Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Amazon spendiert Geheimtipp – kostet Prime-Kunden ab 26. April keinen Cent mehr

Amazon spendiert Geheimtipp – kostet Prime-Kunden ab 26. April keinen Cent mehr

Gruselstück mit Auszeichnung – bei Amazon Prime Video. (© IMAGO / Zoonar)
Anzeige

Es muss nicht immer ein Mega-Blockbuster sein, wirklich sehenswert sind am Ende doch eh die echten Geheimtipps. Einen solchen können Prime-Kunden noch im April bei Amazon kostenlos sehen. Doch wie gut ist „Talk to Me“ aus dem Jahr 2022 überhaupt?

Von diesem Neuzugang bei Amazon Prime Video haben sicherlich noch nicht allzu viele gehört.  Der australische Mystery- und Horror-Thriller „Talk to Me“ feierte seine Premiere im Oktober 2022 beim Adelaide Film Festival. In Europa hingegen bekam man den Film erstmals auf der Berlinale im letzten Jahr zu Gesicht. Die Kinos in Deutschland erreichte „Talk to Me“ allerdings erst im Juli.

Anzeige

Erst letztes Jahr im Kino: Horror-Geheimtipp für Amazon Prime Video

Mittlerweile kann der Film bei Amazon auch geliehen oder gekauft werden. Hierfür müssen alle Kundinnen und Kunden zahlen, auch wer ein Prime-Abo hat. Dies ändert sich schon bald, denn ab dem 26. April können Prime-Mitglieder „Talk to Me“ direkt im Rahmen der Flatrate von Amazon Prime Video ohne Mehrpreis sehen. Man spart also mindestens knapp 5 Euro für die Leihgebühr (bei Amazon Prime Video ansehen).

Na, traut euch und blickt in den Trailer:

Talk To Me | Trailer deutsch

Auf was lassen sich da die Zuschauerinnen und Zuschauer überhaupt ein? Amazon umschreibt den Thriller folgendermaßen: „In einer Kleinstadt ist die mysteriöse Skulptur einer Hand im Umlauf. Mit ihr beschwören ganze Freundesgruppen Tote aus dem Jenseits. Schließlich werden auch die besten Freundinnen Mia und Jade neugierig: Die beiden beschließen, selbst an einer Séance teilzunehmen. Doch als Mias verstorbene Mutter mithilfe der Hand Kontakt zu ihr aufnimmt, schlägt das Spiel in tödlichen Ernst um.“

Anzeige

YouTuber zaubern einen hervorragenden Film

Mehr muss und sollte zum Inhalt des Film nicht gesagt werden. Erwähnenswert: Regie führten die beiden australischen Zwillingsbrüder Danny und Michael Philippou. Die kennt man seit 2015 von ihrem YouTube-Kanal „RackaRacka“. Schon dorten mischten sie Horror und Comedy und parodieren Horror- und Actionfilme. Ihr aktuelles Werk ist aber nicht bei YouTube, sondern bei Amazon Prime Video zu sehen.

Anzeige

„Talk to Me“ gewann zwischenzeitlich jede Menge Preise, unter anderem die Auszeichnung „Bester Horrorfilm“ bei den Critics’ Choice Super Awards (2024) und den Saturn-Awards (2024).

Auch die IMDb-Bewertung von 7,1 Punkten klingt vielversprechend. Noch deutlicher ist nur das beeindruckende Profi-Votum von 95 Prozent bei Rotten Tomatoes. Die Zuschauer vergeben mit 82 Prozent eine ebensolche hohe Bewertung. Kurzum: Anschauen und sich auf höchstem Niveau bei Amazon Prime Video gruseln.

Anzeige