Beim zweiten Night City Wire-Stream stellte CD Projekt mehr Inhalte zu Cyberpunk 2077 vor. Es gab Gameplay zu den Waffen und zu den verschiedenen Hintergrundgeschichten, aus denen die Spieler wählen können.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Die zweite Episode des Night City Wire-Streams ging keine halbe Stunde, war jedoch randvoll mit neuen Infos zu Cyberpunk 2077. Mit unteranderem Gameplay-Material zu den Waffen und den Ursprungsgeschichten, die ein Charakter haben kann, stellte CD Projekt Red zwei Kernelemente des Rollenspiels vor.

Das Waffenarsenal

Für einen Shooter, auch als RPG, sind natürlich die Schusswaffen essenziell. CDPR stellte vier verschiedene Waffentypen vor und auch, wie Waffen modifiziert werden können.

Die vier Waffentypen sind Tech, Power, Smart und Melee:

  • Tech-Waffen: Elektromagneten beschleunigen Projektile so stark, dass sie durch Wände und andere Deckung schlagen. Tech-Waffen sind tödlich und präzise.
  • Power-Waffen: Die eher klassischen Waffen mit für brachialere Feuergefechte. Kugeln können jedoch von Oberflächen abprallen und so könnt ihr auch um die Ecke schießen.
  • Smart-Waffen: Diese Waffen sind mit Kugeln ausgestattet, die von selbst ihr Ziel finden.
  • Melee-Waffen: Hier wurde ein Katana für den Nahkampf gezeigt, es gibt aber auch mit Nägeln gespickte Keulen oder einen großen Hammer.

Ebenfalls zu sehen war sogenannte Cyberware. Dazu gehören die seit dem ersten Teaser bekannten Mantis-Klingen, die aus dem Unterarm kommen. Es scheint auch eine Abschussvorrichtung für Geschosse zu geben, die ebenfalls im Arm zu finden ist.

Für die Modifikation gibt es die Möglichkeit, Hardware und Software zu ändern. An den Waffen können neue Visiere oder Schalldämpfer angebracht werden, die klassischen Waffen-Mods durch Aufsätze. Mit neuen Chips kann die Software der Waffe verbessert werden.

Cyberpunk 2077: Tools of Destruction - Vorstellung der Waffen

Lebenswege

Ein zweites großes Thema waren die Lebenswege, also die Hintergrundgeschichte von V. Dabei könnt ihr aus drei Optionen wählen, diese heißen Nomad, Street Kid und Corpo. Diese Entscheidung führt zu einen deutlich anderen Prolog für den Spieler.

Als Street Kid wachst ihr auf den rauen Straßen von Night City zwischen Dealern und anderen Verbrechern auf. Zusammenstöße mit der Polizei gehören auch dazu, doch die Straße hält als „Familie“ zusammen.

Für den Nomad-Start beginnt das Leben von V außerhalb von Night City in den Badlands. Ein Zwischenfall mit Auswirkungen auf die Familie treibt V jedoch in die unbekannte Stadt.

Wer als Corpo beginnt, findet sich als hoher Tier zwischen zwielichtigen Geschäftsleuten und korrupten Autoritäten wieder. Der Fall aus diesen hohen Kreisen ist jedoch tief.

Cyberpunk 2077: Lebenswege - Konzerner, Nomade, oder Street Kid – wer bist du?

Je nach Entscheidung für einen Lebensweg ändert sich jedoch nicht nur der Anfang des Spiels, auch im Verlauf bringt Vs Ursprung Vor- und Nachteile mit sich und eröffnet neue Wege, während andere verschlossen bleiben.

Cyberpunk 2077 erscheint am 19. November 2077 für PC, PS4 und Xbox One mit einem kostenlosen Upgrade für Besitzer von PS5 und Xbox Series X (sobald diese auf den Markt kommen).

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?