhr

Wie lange dauert es, bis man eine Sprache gelernt hat?

Neben den unterschiedlichen Herausforderungen, die jede Sprache bietet, ist natürlich auch noch die Frage interessant, wie lange es schätzungsweise dauert, bis man eine Sprache in den Grundzügen gelernt hat. Das Foreign Service Institute, eine Ausbildungsbehörde für Diplomaten des amerikanischen Außenministeriums, hat dazu eine Liste erstellt und die Sprachen in Gruppen eingeteilt. Hieraus lässt sich entnehmen, wie lange man ungefähr benötigt, um eine durchschnittliche Lese- und Sprechkompetenz zu erwerben. Beachtet, dass sich diese Auflistung auf englische Muttersprachler bezieht. Da Englisch und Deutsch sich aber recht stark ähneln, lässt sich der Vergleich auch hierzulande gut verwenden.

Gruppe 1: Sprachen, die sehr eng mit Englisch verwandt sind – geschätzte Zeit zum Lernen: 23 bis 24 Wochen (ca. 575 - 600 Stunden)

  • Afrikaans
  • Dänisch
  • Holländisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Norwegisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Schwedisch
  • Spanisch

Gruppe 2: Sprachen, die Englisch ähneln – geschätzte Zeit zum Lernen: 30 Wochen (750 Stunden)

  • Deutsch

Gruppe 3: Sprachen mit linguistischen und kulturellen Unterschieden zu Englisch – geschätzte Zeit zum Lernen: 36 Wochen (900 Stunden)

  • Indonesisch
  • Malayisch
  • Swahili

Gruppe 4: Sprachen mit starken linguistischen und kulturellen Unterschieden zu Englisch – geschätzte Zeit zum Lernen: 44 Wochen (1100 Stunden)

  • Albanisch
  • Amharisch
  • Armenisch
  • Aserbaidschaan
  • Bengalisch
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Burmesisch
  • Kroatisch
  • Tschechisch
  • Estnisch
  • Finnisch
  • Georgisch
  • Griechisch
  • Hebräisch
  • Hindi
  • Ungarisch
  • Isländisch
  • Khmer
  • Lao
  • Litauisch
  • Lettisch
  • Mazedonisch
  • Mongolisch
  • Nepalesisch
  • Pashtu
  • Persisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Sinhala
  • Slowakisch
  • Slowenisch
  • Tagalok
  • Thai
  • Türkisch
  • Ukrainisch
  • Urdu
  • Usbekisch
  • Vietnamesisch
  • Xhosa
  • Zulu

Gruppe 5: Sprachen, die außergewöhnlich schwierig für englische Muttersprachler sind – geschätzte Zeit zum Lernen: 88 Wochen (2200 Wochen)

  • Arabisch
  • Chinesisch (Kantonesisch)
  • Chinesisch (Mandarin)
  • Japanisch
  • Koreanisch

Bei den Zeitangaben handelt es sich natürlich nur um Richtwerte. Man sollte bedenken, dass jeder anders lernt und manche Leute ein natürliches Talent dafür haben, neue Sprachen zu lernen. Am wichtigsten ist aber sicherlich die Motivation: Wer sich für eine andere Kultur interessiert oder Leute kennt, die die Sprache beherrschen, hat einen ganz natürlichen Anreiz dafür, sich die neue Sprache anzueignen. Mit der richtigen Motivation, Geduld und Durchhaltevermögen lässt sich auch die schwierigste Sprache der Welt lernen.

Schaut euch zum Thema bei uns auch die besten kostenlosen Vokabeltrainer-Apps für Android an. Außerdem verraten wir euch, wie ihr ganz einfach Englisch lernen per App könnt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige