NFC ausschalten – so geht's bei Android und iPhone

Marco Kratzenberg

Natürlich könnt ihr in eurem Handy NFC ausschalten. Das ist aus Sicherheitsgründen auch durchaus sinnvoll, wenn es aktuell nicht gebraucht wird. Erfahrt hier, wie ihr das bei Android oder dem iPhone machen könnt.

Eins gleich vorab, wenn ihr bei eurem Handy NFC ausschalten wollt: Ihr könnt nur ausschalten, was ihr auch habt – und was man euch ausschalten lässt. Erst ab dem iPhone 6 gibt es bei den Apple-Handys NFC. Und auch nicht jedes Android-Handy bietet dieses Feature. Das OnePlus One hatte NFC, das OnePlus Two nicht, beim OnePlus 3 gibt es NFC.

Was kann man überhaupt mit NFC machen?

Bilderstrecke starten
9 Bilder
NFC-Funktion: Was kann man damit machen?
LG G Watch R mit NFC-Tag entsperrt Audi A7.

NFC ausschalten im Android-Handy

Der Schalter, mit dem sich NFC bei Android ausschalten lässt, befindet sich an verschiedenen Positionen – je nach Gerät.

So oder ähnlich könnt ihr bei eurem Android-Handy NFC ausschalten:

  • Generell geht ihr dazu in eure Systemeinstellungen, indem ihr z.B. das Menü mit einem Fingerstrich vom oberen Bildschirmrand herunterzieht. Bei vielen Geräten öffnet sich ein umfangreicheres Schnellmenü, wenn ihr das Menü danach noch einmal herunterstreicht.
  • Manchmal befindet sich in diesem erweiterten Menü bereits ein Icon, mit dem ihr NFC ausschalten oder auch einschalten könnt (oben im Bild zu sehen).
  • Alternativ könnt ihr die Systemeinstellungen auch an dieser Stelle oder eurem Homescreen über das Zahnrad-Icon erreichen.
  • Dort gibt es dann verschiedene Bereiche, in denen sich die NFC-Einstellungen befinden können. Beim Samsung Galaxy S7 heißt der Bereich z.B. NFC und Zahlung. Bei anderen Handys findet ihr die Einstellungen unter Drahtlos und Netzwerke.
  • In der Regel könnt ihr dort NFC ausschalten, indem ihr einen Schiebeschalter deaktiviert.
Bilderstrecke starten
15 Bilder
Wichtige Windows-Sicherheitstools.

NFC ausschalten beim iPhone

Wer bei seinem iPhone NFC ausschalten will, schaut derzeit noch in die Röhre. Es gibt zwar prinzipiell eine NFC-Funktion beim iPhone, aber Apple gestattet fremden Entwicklern keinen Zugriff darauf und darum könnt ihr damit nicht viel anfangen. Lediglich für Apple Pay oder zum Entsperren von Apple TV könntet ihr es nutzen. Und selbst Apple Pay steht euch in unseren Breitengraden nicht zur Verfügung! Daraus resultiert aber auch, dass derzeit NFC beim iPhone noch keine große Gefahr ist und darum müsst (und könnt) ihr es auch nicht ausschalten.

Warum sollte man NFC ausschalten?

NFC steht für Near Field Communication. Damit ist die Kommunikation von entsprechenden Geräten über kürzeste Strecken gemeint. Um als mit eurem Handy beispielsweise eine Tür zu entsperren, müsst ihr das Handy unmittelbar vor die Schnittstelle halten.

Die Kommunikation mit solchen Geräten findet immer über bestimmte Apps statt. Ihr könnt damit dann eigene NFC-Tags programmieren oder Funktionen an Geräten steuern, die dafür eingerichtet sind. Der Haken dabei? Wenn ein cleverer Hacker euch nah genug kommt, kann er bestimmte Funktionen von eurem Handy auf sein gerät kopieren und sie dann ebenfalls nutzen. Falls ihr also Türen oder gesperrte Bereiche damit öffnet, solltet ihr direkt nach Gebrauch NFC ausschalten und die Funktion auch nur aktivieren, wenn ihr sie tatsächlich braucht. Sonst könntet ihr z.B. eines Tages beim Betreten eures Arbeitsplatzes ausgesperrt werden, weil ihr angeblich schon anwesend seid…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* gesponsorter Link