So funktioniert die Maßband-App des iPhones

Martin Maciej

Selten hat man ein Lineal oder Maßband zur Hand, wenn man spontan etwas ausmessen möchte. iPhone-Nutzer können sich die Suche nach dem Messwerkzeug sparen. Mit iOS 12 wurde das „Maßband“ als App zum iPhone hinzugefügt.

Ihr findet das Maßband seit dem Update auf iOS 12 unter den installierten Apps. Das Tool ist für iPhone SE, iPhone 6s und neuer sowie iPad Pro und iPad ab der 5. Generation verfügbar. Die Anwendung nutzt die Augmented-Reality-Technologie ARKit2 über die iPhone-Kamera, um Objekte ganz ohne Hilfsmittel auszumessen. Mit dem Maßband wird die alte Wasserwaage-App ersetzt.

Maßband
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Tipp: Mit dem Online-Lineal kann man auch ohne iPhone Sachen ausmessen.

iPhone: Maßband-App in iOS 12

  1. Öffnet die Maßband-App.
  2. Damit die App Flächen und Strecken vermessen kann, muss ein entsprechendes Objekt mit der Kamera erkannt werden.
  3. Haltet die Kamera auf das zu vermessende Objekt. Ihr werdet dazu aufgefordert, den Bildschirm hin- und herzubewegen, bis ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte erscheint.
  4. Bewegt das iPhone oder iPad weiter bis zum Startpunkt der Messung.
  5. Führt das iPhone jetzt bis zum Endpunkt eures Objekts.
  6. Jetzt drückt ihr auf das Plus-Symbol in der unteren Bildschirmmitte.
  7. Die Messung wird jetzt durchgeführt. Ihr könnt den Start- sowie Endpunkt nachträglich manuell anpassen, indem ihr den Finger auf einen der Punkte drückt und den Punkt zur gewünschten Position führt.
  8. Führt ihr die Kamera auf ein weiteres Objekt, kann über das Plus-Symbol zudem eine zusätzliche Messung durchgeführt werden.

Neben dem Maßband bringt iOS 12 auch das (Video):

6 Dinge, die man über iOS 12 wissen sollte.

Maßband für iPhone und iPad

Ihr seht das Ergebnis der Messung auf dem Bildschirm. Drückt auf die Zahl, um die Maßeinheit zwischen Zoll und Zentimetern zu wechseln. Den Endwert könnt ihr durch ein Tippen kopieren und zum Beispiel in einer Notiz speichern oder anderen App verwenden. Über „Löschen“ wird eine komplett neue Messung gestartet. Drückt ihr auf das Kamera-Symbol rechts unten, erstellt ihr ein Foto des Messobjekts inklusive Messwert.

Lesenswert: Mit iOS 12 kommt auch das neue Bildschirmzeit-Feature.

Bei viereckigen Objekten hat die Maßband-App ein zusätzliches Feature: Wird eine entsprechende Form erkannt, werden automatisch Messwerte als Kasten im Bildschirm angezeigt.

Damit die Maßband-App möglichst genaue Werte liefert, sollte die Umgebung ausreichend beleuchtet sein. Die App liefert zentimetergenaue Ergebnisse. Wollt ihr bis auf den Millimeter exakt messen, solltet ihr auf ein „echtes“ Maßband zurückgreifen.

Das iPhone-Feature-Quiz: Ab wann gab es eigentlich…?

Du hast den Überblick über alle jemals vorgestellten Features von iOS fürs iPhone und iPad? Tatsächlich? Wow! Aber so ganz glauben können wir dies noch nicht. Bevor wir in den Staub fallen und vor dir niederknien, musst du uns deine geistige Überlegenheit zunächst in diesem Quiz beweisen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link