Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. DHL-Retoure leicht gemacht: Amazon-Kunden erhalten ab sofort neue Möglichkeit

DHL-Retoure leicht gemacht: Amazon-Kunden erhalten ab sofort neue Möglichkeit

Auf einen Karton kann bei Amazon-Retouren bald verzichtet werden. (© Imago / Michael Gstettenbauer)

Ein Produkt an Amazon zurückzuschicken ist jetzt noch einfacher. Ab sofort erhalten Amazon-Kunden die Option, ihre Ware unverpackt bei DHL abzugeben. Ein Karton ist nicht mehr nötig, stattdessen reicht ein auf dem Handy vorgezeigter QR-Code.

 
DHL
Facts 
Update vom 20. Oktober 2022: Amazon hat die unverpackte Rücksendung über DHL jetzt offiziell in Deutschland gestartet. Kunden erhalten bei der Rücksendung die neue Option „DHL-Abgabe – weder Verpackung noch Drucker erforderlich“. Ein gesonderter Versandkarton wird also nicht mehr benötigt. Auch kann wie zuvor direkt ein QR-Code generiert werden, der dann im DHL-Shop vorgezeigt wird (Quelle: Caschys Blog). Anschließend wird ein Rücksendelabel ausgedruckt. Der DHL-Shop sammelt die Rücksendungen und verschickt sie dann gebündelt in einem großen Paket zurück an Amazon.
Anzeige

Originalartikel:

DHL: Amazon-Rücksendung ohne Karton

Betreiber von DHL-Filialen haben Berichten zufolge neue Anweisungen zum Umgang mit Amazon-Retouren ab dem 1. Oktober 2022 erhalten. Demnach dürfen Kunden, die Artikel an Amazon zurückschicken möchten, auf einen Karton verzichten. Stattdessen wird die Ware, so wie sie ist, bei DHL vorbeigebracht und vom Personal in eine Papiertasche gesteckt. Anschließend wird noch ein Label aufgedruckt.

Anzeige

Für Kunden ergibt sich so der Vorteil, dass sie das Paket von Amazon nicht mehr zwangsläufig behalten oder einen eigenen Karton vorhalten müssen, wenn sie Artikel zurückschicken wollen. Den Angaben zufolge reicht es aus, neben der Ware einen QR-Code von Amazon auf dem Smartphone im DHL-Shop vorzuzeigen (Quelle: Paket da!).

In den Filialen von DHL soll die unverpackte Ware bis zu sieben Kalendertage lang gesammelt werden, bevor sie an Amazon zurückgeht. Am Ende dürften alle Papiertaschen zusammen in einem großen Paket versendet werden. Ob sich das auf die Zeit bis zur Erstattung des Kaufpreises auswirkt, bleibt abzuwarten. Diese könnte, wie gehabt, erst dann veranlasst werden, wenn die Artikel bei Amazon angekommen sind.

Antworten auf die wichtigsten Retoure-Fragen bei Amazon:

Eure Amazon-Rücksendung: Wir klären die 4 wichtigsten Fragen
Eure Amazon-Rücksendung: Wir klären die 4 wichtigsten Fragen Abonniere uns
auf YouTube

Amazon-Retoure ohne Paket: Mehrarbeit für DHL

Für Angestellte in DHL-Shops wird die Maßnahme wohl zu Mehrarbeit führen, die auch Kunden in Form von möglicherweise etwas längeren Wartezeiten zu spüren bekommen. Es ist noch unklar, ob die Filialbetreiber für die Annahme unverpackter Retouren besser vergütet werden. Auch steht noch nicht fest, ob Artikel unabhängig von Größe und Gewicht angenommen werden müssen oder ob in manchen Fällen doch eine zusätzliche Umverpackung verlangt wird.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige