Prozess „wsappx“ lädt große Datenmengen aus dem Internet – wie deaktivieren?

Robert Schanze

Im Windows-Taskmanager seht ihr unter Umständen wie der Prozess wsappx sehr große Datenmengen herunterlädt. Wir verraten auch, was das ist und ob man wsappx deaktivieren kann.

wsappx: Was ist das?

Unter Windows 10 und 8 läuft der Prozess wsappx, der große Datenmengen aus dem Internet herunterladen kann, was ihr im Taskmanager erkennen könnt:

  • Der Prozess wsappx gehört zum Windows Store.
  • Wenn Windows gerade Apps im Store aktualisiert, werden die nötigen Installationsdaten heruntergeladen.
  • In Windows 10 und 8 enthält der Prozess den sogenannten AppX-Bereitstellungsdienst (AppXSvc).
Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

wsappx deaktivieren

Wenn wsappx zu viel herunterladen sollte und ihr die App-Updates nicht benötigt, könnt ihr sie deaktivieren:

  1. Öffnet den Windows Store über das Einkaufstaschen-Symbol.
  2. Klickt oben rechts auf euer Profilbild und wählt Einstellungen aus.
  3. Ganz oben stellt ihr den Schalter bei Apps automatisch aktualisieren auf Aus.

Darunter könnt ihr auch das Laden von Werbung auf den Kacheln deaktivieren, was die Internet-Bandbreite ebenfalls schont. Falls das nicht hilft, könnt ihr auch das Microsoft Fix it zum Beheben von Problemen im Zusammenhang mit Windows-Store-Apps herunterladen und ausführen.

Den Prozess könnt ihr auch im Taskmanager versuchen zu deaktivieren, wenn ihr in dort seht, allerdings startet und beendet Windows ihn automatisch, wenn er benötigt wird.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung