Musik von CD auf PC kopieren – so geht's

Thomas Kolkmann

Mit dem wachsenden Angebot an Musik-Streaming-Services ist für viele das Ende der physischen Musiksammlung endgültig gekommen. Was aber, wenn das Lieblingsalbum noch nicht auf dem genutzten Dienst verfügbar ist? Natürlich kann man die verstaubenden Silberscheiben auch einfach auf dem PC neues Leben einhauchen. In diesem Ratgeber verraten wir euch, wie man eure Lieder von CD auf PC bekommt.

Um die Musikstücke einer Audio-CD zu rippen – also von der CD in ein gängiges Audioformat auf den Computer zu kopieren – benötigt man unter Windows keine zusätzlichen Programme. Mit Microsofts Windows Media Player lassen sich die gewünschten Lieder bequem als MP3-, WMA- oder WAV-Datei auf den PC kopieren.

Bilderstrecke starten
4 Bilder
CD rippen: So einfach geht's mit dem Windows Media Player.

Einstellungen des Windows Media Players anpassen

Bevor ihr eure erste CD kopiert, solltet ihr in den Einstellungen des Windows Media Players vorerst das Format und die Audioqualität einstellen. Dafür geht ihr wie folgt vor:

Windows Media Player Optionen

 

  1. Öffnet den Windows Media Player und klickt oben links auf „Organisieren“.
  2. In dem folgenden Dropdown-Menü klickt ihr auf „Optionen“.
  3. Im nun erschienenden Fenster „Optionen“ klickt ihr auf den Reiter „Musik kopieren“.
    Windows Media Player Optionen Musik kopieren
  4. Hier könnt ihr nun unter Format zwischen WMA, MP3 und WAV wählen.
  5. Unter Audioqualität könnt ihr die Datenrate (bzw. Bitrate) der einzelnen Musikstücke auswählen.
  6. (Optional) Unter „Musik auf diesen Speicherort kopieren“ könnt ihr noch den Dateipfad ändern, an dem die Lieder gespeichert werden.
  7. Durch einen Klick auf „Übernehmen“ werden eure Einstellungen gespeichert und das Rippen kann losgehen.
Hinweis: Je höher die Datenrate, umso größer werden die einzelnen Dateien. Für eine möglichst störfreie Audioqualität empfehlen wir beim MP3-Audioformat mindestens 192kBit/s zu verwenden.

Nero 2016 Platinum jetzt auf Amazon kaufen *

Musik von CD auf PC kopieren

Nachdem ihr eure Präferenzen eingestellt habt, kann es nun an das eigentliche Kopieren der Musik- bzw. Audiostücke gehen. Dazu müsst ihr folgende Schritte befolgen:

  1. Legt eine Audio-CD in das Laufwerk ein.
  2. Wählt das Album im Menü (links) aus. Nun sollte im Hauptfenster eine Ansicht der einzelnen Titel des Albums erscheinen.
  3. Bei den gewünschten Titeln setzt ihr nun einen Haken.
  4. Jetzt müsst ihr nur noch auf die große Schaltfläche CD kopieren klicken, um den Kopiervorgang zu starten.
  5. Der Kopiervorgang nimmt etwas Zeit in Anspruch. Ihr könnt anhand eines Ladebalkens am jeweiligen Lied sehen, wie weit der Kopiervorgang fortgeschritten ist.
  6. Wenn das Rippen abgeschlossen ist, findet ihr die Musik standardmäßig unter „Benutzer\Euer Nutzername\Eigene Musik“ oder dem von euch ausgewählten Dateipfad.

Wer etwas mehr Freiheit in der Auswahl der Audioformate haben möchte, kann auch Xilisofts CD Ripper ausprobieren. Dieser unterstützt neben MP3, WAV und WMA auch die Audioformate OGG Vorbis, FLAC und APE. Dazu könnt ihr zwischen Bitraten von 32kBit/s bis 320 kBit/s wählen.

Was ihr noch alles mit dem Windows Media Player anstellen könnt, erfahrt ihr in folgendem Video:

Windows Media Player – Was kann das Microsoft-Standardprogramm?

Spotify, Apple Music und Co.: Welchen Musik-Streaming-Dienst nutzt ihr?

Mit Aldi life Musik, Spotify und Co. gibt es zahlreichen Möglichkeiten, über die man Musik als Flatrate aus dem Netz streamen kann. Für welchen Anbieter entscheidet ihr euch?

Bildquellen: carlos castilla via Shutterstock

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows-10-April-2018-Update: Bluescreen-Probleme treten auf

    Windows-10-April-2018-Update: Bluescreen-Probleme treten auf

    Nachdem das Windows-10-April-2018-Update mit einiger Verzögerung erschienen ist, sind die ersten Probleme bekannt geworden, die nach der Installation auftreten. Aktuell sorgt für Ärger, dass es bei einigen Usern nach der Aktualisierung ein Bluescreen auftritt und sich das System nicht mehr starten lässt. Lest in unserem Artikel mehr zu diesem und anderen auftretenden Problemen sowie deren Lösung.
    Marvin Basse
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* gesponsorter Link