SIM-Karte sperren - so geht's bei o2, Vodafone, Aldi Talk & Co.

Selim Baykara 2

Ihr solltet eure SIM-Karte sperren, um einen Missbrauch vorzubeugen, wenn ihr euer Smartphone verloren habt. Bei o2, Telekom, Base und Co. kann man seine SIM-Karte online oder telefonisch sperren lassen. Wie das funktioniert und was Ihr beachten solltet, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Video: Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone

Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone.

Ob beim Reisen in Flugzeug und Bahn oder im Lieblingscafé: Das Smartphone ist als ständiger Begleiter immer mit dabei und geht unter Umständen deshalb auch leicht verloren. Zwar ist der Verlust des eigenen Smartphones äußerst ärgerlich, noch schlimmer ist es aber, wenn ein Fremder damit Anrufe tätigt oder etwaige Abonnements abschließt. Um eine hohe Handyrechnung zu vermeiden, sollte man die SIM-Karte nach Verlust deshalb umgehend bei seinem jeweiligen Anbieter sperren lassen.

SIM-Karten im Vergleich: Micro, Mini, Nano, alle Formate*

Da eine Sperrung der SIM-Karte immer mit Aufwand und Kosten verbunden ist, solltet ihr es selbstverständlich gar nicht soweit kommen lassen oder euer Smartphone oder Handy entsprechend vor einem Diebstahl schützen bzw. mit einer Ortungs-Funktion ausstatten, damit ihr den Aufenthaltsort eures Geräts schnell und einfach bestimmen könnt. Ein weiterer, sehr effektiver Trick ist die PIN-Abfrage für die SIM-Karte. Auch wenn es manchmal lästig ist, solltet ihr euer Smartphone so einstellen, dass es immer die PIN der SIM-Karte abfragt, wenn es eingeschaltet wird. So könnt ihr eure SIM-Karte vor unbefugter Nutzung schützen.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
17 Muttertagssprüche für WhatsApp und Co.: Schön, lustig, kreativ und kurz

SIM-Karte sperren: Sofortmaßnahmen

Wenn ihr euer Handy verloren habt oder den Verdacht habt, dass das Smartphone geklaut wurde, solltet ihr umgehend aktiv werden - jede Minute ist kostbar und wenn ihr euch beeilt, könnt ihr eventuell das Schlimmste verhindern. Bevor ihr euch an euren Provider wendet, solltet ihr die folgenden Maßnahmen ergreifen:

Erst danach, solltet ihr euch bei eurem Mobilfunkanbieter melden - prinzipiell könt ihr das sowohl online als auch per Telefon. Wir empfehlen euch im Notfall direkt bei der Provider-Hotline anzurufen, da ihr damit sicherstellen könnt, dass das Anliegen direkt bearbeitet wird. Hierzu müsst ihr in der Regel ein Kundenkennwort bereit halten oder euch anderweitig identifizieren, z.B. mit eurem Geburtsdatum. Alternativ könnt ihr die SIM-Karte auch online im Kundencenter des jeweiligen Anbieters sperren lassen.

SIM-Karte sperren bei O2, Aldi Talk, Telekom und Co.

sim-karte-sperren
Die Sperrung der SIM-Karte kann wie erwähnt auf verschiedenen Wege durchgeführt werden. Die meisten Provider bieten die SIM-Karten-Sperre online an. Man muss sich nur in sein Kundenkonto einloggen und die Option „SIM- Karte sperren“ auswählen. Hat man keinen Internet-Zugang zur Verfügung oder der Provider bietet diese Möglichkeit nicht, kann man die Sperrung auch telefonisch durchführen. Eine schriftliche Sperrung ist meist ebenfalls möglich, im Falle eines Diebstahls oder bei Verlust des Geräts sollte man davon jedoch nicht Gebrauch machen, da die Sperrung über diesen Weg einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Besteht keine Hoffnung mehr, das Smartphone zurückzubekommen, kann der Kunde meist auch gleich eine neue SIM-Karte bestellen. Übrigens: Es gibt neben der kompletten Sperrung der SIM-Karte auch die Möglichkeit, die Karte nur teilweise sperren zu lassen.

Dabei solltet Ihr beachten, dass beim Sperren der SIM-Karte im Regelfall Kosten entstehen, die Euch der Provider meist in Rechnung stellt. Auch das Zusenden einer neuen SIM-Karte kostet Geld.

Provider T-Mobile Vodafone O2 E-Plus
Kosten der Sperre 8,80 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro online: 5,00 Euro; Kundenbetreuung: 10,00 Euro
Kosten einer neuen Karte 20,50 Euro 20,50 Euro 15,00 Euro 15,00 Euro

SIM-Karte per Telefon sperren

Für die telefonische Sperrung der SIM-Karte stellen die Provider, sprich Telekom, o2, Vodafone oder beispielsweise Base, eine Service-Hotline zur Verfügung. Hat man die entsprechende Nummer gerade nicht bei sich, kann man die im Jahre 2005 eingeführte Sperr-Hotline 116 116 wählen. Über diese wird man mit einer Servicestelle verbunden, die dann direkt zum jeweiligen Provider durchstellt, damit man dort seine SIM-Karte sperren kann. Bei einem Anruf bei der Sperrhotline solltet ihr die Rufnummer und Kartennummer oder ein Kundenkennwort zur Identifizierung bereithalten.

Provider Hotline zur Sperrung
Telekom 01803-302202
Vodafone 0800-1721212
o2 01805-436466
1und1 0721-9600
Congster 01805-3244444
Simyo 0180-5454455
Blau 01805-66 0016
fonic 01805-880 488
klarmobil 0180 5-019 289
Medion / Aldi Talk 0177-1157
Simyo 0180-5 45 44 55
Tchibo Mobil 01805-80 90

SIM-Karte online sperren

Base, die Deutsche Telekom oder o2 bieten die Möglichkeit, die SIM-Karte online über die Webseite zu sperren. Von Provider zu Provider gibt es dabei zwar einige Unterschiede, allgemein kann man jedoch sagen, dass die Sperrung ganz einfach über das Kunden-Center erfolgt. Bei Base müsst Ihr Euch beispielsweise einfach nur in euer Konto einloggen, im Menü „Mein Konto“ auswählen und dort die Option „Meine SIM-Karte“ anklicken. Bei o2 müsst Ihr unter „Mein o2“ unter „Vertrag verwalten“ die Option „Sperren & Entsperren“ auswählen.

Weitere Artikel zum Thema

Bildquellen: liza54500

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung