Die 5 besten kostenlosen Vokabeltrainer für Android

Marco Kratzenberg

Früher nutzte man Karteikarten und Kassetten – die Zeiten sind vorbei. Vokabeltrainer-Apps helfen euch beim Erlernen neuer Sprachen und setzen dabei auf verschiedene Systeme. Wir stellen euch die 5 besten, kostenlosen Apps zum Sprachenlernen vor.

Eins gleich vorab: Die Macher von Vokabeltrainer-Apps für Android wollen Geld verdienen. Also verkaufen Sie entweder die App und den darin enthaltenen Sprachkurs oder sie wollen dass ihr für die Kurse bezahlt. Viele Apps sind also bestenfalls Demos, die euch zum Kauf verführen sollen. Das ist nicht zwangsläufig schlecht, aber damit sind die Apps von Anbietern wie etwa keine wirklich kostenlosen Vokabeltrainer. Darum bieten alle Apps entweder in-App-Käufe an oder enthalten Werbung – oder beides.

Unsere Bilderstrecke stellt euch die 10 schwierigsten Sprachen der Welt vor – da helfen nicht einmal Vokabeltrainer!

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die 10 schwersten Sprachen der Welt.

Wirklich kostenlose Vokabeltrainer-Apps von „Language Course“

Auf der Entwicklerseite von Language Course im Play Store findet ihr mehrere Apps zum Erlernen verschiedener Sprachen. Sie enthalten jeweils 10.000 Wörter und Sätze mit zweisprachigen Sounddateien. Die Apps bieten euch verschiedene Lernmodi, in denen beispielsweise zuerst im Schnelldurchlauf verschiedene Vokabeln erklärt werden, um sie später in kurzen Test zu prüfen.

Die Apps sind tatsächlich komplett kostenlos. Die Sprachausgabe (abstellbar!) erfordert einen Kopfhörer und das Antippen der Buchstaben ist nichts für wacklige Busfahrten, aber die generelle Lernmethode ist sehr effektiv. In kurzer Zeit lernt ihr hier erst die Vokabeln, später dann Sätze und danach ganze Konversationen. Ihr bekommt dort die Grundlagen für eure Reisen, lernt aber auch Business-Vokabeln und sogar die richtigen Sätze zum Flirten.

Ob die sogenannte „Schlaflernmethode“ wirklich etwas bringt, müsst ihr selbst entscheiden. Damit soll man während des Schlafens lernen. Die App eignet sich für verschiedene Lernlevel und bietet selbst fortgeschrittenen Schülern noch Neues. Sobald die Kurse runtergeladen wurden, benötigt die App keinerlei Internetverbindung und es ist auch nicht nötig, sich irgendwo zu registrieren.

Hier ein paar Sprachen zur Auswahl

Lerne Englisch-Wörter
Entwickler:
Visual App
Preis: Kostenlos
Spanisch Wörter lernen Español
Lerne Französisch-Wörter
Preis: Kostenlos
Lerne Niederländisch-Wörter
Entwickler:
Elasthink
Preis: Kostenlos
Lerne Türkisch-Wörter
Entwickler:
TFlat Group
Preis: Kostenlos

Duolingo-Vokabeltrainer-App für Android

Unter den kostenlosen Vokabeltrainern für Android sticht Duolingo als wirkliches Gratisangebot heraus. Die App ist werbefinanziert, aber dabei nicht aufdringlich. Ihr könnt Englisch, Spanisch und Französisch damit lernen – mit einer deutschen Kursführung. Weitere Sprachen stehen auch zur Auswahl, ihr müsst aber mit der englischen Kurzführung zurechtkommen.

Am Anfang könnt ihr angeben, ob ihr Neuling oder Fortgeschrittener seid, um anschließend einen kleinen Test zu absolvieren. Danach richten sich die weiteren Lektionen. Das bedeutet immerhin, dass ihr so schnell nicht unterfordert seid – was ein großes Problem dieser Vokabeltrainer darstellt.

Duolingo ist nicht einfach eine dieser Karteikarten-Apps zum Sprachen lernen. Ihr habt eine Sprachausgabe (was immerhin unterwegs einen Kopfhörer erfordert), müsst manchmal eigene Übersetzungen eintippen und könnt in anderen Fällen Worte in die richtige Form und Reihenfolge bringen. Die Sprachen werden gemischt geprüft, also sind beispielsweise manchmal englische Wörter einzugeben und dann wieder die deutsche Übersetzung. Zur Motivierung gibt es virtuelle Preise.

Duolingo: Sprachkurse umsonst

Wisst ihr eigentlich wirklich, welche Sprache die Schwerste ist?

