Facebook: Inhalte melden (Fotos, Beiträge, Nutzer) – so geht’s

Martin Maciej

Blickt man in manche Bereiche von Facebook, sieht man Kommentare voller Hass, abstoßende Bilder oder unangebrachte Meldungen. Natürlich wollen die Macher und Mitglieder bei Facebook nicht jeden Inhalt im sozialen Netzwerk sehen. Ihr könnt daher unangebrachte Inhalte bei Facebook melden.

Eine Prüfung, bevor etwas veröffentlicht wird, ist bei Facebook aufgrund der Vielzahl angemeldeten Nutzer nicht möglich. Es kann daher zunächst nahezu jeder beliebige Inhalt gepostet werden. Um Beleidigungen und hasserfüllte Kommentare zu löschen, müssen diese also aktiv von Nutzern bei Facebook gemeldet werden. Erst nach einer anschließenden Prüfung werden Inhalte gegebenenfalls gelöscht.

So kann man die zwischen der mobilen und Desktop-Ansicht bei Facebook wechseln (Video):

Facebook: Desktop-Ansicht auf Android und iPhone aufrufen.

So kann man etwas bei Facebook melden

Ihr könnt viele verschiedene Elemente bei Facebook melden:

facebook-melden

  • Missbräuchliche Inhalte oder Spam bei einem Foto, Beitrag, Video oder anderem Post:
    • Klickt auf den Pfeil nach unten rechts über dem Beitrag.
    • Drückt auf die Funktion „Gib Feedback zu diesem Beitrag“.
    • Wählt einen Grund aus, warum dieser Beitrag unpassend ist.
    • Schickt die Meldung ab.
  • Bei Kommentaren drückt zunächst auf die drei Punkte neben dem Post.
    • Wählt dann „Beitrag verbergen“.
    • Jetzt erscheint die Option „Melden“.
    • Zusätzlich könnt ihr den Verfasser blockieren, um keine Beiträge mehr von dem entsprechenden Facebook-Mitglied zu sehen.

facebook-kommentar-melden

  • Sollte euer Profil von Fremden mit eurem Namen kopiert worden sein:
    • Ruf das entsprechende Profil auf.
    • Drückt auf die drei Punkte neben dem Titelbild und wählt hier „Melden“.
    • Erklärt, dass Bilder und euer Name von dem Profil missbräuchlich und ohne eure Einwilligung verwendet werden.
  • Ein Profil verstößt gegen andere Nutzungsbedingungen:
    • Geht wie oben beschrieben vor und nutzt die Funktion über die drei Punkte beim Titelbild.
    • Ihr müsst einen Grund angeben, warum dieser Facebook-Teilnehmer gemeldet werden soll. Hier können zum Beispiel Mobbing, Copyrightverstöße oder Beleidigungen in Betracht kommen.

Sollte euer privates Profil von anderen übernommen worden sein, lest hier weiter: Facebook gehackt – so rettet ihr euer Profil.

Das wusstet ihr bestimmt noch nicht über Facebook:

Bilderstrecke starten
23 Bilder
22 erstaunliche Fakten über Facebook.

Meldung bei Facebook läuft anonym

Ganz gleich, wen oder was ihr bei Facebook meldet, eure Daten samt Meldung bleiben anonym. Ein gemeldeter Nutzer erfährt also nicht, dass ihr einen Hinweis auf potentiell unpassende Inhalte im sozialen Netzwerk gegeben habt.

Beachtet, dass eine Meldung nicht zwingend eine Löschung eines Beitrags oder eines Profils zur Folge haben muss. Die Verantwortlichen von Facebook überprüfen zunächst, ob ein Verstoß vorliegt und nehmen dann gegebenenfalls weitere Schritte vor.

Sollten euch Bedrohungen oder andere widerliche Inhalte bei Facebook erreichen, belasst es nicht lediglich bei einer Meldung über Facebook. Strafrechtlich relevante Inhalte sollte man zusätzlich direkt bei der Polizei melden. Erstellt im Idealfall Screenshots von entsprechenden Beiträgen als Nachweis.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung