In erster Linie ist die Periscope-App eine Videoplattform für Live-Streams. Die Videoersteller können ihre Clips aber auch abspeichern, sodass man sie später nochmals anschauen oder über Twitter teilen kann. Einen direkten Download-Button gibt es bei Periscope nicht, trotzdem könnt ihr euch die Videos mit externen Mitteln auch herunterladen.

 

Livestream

Facts 

Wer sich die Hashtagkonferenz von Jan Böhmermann, die Sonderberichte des ZDF oder ein anderes Persicope-Video auf der Festplatte sichern will, kann das nicht direkt über die Periscope-App tun. Auch die meisten Video-Downloader kommen mit den Periscope-Videos nicht zurecht. Wir zeigen euch, wie ihr die Videos dennoch absspeichern könnt.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Persicope: Video-Downloader nutzen – so geht's

Für Periscope können wir aktuell zwei Online-Video-Downloader empfehlen, die euch die Videos herunterladen lassen:

  • Scopedown: Lässt euch die Videos im Originalqualität und -format (.ts) herunterladen.
  • Periscope Video Downloader: Konvertiert die Videos ins MP4-Format und lässt euch die Clips in Originalqualität herunterladen.

Vom Prinzip her funktionieren beide Periscope-Downloader gleich. Um ein Video herunterzuladen, müsst ihr folgendes tun:

  1. Öffnet Periscope im Browser.
  2. Sucht das Video heraus, das ihr herunterladen wollt und öffnet dieses.
  3. Kopiert nun die URL aus der Adresszeile.
  4. Öffnet einen der oben empfohlenen Periscope-Downloader in einem neuen Tab.
  5. Fügt hier nun die Video-URL in das dafür vorgesehene Feld ein und klickt auf den Download-Button.

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Wie schaust du Filme & Serien?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).