Apple TV: Wenn Filme (nicht mehr) ruckeln

Sebastian Trepesch

Ruckelt die Videowiedergabe auf Apple TV? Wer schon mal Probleme mit dem Abspielen eines Films hatte, sollte einen Blick in die Einstellungen werfen – und das Update auf tvOS 11.3 vornehmen. Wir besprechen Fehlerquellen, falls ein Video nicht flüssig läuft.

Apple TV: Wenn Filme (nicht mehr) ruckeln

Wegen iOS 11.3 weitgehend unbeachtet blieb vor zwei Wochen das Update für Apple TV auf tvOS 11.3. Dabei brachte es eine Neuerung, die manch einer herbeigesehnt hatte.

Einzelne Videos spielte Apple TV auf manchen Geräten mit Mini-Rucklern ab. Das Problem war vor allem von Apple TV 4. Generation in Verbindung mit Filmen bekannt, die mit 24 Bilder pro Sekunde (24p) gedreht waren. Hier besserte Apple nach: In den Einstellungen der Box lässt sich nun 24 Hz auswählen (bei 24 Hz übermittelt Apple TV 24 Bilder pro Sekunde an den Fernseher). Doch auch die automatische Anpassung der Bildrate hat Apple verbessert.

Das Update auf Version 11.3 startet man in den Einstellungen -> System -> Softwareupdates.

Apple TV vergünstigt bei notebooksbilliger.de *

24p – Wiedergabe ohne Ruckeln auf Apple TV

Wenn Apple TV einen Film nicht ganz flüssig abspielt, sollte man nun zunächst einen Blick in die Einstellungen werfen: Unter Audio und Video findet man jetzt nicht nur auf Apple TV 4K, sondern auch Apple TV 4 den Punkt An Bildrate anpassen. Diese Funktion sollte man einschalten.

Zudem kann man die einzelnen Bildraten auch manuell anpassen, unter Video und Audio -> Format. Die weniger verbreiteten Kombinationen aus Bildrate und Auflösung findet man in der Auflistung ganz unten, nach Klick auf Andere Formate.

Sollte der Film immer noch ruckeln, kann das Problem eine andere Ursache haben:

Film auf Apple TV stockt – reicht die Internetverbindung?

Ist die Internetverbindung schnell und konstant? Die Apps der verschiedenen Quellen, ob das jetzt der iTunes Store, ZDF oder Amazon Prime sind, puffern die Inhalte unterschiedlich gut. Auch die Anpassung der Bildqualität beherrscht nicht jede App auf optimalem Niveau. Die Internetverbindung kann man mit einer Speedtest-App überprüfen – auch direkt auf Apple TV.

Speedtest.net Speed Test
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Weitere Streams oder Downloads von anderen Geräten über den selben Anschluss können ebenfalls die Internetverbindung zu sehr auslasten – oder das Netzwerk:

Wenn das WLAN für Aussetzer sorgt

In ungünstigen Fällen könnte auch das heimische Netzwerk das schwächste Glied in der Datenkette sein. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man Apple TV mit dem Ethernetkabel an den (halbwegs modernen) Router anschließt.

Wer auf die WLAN-Verbindung setzt, sollte prüfen, ob das WLAN-Signal am Aufstellort noch stark genug ist. Einen ersten Eindruck verschafft das WLAN-Symbol auf dem iPhone, Prüf-Apps wie oben bereits angesprochen verraten weiteres. Auch die Diagnose über den Mac kann beim Auffinden der Probleme helfen. Störquellen können neben Wänden und Möbeln (Strom-)Kabel, drahtlose Lautsprecher, Telefone und Transmitter sein, die im 2,4 GHz- und 5 GHz-Frequenzband senden und empfangen. Ein Neustart des Routers könnte helfen, denn manche Modelle suchen dann erneut die besten Frequenzbereiche.

Doch auch, wenn Apple TV zu nah am Router steht, kann es Probleme geben. Die Hersteller empfehlen meist einen Abstand von mindestens 20 oder 30 Zentimetern.

Apple TV mit Apps im Video:

Apple TV vorgestellt.

Im Gegensatz zu Apple TV 4. Generation unterstützt Apple TV 4K simultanes Dualband-WLAN (2,4 GHz und 5 GHz). , der das unterstützt, ist empfehlenswert, sofern man nicht das Netzwerkkabel nutzt.

Top-Router bei Amazon *

Übrigens: Bei der Übertragung über AirPlay können Schwachstellen des WLAN-Netzes besonders leicht bemerkbar werden. Besser ist es, entsprechende Inhalte direkt über Apple TV aufzurufen (also zum Beispiel die ARD-Mediathek direkt auf Apple TV öffnen).

Quiz: Erkennst du diese Apple-Produkte?!

Eine weiße Box. Apple macht es mit seinen Produktverpackungen schon nicht immer leicht, den Inhalt zu entdecken. Und auch mache Produkte selbst unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten von ihrem Vorgänger. Doch der Kenner sieht die Unterschiede. Bist du ein Kenner? Teste dich in unserem Quiz:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link