Cardhop für Mac: Menüleisten-Adressbuch nun auch auf Deutsch verfügbar

Holger Eilhard

Mit dem Update des kleinen, aber feinen Menüleisten-Helfers Cardhop, bringt das Fantastical-Entwicklungsteam der umfangreichen Adressbuch-App unter anderem die deutsche Sprache bei.

Cardhop für Mac: Menüleisten-Adressbuch nun auch auf Deutsch verfügbar
Bildquelle: Cardhop/YouTube.

Cardhop für den Mac: Adressbuch für die Menüleiste

Das Erfolgsrezept für die Kalendar-App Fantastical haben die Entwickler bei Flexibits in Form von auch für euer Adressbuch umgesetzt. Das bedeutet konkret, dass sich die App in die Menüleiste eures Mac nahezu unbemerkt einnistet und bei Bedarf nur einen Klick entfernt ist, um vielfältigen Zugriff auf die Kontakte zu geben. Beim ersten Start der App bittet diese um den Zugriff auf euer Mac-Adressbuch, um die dort angelegten Konten nutzen zu können.

Wie bei Fantastical bietet auch Cardhop eine clevere Erkennung aller Wünsche rund um euer Adressbuch. Beim Öffnen der App über die Menüleiste kann dazu in das Suchfeld beispielsweise einfach „Tim anrufen“ oder „Anruf Tim“ eingegeben werden. Dann muss nur noch der gewünschte Kontakt bestätigt werden und der Mac startet den Anruf für euch. Ähnlich funktioniert das Verfassen einer neuen Mail mit der Eingabe von „Mail Tim“. Dies erleichtert insbesondere in Kombination mit (intelligenten) Gruppen die Arbeit enorm.

Genauso einfach lassen sich aber auch neue Kontakte anlegen, in dem man mit dem Tippen des Namens beginnt. Gleichzeitig integriert sich die App auch als macOS-Service. So kann man beispielsweise in einer Mail die Kontaktdaten aus der Signatur markieren, um diese an Cardhop weiterzugeben und als neuen Kontakt zu speichern.

Standardmäßig folgen der smarten Texteingabe die Übersicht der aktuellen Geburtstage und die zuletzt verwendeten Kontakte. Das Fenster der App kann bei Bedarf auch einfach vom Symbol in der Menüleiste getrennt und frei auf dem Desktop platziert werden. Diese und viele weitere Features sind nun mit Cardhop 1.1 in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch verfügbar.

Cardhop für Mac: Das ist neu in Version 1.1

Eine detaillierte Übersicht inklusive einiger konkreter Beispiele der neuen Funktionen seht ihr im folgenden Video. Des Weiteren nennen die Entwickler neben der erweiterten Sprachunterstützung die folgenden Neuerungen für Cardhop 1.1.

Cardhop für Mac - Das ist neu in Version 1.1.
  • Intelligente Gruppe: Erstellen Sie dynamische intelligente Gruppen die automatisch auf Basis von Suchkriterien aktualisiert werden
  • Festlegen einer Vorlage für neue Kontakte mit benutzerdefinierten Feldern und Etiketten
  • Druckerunterstützung: Sie können jetzt benutzerdefinierte Umschläge, Adressetiketten, und eine Liste von Kontakten drucken
  • Schnell-Aktion für Drucken: Geben Sie „drucken“ ein oder nutzen Sie einen Button für die Schnell-Aktion um einen Kontakt oder eine Gruppe zu drucken
  • „Notizen mit Zeitstempel hinzufügen“-Option um schnell das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit in den Notizen für einen Kontakt einzufügen
  • Schreiben in dem Feld für zugehörige Namen schlägt jetzt automatisch Namen aus Ihren Kontakten vor

Selbstverständlich beinhaltet das Update auch andere kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Cardhop
Entwickler:
Preis: 21,99 €

kann ab sofort im Mac App Store geladen werden. Mit rund 22 Euro ist die App nicht günstig, bietet aber viele Features für diejenigen unter euch, die häufig mit dem Adressbuch arbeiten müssen. Das Update für Besitzer der App ist wie immer kostenlos.

Wer die App vor dem Kauf testen will, kann sich eine Test-Version auf der Website der Entwickler laden. Diese ist für drei Wochen lauffähig. Auf der Seite findet ihr auch eine Reihe weiterer hilfreicher Tipps in Videoform für den Umgang mit der App.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link