Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Albtraum-KI aus China: Gesicht entscheidet über Schicksal

Albtraum-KI aus China: Gesicht entscheidet über Schicksal

Chinas neue KI soll wie ein Lügendetekor funktionieren.IMAGO / agefotostock)

In China könnte künftig eine künstliche Intelligenz über das Schicksal von Menschen mitentscheiden. Ein Institut hat eine KI entwickelt, welche die Treue von Personen zur Kommunistischen Partei des Landes analysieren soll. Diese soll unter anderem über das Gesicht erkannt werden.

China: Künstliche Intelligenz soll Parteitreue erkennen

Es klingt wie eine Beschreibung aus George Orwells Dystopie-Klassiker „1984“: Forscher des Hefei Comprehensive National Science Center haben Medienberichten zufolge eine künstliche Intelligenz vorgestellt, die ganz im Dienste der herrschenden Kommunistischen Partei Chinas steht. Wie es um das Verhältnis von Personen zur Einheitspartei bestellt ist, soll die KI angeblich schon aus Gesichtsausdrücken herauslesen können.

Anzeige

Das als „intelligente Ideologie“ mit „emotional intelligentem Computing“ bezeichnete System soll zusätzlich EEG-Messungen und die Leitfähigkeit der Haut analysieren, ganz ähnlich wie bei umstrittenen Lügendetektoren. Nach Meinung der Forscher lässt sich aus dem Ergebnis ablesen, ob die untersuchte Person „der Partei dankbar ist“. Auch ob sie Forderungen der Partei gehorcht und der Führung folgt, soll sich angeblich bestimmen lassen (Quelle: Radio Free Asia).

Falls das Ergebnis aus Sicht der Partei negativ ausfällt, dann könnte Personen eine „politische Bildung“ verschrieben werden. China unterhält laut Berichten von Menschenrechtsorganisationen bereits Umerziehungslager, in der Menschen mit vom Staat unerwünschten Eigenschaften untergebracht werden.

Anzeige

Aktuelle Tech-News in der Übersicht:

Krasse Kamera: Xiaomi versucht, was Sony-Handy nicht schafft – GIGA Insights
Krasse Kamera: Xiaomi versucht, was Sony-Handy nicht schafft – GIGA Insights Abonniere uns
auf YouTube

Albtraum-KI: Video schnell wieder verschwunden

Das Hefei Comprehensive National Science Center hat die Ergebnisse seiner Arbeit Ende Juni im chinesischen Netzwerk Weibo veröffentlicht. Kurze Zeit später waren Artikel und begleitendes Videos wieder verschwunden. Noch vor der Löschung konnte das Radio Free Asia eine Kopie erstellen und den Text ins Englische übersetzen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige