TV-Bösewichte-04

Moriarty aus “Sherlock“ (Andrew Scott)

Moriarty ist die Blaupause für einen ganzen Stamm von guten Bösewichten. Die dunkle Seite des Helden. Das Yin zum seinem Yang, die logische Konsequenz aus der Existenz des Helden. Was mit Sherlock Holmes und James Moriarty begann, wurde bis heute x-fach fortgeführt. Dass sich der BBC-Krimi „Sherlock“ dann endlich wieder gebührend mit dieser faszinierenden Urgeschichte des Bösen befasste und diese dann auch noch so selbstsicher modernisierte, war allen Zuschauern eine wahre Freunde. Moriartys dunkler Faszination verfällt man einfach gern. Er ist die Spinne im Netz. Ein Gegenspieler, der sich erst dann zu erkennen gibt, wenn es schon viel zu spät ist.