Auf einer SIM-Karte werden im Laufe der Verwendung einige wichtige Daten gespeichert, z. B. Kontakte oder SMS. Funktioniert das alte Handy nicht, gibt es einige Wege, mit welchen man die SIM Karte auslesen kann.

 

Chipcard master

Facts 

So kommt ihr wieder an alte Kontakte und Handy-Nummern, die auf der SIM-Karte gespeichert sind.

Zum Thema: WhatsApp SIM-Karte: Vorteile, Kosten und wo kaufen?

So kann man eine SIM Karte auslesen

Natürlich liegt der einfachste Weg darin, die alte SIM-Karte in ein funktionierendes Handy zu stecken, um dort alle Telefonnummern auf das Gerät zu verschieben. Sollte dieses jedoch nicht möglich seinm z. B. weil das neue Smartphone eine andere SIM-Kartengröße voraussetzt, als die andere SIM-Karte an Größe mitbringt oder weil die Karte sogar gesperrt wurde, könnt ihr die SIM-Karte am PC auslesen.

usb-sim-karte-stick

Hierfür wird allerdings ein SIM-Karten-Leser am Rechner vorausgesetzt. Ein normaler SD-Karten-Slot, wie man ihn z. B. an vielen Laptop und aktuellen PCs findet, reicht hierfür nicht. Der SIM-Karten-Leser für den PC kann allerdings in vielen Ausführungen gefunden werden. Steckt die Karte in den Leser und verbindet den Leser einfach mit dem PC, um an die Daten zu gelangen.

Das beigefügte Programm bietet unter anderem folgende Funktionen:

  • SIM-Karte auslesen (z. B. Nummern, SMS, verfügbare Netze, Konfigurationsdaten)
  • Daten editieren und aktualisieren
  • Daten übertragen und kopieren
  • Daten importieren und Exportieren
  • Sonderfunktionen programmieren

sim-card-stick

Ein Gratis-Programm, welches sich für diese Aufgaben eignet, ist der Chipcard master. Mit dem Tool besitzt man eine vielseitige Anwendung, die neben SIM-Karten auch Versichertenkarten, Telefonkarten und EC- sowie Kreditkarten auslesen kann. So könnt ihr herausfinden, ob ihr noch wichtige Telefonnummern auf der SIM-Karte gespeichert habt oder ob vergessene SMS wiederzufinden sind.

Samsung Galaxy Alpha

Lest zum Thema auch: