Ist das „Apple Car“ nur ein Mythos? Wohl eindeutig nicht, denn immer wieder tauchen Dokumente auf, die letztlich das Gegenteil beweisen. Apples E-Auto befindet sich demnach definitiv in der Entwicklung und bekommt eventuell auch eine neuartige Dachkonstruktion verpasst.

 
Apple
Facts 

Es wird noch etwas dauern, doch Apple arbeitet nach wie vor an einem eigenen Fahrzeug. Jetzt taucht ein neuer Hinweis auf, eine Patentschrift, die eine neuartige Dachgestaltung nahelegt (Quelle: 9to5Mac).

Apples E-Auto lässt Sonne und Frischluft rein

In Apples E-Auto könnte demzufolge ein innovatives Sonnendach zum Einsatz kommen. Es kombiniert die Vorzüge eines Glasdachs mit denen eines klassischen Schiebedachs. Die offizielle Patentbeschreibung erklärt die Funktionsweise:

„Ein weiterer Aspekt der offengelegten Ausführungsformen ist ein Fahrzeug, das ein Fenster und einen auf dem Fenster definierten variablen Transluzenzbereich aufweist. Der variable Lichtdurchlässigkeitsbereich ist steuerbar, um einen gewünschten Grad an Lichteinfall durch das Fenster zu ermöglichen. Eine bewegliche Scheibenanordnung ist zwischen einer geschlossenen und einer geöffneten Position verstellbar.“

Typisch für ein Patent, wirkt die Umschreibung zunächst ziemlich technisch. Vereinfacht ausgedrückt kann das Dach kurzerhand in mehren Stufen abgedunkelt werden, alternativ lässt es sich aber wie ein normales Schiebedach öffnen. Bisher müssen sich Kundinnen und Kunden meist entscheiden, entweder kauft man ein Auto mit Schiebedach oder aber aus Glas und dafür unbeweglich.

Tja, für Spider-Man kommt das Apple Car definitiv zu spät, der Superheld hat seine E-Auto-Entscheidung längst getroffen:

Hyundai Ioniq 5: Spider-Man im E-Auto

Ebenfalls beschreibt das Patent die Option, zeitgleich mit dem Schiebedach auch die Seitenfenster zu öffnen, in einer Sequenz sozusagen. Quasi eine Art „Cabrio-Modus“, wenn man so möchte. Kurzum: Der Sprachbefehl „Hey Siri, mach mal bitte die Fenster auf“ könnte so oder so ähnlich in Zukunft ertönen und eine solche Aktion nach sich ziehen.

Geduld ist gefragt

Nach aktuellem Wissensstand benötigt Apple für die Fertigstellung des eigenen Elektroautos aber sicher noch drei bis vier Jahre, vor dem Jahr 2025 sollte man mit einer Veröffentlichung also lieber nicht rechnen. Wer Interesse hat, sollte deshalb vielleicht schon mal anfangen Geld zu sparen, das „Apple Car“ wird nämlich ganz bestimmt kein Schnäppchen.