Facebook down: Something went wrong – Das könnt ihr tun

Robert Schanze

Facebook ist im Moment down und nicht erreichbar. Wenn das der Fall ist, bekommt ihr die Fehlermeldung angezeigt: „Sorry, something went wrong.“ Allerdings könnt ihr mit einem Trick in der Regel doch noch auf das Facebook-Netzwerk zugreifen. Wir zeigen, was ihr tun könnt, wenn Facebook down ist.

Update: 22.03.2018: Facebook ist im Moment down und für viele bereits seit Stunden nicht erreichbar.

  • Laut downdetector.com sind vor allem Deutschland und Teile der Ukraine betroffen.
  • Das passierte beispielsweise auch im September 2015. Unter Umständen könnt ihr aber dennoch auf Facebook zugreifen.

Wir zeigen euch was ihr in so einem Fall tun könnt.

Facebook down: Something went wrong – Das könnt ihr tun

Wenn Facebook down ist und die Fehlermeldung mit Something went wrong anzeigt, könnt ihr Folgendes tun: Testet zunächst, ob Facebook wirklich down ist. Unter Umständen ist nur euer PC davon betroffen:

  1. Testet zunächst, ob eure Internetverbindung noch funktioniert und sich andere Webseiten im Browser aufrufen lassen.
  2. Prüft dann, ob Facebook auf einem anderen PC ebenfalls nicht geht. Alternativ könnt ihr auch einen Freund fragen, ob bei ihm Facebook noch läuft.
  3. Ruft die Webseite Allestörungen.de auf. Sie zeigt alle Störungen des sozialen Netzwerks an.
  4. Wenn dort eine Facebook Störung angezeigt wird, liegt das Problem sehr wahrscheinlich an den Facebook-Servern.
  5. Wie ihr noch prüfen könnt, ob Facebook wirklich nicht funktioniert, erfahrt ihr hier: Ist Facebook offline? Störungen online prüfen.

Wenn feststeht, dass Facebook down ist, könnt ihr euch mit hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem ins soziale Netzwerk einloggen.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die besten Halloween-Sprüche zur Hexennacht, für WhatsApp, Facebook & Co.

Facebook down: Something went wrong – So loggt ihr euch wieder ein

Wenn Facebook down ist, könnt ihr euch mit hoher Wahrscheinlichkeit so wieder einloggen:

  1. Öffnet euren Browser mit der geöffneten Facebook-Adresse www.facebook.com.
  2. Klickt nun in die Adresszeile, entfernt das www und gebt stattdessen beta ein, sodass in der Adresszeile dann https://beta.facebook.com steht. Bestätigt mit der Eingabetaste.

Ihr solltet nun wieder Zugriff auf euren Account samt Profilinformationen und Nutzerdaten haben. Sobald Facebook wieder funktioniert, solltet ihr wieder auf die www-Variante umsteigen.

Facebook Safety Check.

Was ihr zu Facebook wissen solltet:

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Mit bis zu 20 km/h: Dieses E-Bike fährt über das Wasser

    Mit bis zu 20 km/h: Dieses E-Bike fährt über das Wasser

    Mit einem E-Bike über das Wasser fahren? Das geht doch gar nicht! Geht doch – mit dem Manta5 Hydrofoiler XE1. Dieses ganz besondere E-Bike besitzt zwar keine Reifen, kann aber tatsächlich über das Wasser gleiten. Günstig ist der Spaß nicht.
    Peter Hryciuk
  • Deutschland und die E-Scooter: Wird schon schiefgehen!

    Deutschland und die E-Scooter: Wird schon schiefgehen!

    Der „E-Scooter-Hype“ wird unsere Städte „überfluten“, die „Straßen verstopfen“ und einen „Krieg“ um den öffentlichen Raum auslösen. GIGA-Redakteur Stefan Bubeck fordert etwas mehr Optimismus.
    Stefan Bubeck
* Werbung