Was ist die schwerste Sprache der Welt?

50 Sprachen lernen

Diese App entspricht schon eher den üblichen Vokabeltrainern. Ihr lernt in erster Linie einzelne Vokabeln, könnt euch die richtige Aussprache anhören und auch Tests machen. Das große Plus dieser Android-App ist der Umfang von 50 verschiedenen Sprachen. Ihr könnt sie sogar mischen und damit als Thailänder Hebräisch lernen.

Die App ist optisch nicht sehr attraktiv und auch die Benutzerführung ist gewöhnungsbedürftig. Außerdem versucht sie immer wieder, einen zum Kauf der App oder wenigstens einer Sprache zu überreden. Aber wenn man sich davon nicht stören lässt und etwas rumprobiert, kann man damit tatsächlich effektiv Vokabeln lernen – ohne zu bezahlen.

50 Sprachen lernen
Entwickler: 50LANGUAGES LLC
Preis: Kostenlos

IQ-Vokabeltrainer-App von Langenscheidt

Beim Start werden bei der Vokabeltrainer-App von Langenscheidt gleich einmal 80 MB an Dateien aus dem Internet nachgeladen. Danach, noch bevor es losgeht, soll man sie schon bewerten. (WTF?!) Die Langenscheidt-Vokabeltrainer gibt es nicht als Komplettpaket, sondern immer für eine jeweilige Sprache. Also etwa zum Lernen von englischen, französischen oder spanischen Vokabeln.

Leider sind die kostenlosen Möglichkeit dieser Apps sehr eingeschränkt. Von neun Vokabel-Kategorien ist nur eine kostenlos erhältlich. Der gesamte Sprachschatz würde 4,99 Euro kosten. Ob sich das lohnt, muss man für sich selbst entscheiden. Denn für den einen ist die Methode vielleicht ideal, für andere eher nicht. Hier wird nämlich mit Bildern gelernt – und die sind nicht immer eindeutig. Ihr bekommt beispielsweise ein rohes Stück Fischfilet eingeblendet, eine Stimme sagt kurz „cod“ und dann sollt ihr den Fisch finden, wenn das Wort noch einmal gesagt wird. Und wer hat dadurch jetzt gelernt, dass „cod“ in Deutschland „Kabeljau“ heißt? Eben…

Englisch Vokabeltrainer
Entwickler: Langenscheidt Digital GmbH & Co. KG
Preis: Kostenlos

Kauf dich Deutsch – beim Goethe-Institut!

Bei der Suche nach einem kostenlosen Vokabeltrainer als Android-App sollte man nicht nur davon ausgehen, dass man als Deutscher zum Beispiel englische Vokabeln lernen will. Schließlich haben wir eine Menge Mitbürger, die sich erst einmal durch die Tücken der deutschen Sprache kämpfen müssen – nicht wenige davon sind Deutsche. Das Goethe-Institut bietet darum verschiedene Apps für Android und iOS an, mit denen man die deutsche Sprache lernen und mehr über das Land erfahren kann. Dabei sind die verschiedenen Apps werbefrei und kostenlos.

Der „Deutschtrainer A1 bringt dem Schüler die wichtigsten deutschen Wörter und ihre Bedeutung nahe. Man lernt, wie die Zahlen heißen, welchen Namen die Lebensmittel tragen oder wie man nach der Zeit fragt – und die Antwort versteht. „Erste Wege in Deutschland“ erklärt in Videoclips, wie wichtige Dinge in Deutschland funktionieren. Also beispielsweise eine Busfahrt, ein Arztbesuch oder der Abschluss eines Handyvertrags. Im Onlinespiel „Die Stadt der Wörter“ kann man seine Sprachkenntnisse vertiefen und auf das A2-Viveau bringen.

Deutschtrainer A1
Preis: Kostenlos

Fazit – Die Qual der Wahl

Auch bei der Auswahl der Vokabeltrainer für Android gilt: Vieles, was sich kostenlos nennt, geht am Ende doch ganz schön ins Geld. Einige der Apps im Play Store kosten pro Jahr mehr als ein Kurs an der VHS, in dem man auch gleich nachfragen und seine Kenntnisse mit anderen ausprobieren kann. Es gibt aber auch wirklich kostenlose Angebote, wie etwa die Vokabeltrainer-Apps von Language Course, die eine sehr effektive Methode nutzen und dabei einen großen Sprachschatz lehren. Andere Angebote sind bestenfalls als Begleitung zu den gedruckten Büchern zu verwenden. Unser Tipp: Probiert doch einfach alle vorgestellten Apps aus und entscheidet euch selbst!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link