Snapchat Mentions: So funktioniert das neue Feature

Robert Kägler

Wer Instagram verwendet, hat sicher schon mal von „Mentions“ gehört. Jetzt führt auch Snapchat eine Funktion ein, die euch andere Nutzer direkt in einer Story markieren lässt. Wie ihr Snapchat-Mentions nutzt, um Freunde zu verlinken, erfahrt ihr bei uns.

Diese Tricks für Snapchat solltet ihr unbedingt kennen:

Fünf Snapchat-Tricks.

Snapchat Mentions: So funktioniert das neue Feature

Der Kampf zwischen Snapchat und Instagram geht weiter. Nachdem Instagram „Storys“ von Snapchat kopiert hat, dreht Snapchat diesmal den Spieß um. Derzeit testet man ein neues Feature, das Instagram-Nutzer bereits kennen: Mit „Snapchat Mentions“ könnt ihr Freunde in einer Story markieren und somit einen direkten Link zu ihrem Profil erstellen, den man dann auch antippen kann. Bis jetzt konnte man in Snapchat nur Links in Snaps einfügen. Wie ihr Freunde in eurer Story tagt, unterscheidet sich kaum von Instagram.

Snapchat Mentions – so markiert ihr Freunde

  1. Öffnet die Snapchat-App für Android oder .
  2. Wechselt in die Storys-Funktion oder macht direkt ein Foto.
  3. Jetzt könnt ihr über das Textsymbol „T“ einen Freund markieren. Schreibt dazu ein @-Zeichen, direkt gefolgt vom Account-Namen des Freundes, den ihr markieren wollt. Wichtig: Es darf kein Leerzeichen zwischen dem @ und dem Profil-Namen sein (Beispiel: @gigarobert).
  4. Nun müsst ihr das Foto gegebenenfalls noch zu eurer Story hinzufügen, indem ihr unten links auf das Story-Symbol tippt.
  5. Wenn jetzt jemand auf den Namen in der Story tippt, wird er direkt auf das verlinkte Profil verwiesen.

Noch mehr coole Snapchat-Tricks findet ihr hier:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
7 versteckte Snapchat-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

Snapchat Mentions funktioniert nicht nur mit Fotos. Ihr könnt auch Videos in Snapchat erstellen und Freunde darauf markieren. Noch wird das Feature zu Testzwecken verteilt. Es kann also sein, dass ihr die Mentions-Funktion noch nicht verwenden könnt. Im Laufe der Zeit sollte es aber für immer mehr Nutzer verfügbar werden.

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Habt ihr die neue Funktion bereits auf Instagram verwendet und seid froh, dass es die Möglichkeit nun endlich auch auf Snapchat gibt? Oder ist das Feature für euch unwichtig? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Signal Messenger APK-Download

    Signal Messenger APK-Download

    Der Signal Messenger gilt als sicher und lässt sich leicht bedienen. Selbst Whistleblower Edward Snowden empfiehlt die App. Sie bringt die besten Voraussetzungen mit, um WhatsApp zu ersetzen – kostenlos, sicher, Chats, Telefonie und vor allem keine Verbindung zu Facebook.
    Marco Kratzenberg
  • Bose Frames vorgestellt: Dieser Kopfhörer ist eine Sonnenbrille

    Bose Frames vorgestellt: Dieser Kopfhörer ist eine Sonnenbrille

    Es ist soweit: Der für seine Noise-Cancelling-Kopfhörer und Bluetooth-Lautsprecher bekannte Audio-Hersteller Bose hat jetzt eine Augmented-Reality-Sonnenbrille mit integrierten Lautsprechern im Programm. GIGA verrät euch was sie genau kann und was sie kostet.
    Stefan Bubeck
  • Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones

    Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones

    Mit jeder neuen Smartphone-Generation werden auch die Foto- und Video-Fähigkeiten der Handys besser. Mittlerweile stehen auch immer mehr Funktionen der künstlichen Intelligenz im Mittelpunkt. Das macht sich in der Rangliste von DxOMark bemerkbar. Auf dem dritten Platz gibt es einen Neueinsteiger.
    Simon Stich 15
* Werbung