Welches Netz nutzt Klarmobil - D1, D2 oder E?

Thomas Kolkmann 3

In welchem Netz ist eigentlich Klarmobil unterwegs? Im D-Netz von Telekom (D1) oder Vodafone (D2) oder doch in den E-Netzen (E-Plus und O2)? Hier gibt es alle Infos zu Klarmobil, den genutzten Netzen und wie man bereits über die Handynummer herausfindet, in welchem Netz man unterwegs ist.

Video | Deutsche Mobilfunknetze - Welcher Anbieter funkt wo?

D1-Klarmobil-Tarife im Überblick*

o2-Klarmobil-Tarife im Überblick*

Deutsche Mobilfunknetze.

Klarmobil ist ein beliebter Discount-Mobilfunkanbieter, der gerne mit dem Slogan „In bester D-Netz-Qualität“ wirbt, aber was verbirgt sich hinter dem Werbeversprechen eigentlich? Welches Netz und somit auch welche Abdeckung und Geschwindigkeit bietet Klarmobil überhaupt?

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Geheime Smartphone-Codes, die jeder kennen sollte

Klarmobil - Diese Netze nutzt der Anbieter

Klarmobil Telekom Vodafone O2
Leider ist die Antwort auf die Netznutzung von Klarmobil nicht so ganz „klar“, wie der Name und die Werbung des Mobilfunkanbieters es vielleicht suggerieren möchten. Klarmobil nutzt für seine Verträge nämliche sowohl die D-Netze D1 und D2 von Telekom und Vodafone, als auch das O2-Netz (E). Auch wenn alle Netze heutzutage eine gute Abdeckung bieten, gibt es dennoch immer Ausnahmen und Orte, an denen ein bestimmter Netzanbieter gegenüber anderen im Nachteil ist.

Aus diesem Grund möchte man natürlich auch als Kunde gerne zuvor wissen, worauf man sich eigentlich einlässt. Dabei macht es Klarmobil seinen werdenden Kunden aber nicht gerade einfach. Zwar kann man bei den Allnet- und Smartphone-Flats noch frei zwischen D-Netz und O2-Tarifen wählen, ob man im Endeffekt aber bei Telekom oder Vodafone landet, wird bei der Tarifauswahl nicht offen kommuniziert. Bei den Spar-Tarifen bleibt die Netzwahl dazu völlig aus. Darüber hinaus sollten euch die folgende Punkte vor dem Vertragsabschluss bewusst sein:

  • Auch wenn Klarmobil die drei Netze nutzt, heißt das für den Kunden nicht, dass er ebenfalls alle drei Netze nutzen kann. Der Vertrag ist immer nur auf ein bestimmtes Netz ausgelegt.
  • Das Netz lässt sich im Nachhinein oft nicht so einfach ändern. Man kann den Wunsch eines Netzwechsels mit gleichen Tarifkonditionen natürlich bei Klarmobil äußern, ob dies jedoch immer gelingt, ist nicht garantiert.
  • Vor dem internen Tarifwechsel bei Klarmobil, sollte euch ebenfalls bewusst sein, dass ihr erneut in einem anderen Netz landen könnt.

Klarmobil - Vor Vertragsabschluss das Netz herausfinden

Wenn ihr einen neuen Vertrag bei Klarmobil abschließt, könnt ihr mit einem kleinen Trick herausfinden, welches euer zukünftiges Netz sein soll. Wenn ihr euch nämlich für einen Vertrag entschieden habt, gelangt ihr als nächstes zur Rufnummer-Auswahl und an dieser kann man bereits erkennen, welches Mobilfunknetz genutzt wird.

Wir haben für euch hier die gängigen Vorwahlen der verschiedenen Anbieter in einer Tabelle zusammengefasst, damit ihr vor dem Vertragsabschluss herausfinden bzw. wählen könnt, in welchem Netz ihr landet. Dieser Trick funktioniert natürlich nicht, wenn ihr eure alte Handynummer mitnehmen möchtet.

Telekom (D1) Vodafone (D2) O2 (E)
0151 0152 0159
0160 0162 0176
0170 0172 0179
0171 0173
0175 0174

Welches Netz nutze ich gerade?

Ursprünglich nutzte Klarmobil nur das D1-Netz der Deutschen Telekom, erst später kam O2 und schließlich auch Vodafone mit dem D2-Netz hinzu. Wenn ihr mit der Geschwindigkeit eures Netzes nicht zufrieden seid, solltet ihr euch zunächst informieren, welches ihr denn nutzt und dann eventuell den Tarif oder Anbieter wechseln.

Netz Statuleiste
Egal ob ihr ein Android- oder iOS-Gerät nutzt, normalerweise findet ihr den Netzbetreiber ganz einfach mit einem Blick auf eure Statusleiste eures Smartphones oder Tablets heraus. Hier sollte für gewöhnlich Telekom.de bzw. Vodafone.de stehen. Wenn ihr euer Handy gerade nicht zur Hand habt, könnt ihr aber auch über den Kundenbreich von Klarmobil in Erfahrung bringen, welches Netz von eurem Vertrag genutzt wird. Geht dazu einfach wie folgt vor:

  1. Loggt euch bei ein.
  2. Nun klickt ihr auf SIM-Karte.
  3. Im Anschluss wählt ihr Technologiepartner aus.
  4. Jetzt könnt ihr sehen, über welchen Anbieter ihr ins Netz geht.

 

Übrigens: Das entsprechende Netz ist nur für Netzabdeckung und Geschwindigkeit interessant. Da Klarmobil die Kosten für Telefonate und SMS in das gleiche und in andere Netze alle gleich abrechnet, macht es hier keinen Unterschied, in welchem Netz von Klarmobil man unterwegs ist.

D1-Klarmobil-Tarife im Überblick*

o2-Klarmobil-Tarife im Überblick*

Mobilfunkverträge: Sollte die Datenvolumenbeschränkung gänzlich fallen?

Die Telekom bietet als erster Provider einen Mobilfunkvertrag ohne Begrenzung des Datenvolumens mehr. Noch kostet der Service 80 Euro im Monat, sollte dies nur der Anfang sein und die Traffic-Beschränkung gänzlich fallen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung