Android 9.0 P: Zusammenspiel mit Bluetooth-Geräten wird bequemer

Simon Stich

Google wird mit der nächsten Version von Android ein Problem angehen, das vor allem unseren Ohren zugutekommen wird. Die Bluetooth-Einstellungen werden endlich überarbeitet und individualisiert.

Android 9.0 P: Zusammenspiel mit Bluetooth-Geräten wird bequemer
Bildquelle: GIGA.

Android P merkt sich Einstellungen zur Lautstärke

Bisher war es so, dass die eingestellte Lautstärke auf dem Smartphone immer gleich bleibt – unabhängig vom verbundenen Bluetooth-Gerät. Mit Android P wird sich das ändern. Das mobile Betriebssystem wird sich in Zukunft einfach merken, welches Gerät zuletzt mit welcher Lautstärke angesteuert wurde. In der Praxis wird uns das vor peinlichen Situationen schützen. Der externe Lautsprecher kann so laut eingestellt sein, wie wir wollen – die später verbundenen Bluetooth-Kopfhörer behalten ihr eigenes Lautstärke-Level. Kein hektisches Rumgefummel mehr mit den Kopfhörern, nur weil die Lautstärke viel zu hoch eingestellt ist. Die individuellen Einstellungen werden dauerhaft gespeichert.

Bereits vor einem Monat sind weitere Änderungen bezüglich der Lautstärke bekannt geworden. Demnach befindet sich der Regler nicht mehr am oberen Bildschirmrand, sondern wandert an die rechte Seite des Displays. Google plant auch, die Einstellungen der Lautstärke mehr vom jeweiligen Kontext abhängig zu machen. Befinden wir uns zum Beispiel in den SMS, wird der Ton zu Benachrichtigungen primär dargestellt.

Die nächste Version von Android lässt leider noch auf sich warten. Als kleinen Vorgeschmack haben wir ein paar Wallpaper zusammengestellt, die ihr in folgender Bilderstrecke sehen könnt.

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Android 9.0 Wallpaper: Alle neuen Hintergründe zum Download.

Wann kommt Android P?

Google wird die nächste Version von Android aller Voraussicht nach im dritten Quartal 2018 veröffentlichen. Aktuell ist schon die erste Preview-Version für Entwickler erhältlich. Diese richtet sich nicht an uns Endnutzer, sondern soll Entwicklern helfen, ihre Apps an Android P anzupassen. In den kommenden Monaten erscheinen noch weitere Vorabversionen, die immer mehr dem finalen Produkt entsprechen. Wir dürfen uns freuen auf eine genauere Standortbestimmung, ein besseres Nachrichten-Management sowie eine volle Unterstützung des „Notches“ am oberen Bildschirmrand wie beim Huawei P20.

Quelle: XDA Developers via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung