Twitter

Martin Maciej

Twitter gehört zu den führenden Social Media-Anwendungen der heutigen Zeit. Binnen weniger Jahre ist die Mikroblogging-Plattform für Stars, Medien, Unternehmen und auch Privatleute nahezu unverzichtbar.

Twitter wird vielfach als Online-Tagebuch verwendet und bietet die Gelegenheit, Nachrichten mit wenig Aufwand an eine große Masse von Menschen weiterzutragen.

Twitter: Tweets, Hashtags und Co.

Twitter hat in der Vergangenheit auch mehrfach eine politische Ebene eingenommen. So wurde der Dienst unter anderem wegen regimekritischer Nachrichten kurzerhand gesperrt. Während der Aufstände in Iran und Syrien wurde Twitter als Plattform genutzt, um über die politischen Missstände in den Krisenregionen aufzuklären. Dabei kamen die Tweets, die weltweit für Aufsehen sorgten nicht von öffentlicher Stelle, bzw. medialen Positionen, sondern direkt aus der Hand von privaten Einzelnutzern. Der Mikroblogging-Dienst wurde im März 2006 gegründet. Der erste Tweet stammt aus der Hand von Twitter-Mitgründer „Jack Dorsey“ und beinhaltete den Text „just setting up my twrttr.“ Was bei Facebook die „Fans“, sind bei Twitter die „Follower“: die Anzahl der Personen, die einem Kanal, z. B. einer Privatperson oder einem Unternehmen folgen.

BERLIN HASHTAG & NACHT BONUS.

Twitter: Mikroblogging und soziales Netzwerk

Die maximale Anzahl an verfügbaren Zeichen in Twitter sind 140 Unicode-Zeichen. Populär geworden sind durch Twitter die Hashtags. Diese Begriffe bekommen das Doppelkreuz vorangestellt und verlinken auf alle Tweets, die mit dem gleichen Hashtag ausgezeichnet worden sind.

Das Prinzip wurde unter anderem von Facebook und Instagram übernommen. Neben reinem Text können Tweets auch URLs, häufig abgekürzt durch URL-Shortener und Bilder sowie Standorte enthalten. Andere Twitter-Nutzer können in Twitter-Meldungen durch das Verwenden eines „@“ samt Nutzernamen mit einbezogen werden. Auch private Nachrichten ermöglicht Twitter. Möchte man unterwegs Twitter-Nachrichten absetzen, stehen entsprechende Apps für iPhone, iPad und Android-Geräte kostenlos zur Verfügung.

Twitter
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Twitter
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos

Twitter hat sich auch in der Welt der Stars und Sternchen als Must-have entwickelt. So streuen diverse Promis neue News durch einen einzelnen Tweet. Zudem wird die Gerüchteküche in der Medienwelt häufig durch kryptische oder nicht eindeutige Nachrichten durch Twitter angeheizt. Die meisten Follower bei Twitter haben derzeit (Februar 2014):

  1. Katy Perry (50 Mio.)
  2. Justin Bieber (49,5 Mio.)
  3. Barack Obama (41,4 Mio.)
  4. Lady Gaga (41,0 Mio.)
  5. Taylor Swift (38,9 Mio.)

Weitere Artikel zum Thema:

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Es gibt unzählige soziale Netzwerke im Internet. Facebook, Twitter, Instagram und noch viele mehr. Wir wollen wissen, wie oft ihr die verschiedenen Netzwerke nutzt!

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Twitter

  • Zeitreise: Tweets von vor 10 Jahren – so war die Welt 2009

    Zeitreise: Tweets von vor 10 Jahren – so war die Welt 2009

    Das Internet ist die wahrscheinlich ausführlichste Zeitkapsel seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte. Auch wenn den meisten 10 Jahre als „gar nicht so lang“ vorkommen mögen, ist man doch immer wieder überrascht zu sehen, wie man vor einer Dekade noch gelebt hat.
    Thomas Kolkmann
  • Twitter: Dark Mode aktivieren – so geht's

    Twitter: Dark Mode aktivieren – so geht's

    Für Twitter gibt es einen Dark Mode, der die Webseite oder App mit dunklem Hintergrund anzeigt. Das ist besonders abends oder nachts angenehmer für die Augen. Wir zeigen, wie ihr das dunkle Theme am PC oder Smartphone aktiviert.
    Robert Schanze
  • Twitter-Support: Kontakt mit Kundenservice aufnehmen

    Twitter-Support: Kontakt mit Kundenservice aufnehmen

    Gibt es Probleme oder habt ihr Fragen zum Mikrobloggingdienst Twitter? Wollt ihr den deutschen Twitter-Support kontaktieren, um beispielsweise per E-Mail oder Hotline Hilfe zu finden? Wir verraten euch, wie ihr den Kundendienst des sozialen Netzwerks erreichen könnt.
    Christin Richter
  • Twitter ist down: Störung legt Kurznachrichtendienst lahm

    Twitter ist down: Störung legt Kurznachrichtendienst lahm

    Der Mikro-Blogging-Dienst Twitter gehört zu den ersten Anlaufstellen im Netz, um sich mit News zu versorgen oder einfach einen witzigen, bissigen oder informativen Kommentar in wenigen Zeichen zu posten. Aktuell ist dies allerdings nicht möglich. Surft man die Webseite des sozialen Netzwerks an, erhält man eine Fehlermeldung: Twitter ist down.
    Martin Maciej 1
  • Periscope: Videos downloaden – so geht's

    Periscope: Videos downloaden – so geht's

    In erster Linie ist die Periscope-App eine Videoplattform für Live-Streams. Die Videoersteller können ihre Clips aber auch abspeichern, sodass man sie später nochmals anschauen oder über Twitter teilen kann. Einen direkten Download-Button gibt es bei Periscope nicht, trotzdem könnt ihr euch die Videos mit externen Mitteln auch herunterladen.
    Thomas Kolkmann
  • Twitter: Abmelden auf Handy & PC – so funktioniert's

    Twitter: Abmelden auf Handy & PC – so funktioniert's

    Wenn ihr euch beispielsweise auf einem fremden PC auf Twitter eingeloggt habt oder euer Handy an ein Familienmitglied übergebt, solltet ihr euch immer aus allen verbundenen Diensten ausloggen. Wie ihr euch bei Twitter abmeldet, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • Twitter: Tweets und Retweets löschen – so geht's

    Twitter: Tweets und Retweets löschen – so geht's

    Wenn ihr einen Rechtschreibfehler gemacht, ein falsches Foto hochgeladen, ihr den falschen Beitrag retweetet habt, oder euch die Autokorrektur in den Tweet gegrätscht ist, könnt ihr eure Nachricht auf Twitter auch wieder löschen. Wie das auf dem Smartphone und am PC funktioniert, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • Twitter Video Download: So könnt ihr euch die Clips sichern

    Twitter Video Download: So könnt ihr euch die Clips sichern

    Kurze Videos kann man auch über Twitter mit Freunden und Followern teilen, einen einfachen Download-Button gibt es aber leider nicht. Wer sich die Videoclips von Freunden, Stars und Firmen sichern will, kann das aber ganz einfach mit externen Mitteln.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link