Engel landen gemeinsam mit Neon Genesis Evangelion im Frühjahr 2019 auf Netflix

Marina Hänsel 2

Es ist die bizarrste und wohl wundervollste Anime-Serie, die je gemacht wurde: Und sie landet ab Frühjahr 2019 auf Netflix, zusätzlich zu den Filmen.

Gibt es Dinge, die jeder einmal gesehen haben sollte? Ich denke nicht. Aber auch, wenn du keine Animes magst – und das ist unwahrscheinlich, denn du bist immerhin hier – solltest du Neon Genesis Evangelion vielleicht eine Chance geben. Es ist eine recht alte Serie; sie wurde 1995 zum ersten Mal ausgestrahlt, überlebte aber als Klassiker über die Jahre hinweg.

Kennst du diese Animes schon? Vielleicht ist dir ja einer entgangen:

Bilderstrecke starten
23 Bilder
21 Anime-Serien, die JEDER gesehen haben muss.

Evangelion ist ein Anime, der nicht altert. Weder die Zeichenkunst dahinter (und wenn doch, dann ist sie auch das einzige) noch die Geschichte, die Botschaft oder die Charakter, die allesamt derart seltsam und bizarr sind, dass du sie nur lieben kannst. Neon Genesis Evangelion ist zu recht einer der berühmtesten Animes überhaupt und wird so schnell nicht vergessen werden. Falls du ihn noch nicht kennst, solltest du im Frühjahr 2019 auf Netflix einschalten. Hier ein kleiner Vorgeschmack: 

Neon Genesis Evangelion – Offizieller Trailer [HD] (Netflix).

Neon Genesis Evangelion ist eine Geschichte über Krieg, Freundschaft und eine Gruppe von Kindern, die Kampfroboter gegen einen unwirklichen Feind steuern. Im Laufe der Serie werden jedoch etliche Themen angesprochen, angefangen von psychischen Erkrankungen über philosophische Fragen wie die, was es eigentlich bedeutet, ein Mensch zu sein.

Einen exakten Starttermin hat Netflix noch nicht genannt. Neben der Serie werden allerdings auch die zwei zugehörigen Filme Death and Rebirth sowie The End of Evangelion in die Streaming-Bibliothek geholt, du kannst dich also an dem gesamten Umfang von Neon Genesis Evangelion erfreuen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung