Vimeo-Video-Download – so geht's

Marco Kratzenberg

Zwar möchten Videoportale wie Vimeo es nicht, aber ihr könnt natürlich trotzdem Vimeo-Videos downloaden. Das geht wahlweise mit einem Onlineservice oder einem Freewareprogramm. Erfahrt hier, wie es gemacht wird.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Diese krassen Drohnen-Videos musst du gesehen haben.

Vimeo-Videos online downloaden

Mit dem Onlinedienst SaveVideo könnt ihr ein Vimeo-Video downloaden. Die Seite unterstützt außerdem noch eine ganze Reihe anderer Portale. Ihr benötigt dazu lediglich einen Link zum Originalvideo.

So könnt ihr den Download eines Vimeo-Videos starten, um es auf eurer Festplatte zu speichern:

  1. Ruft im Browser das gewünschte Video auf.
  2. Öffnet einen weiteren Tab und ruft dort die Seite von SaveVideo auf.
  3. Kopiert den Link zu dem Video und gebt ihn bei SaveVideo ein.
  4. Klickt auf Download.
  5. Nun erscheinen nach einigen Augenblicken mehrere Links zu der Videodatei. Ihr könnt zwischen mehreren Videoauflösungen wählen.
  6. Klickt auf den Link mit der gewünschten Auflösung.

Der Download startet sofort und das Video wird unter dem Namen gespeichert, den es als Videotitel hat.

Ihr könnt übrigens auch Videos und Bilder von Instagram downloaden:

4K Stogram - Instagram Downloader.

Vimeo-Videos auf dem PC downloaden

Das deutsche Freewareprogramm ClipGrab lässt euch Vimeo-Videos downloaden. Das Programm lädt aber auch Videos von YouTube, Facebook und Co. herunter. Auch hier müsst ihr lediglich den Link zum Video einfügen und könnt dann das Ergebnis herunterladen. Zusätzlich könnt ihr hier auch das Zielformat ändern und zum Beispiel ein Vimeo-Video als MP3 downloaden.

So könnt ihr mit ClipGrab ein Vimeo-Video im Original oder als MP3 downloaden:

  1. Installiert und startet ClipGrab.
  2. Kopiert bei Vimeo den Link zum Video.
  3. Fügt den Link bei ClipGrab im Fenster „Downloads“ ein.
  4. Das Programm lädt alle Daten zum Video und ihr könnt nun das Format und die Ausgabequalität bestimmen.
  5. Klickt dann auf den Button „Dieses Video herunterladen!“.

Jetzt fragt euch ClipGrab nach dem Speicherort und lädt das Video oder die Sounddatei auf eure Festplatte. Die Größe der Datei ist abhängig vom Dateiformat und der Videoauflösung. Im Reiter „Einstellungen“ könnt ihr festlegen, wo das Tool die Videos für gewöhnlich speichern soll. Hier solltet ihr zum Beispiel auch die Metadaten-Auswertung aktivieren, um in MP3-Dateien die ID3-Tags zu nutzen.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link