Kommt es oder kommt es nicht? Apples Pläne fürs eigene E-Auto scheinen sich immer wieder zu ändern, doch nun gibt's wohl den entscheidenden Durchbruch bei einem wichtigsten Bauteil. Damit steht fest: Apples Elektroauto wird tatsächlich Realität.

 
Apple
Facts 

Seit 2014 arbeitet Apple am eigenen E-Auto, seitdem durchlief das Geheimprojekt mehrere Stufen, galt zeitweise schon als beerdigt. Jetzt steht aber fest: Es kommt tatsächlich. Denn Apple nimmt seine Arbeit wieder auf und will ein vollständig autonomes Fahrzeug entwickeln. Der Schlüssel zum Erfolg ist einer aktuellen Meldung nach schon fertig, der Meilenstein erreicht (Quelle: Bloomberg).

Apples Chip fürs E-Auto ist fertig

Demzufolge konnte Apple die wesentlichen Arbeiten an dem Chip, der das erste Auto antreiben wird, schon abschließen. Mark Gurman von Bloomberg schreibt dazu:

„Der Apple-Auto-Chip ist die fortschrittlichste Komponente, die Apple intern entwickelt hat, und besteht hauptsächlich aus neuronalen Prozessoren, die die für das autonome Fahren erforderliche künstliche Intelligenz verarbeiten können. Die Fähigkeiten des Chips führen dazu, dass er heiß laufen wird und wahrscheinlich die Entwicklung eines ausgeklügelten Kühlsystems erfordert.“

Apple muss sich beeilen, selbst die deutschen Automobilbauer holen derzeit kräftig auf, wie man am neuesten E-Auto von VW im Video sieht:

ID.5 (GTX): VW stellt seine neuen Stromer vor

Im Mittelpunkt steht damit das selbstfahrende Auto. Apple würde dem Bericht nach am liebsten direkt auf Lenkrad und Pedale verzichten, muss sich hier allerdings am Ende kompromissbereit zeigen. Deshalb diskutiert Apple noch über die Integration eines Lenkrads. Dies könnte erforderlich sein, damit Menschen im Notfall noch immer das Steuer übernehmen können. Ein iPad-ähnliches Tablet könnte sich wohl in der Mitte des Fahrzeugs befinden, mit dem die Fahrgäste dann interagieren können, so der Bericht. Das grundsätzliche Design sei so gewählt, dass sich Passagiere gegenübersetzen können. Dies hat einen guten Grund, wie Gurman zu Protokoll gibt:

„Die Hoffnung besteht darin, ein Fahrzeug zu entwickeln, das Kunden auf langen Fahrten vor Ermüdung bewahrt. Aber der Bau eines echten Autos - für einen Außenseiter der Automobilindustrie wie Apple - erfordert Partnerschaften. Das Unternehmen hat Gespräche mit mehreren Herstellern geführt und erwägt, das Fahrzeug möglicherweise in den USA zu bauen.“

Der neueste Entwurf eines Apple E-Autos könnte schon ziemlich nah an der Realität sein:

Zeitplan setzt Apple unter Druck

Schon 2025 möchte Apple das eigene E-Auto dann vorstellen – ein straffer Zeitplan für ein solch fortschrittliches Fahrzeug. Sollte das Unternehmen daher die sportlichen Ziele nicht erreichen, könnte Apple die Markteinführung auch verschieben oder ein technisch weniger fortschrittliches Auto am Ende verkaufen.