HarmonyOS als Betriebssystem verbindet man bisher eher mit Smartphone, Tablets und Smartwatches. Huawei hat damit aber viel mehr vor und zeigt jetzt, was alles möglich ist. Das chinesische Unternehmen baut die Produktpalette weiter aus und hat jetzt sogar einen E-Scooter im Programm. Bald könnte noch viel mehr folgen.

 
Huawei
Facts 

Huawei-E-Scooter läuft mit HarmonyOS

Für Huawei ist HarmonyOS mehr als ein Smartphone-Betriebssystem. Es ist ein universelles Betriebssystem, das im Grunde auf allen Geräten laufen kann und sich stark modifizieren lässt. Das beweist das chinesische Unternehmen jetzt mit dem „Huawei Smart Selection Leqi Smart Electric Scooter“. Ein E-Scooter, der doch tatsächlich mit dem HarmonyOS-Betriebssystem ausgestattet ist.

Durch HarmonyOS ist der E-Scooter natürlich direkt an die Huawei-Handys angebunden und kann darüber aktiviert werden. Wenn man sich dem E-Scooter nähert, wird er automatisch freigeschaltet. Er lässt sich ansonsten über eine App steuern, kann bis zu 40 km weit fahren und ist IP65-zertifiziert, sodass er auch im Regen keine Probleme hat. Der E-Motor im Hinterrad leistet maximal 630 Watt und kann bis zu 25 km/h fahren. Das wäre für Deutschland etwas zu schnell, denn hier sind maximal 20 km/h erlaubt.

Leqi Smart Electric Scooter von Huawei mit HarmonyOS. (Bild: Vmall/Huawei)

Und zugegeben, der E-Scooter sieht sogar ziemlich gut aus. Er ist robust gefertigt, hat ein schickes Design, zusätzliche Beleuchtung und hinterlässt zumindest auf den Bildern einen soliden Eindruck. In China kostet der Huawei-E-Scooter nur 2.399 Yuan, was umgerechnet etwa 328 Euro entspricht. Im Hinblick auf die Ausstattung und Möglichkeiten mit der Konnektivität ist das ein fairer Preis.

Im Video verraten wir euch, was mit E-Scootern in Deutschland erlaubt ist:

E-Scooter in Deutschland: Was ist erlaubt? Abonniere uns
auf YouTube

Kommt der Huawei-E-Scooter nach Deutschland?

Schon der Verkauf in China kam sehr überraschend und ohne Vorankündigung. Da Huawei aktuell viele neue Produkte auf den Markt bringt, um das leidende Smartphone-Geschäft zu kompensieren, würden wir es nicht komplett ausschließen. Aktuell ist der E-Scooter aber nur in China zu haben. Ein Import lohnt sich auch nicht, da man hier keine Zulassung dafür bekommen würde.

Der E-Scooter von Huawei mit HarmonyOS zeigt aber, dass das chinesische Unternehmen jetzt keine Grenzen mehr kennt. Alles könnte von Huawei erscheinen. Xiaomi macht es erfolgreich vor.