Amazon bietet mit „Music Unlimited“ und „Prime Music“ eigene Musik-Streaming-Dienste, über die man seine Lieblings-Songs im Stream anhören kann. Wie sieht es aus, wenn man eigene Songs als MP3 hat und diese nicht im Musik-Katalog gelistet sind? Kann man eigene Musik bei Amazon Music importieren?

 
Amazon Prime
Facts 

Wer eine umfangreiche Musik-Bibliothek benötigt, solltet das Music-Unlimited-Abo buchen. In „Prime Music“ gibt es lediglich 2 Millionen Lieder, bei „Music Unlimited“ sollen es eigenen Angaben zufolge 90 Millionen Songs sein. Auch wenn die Musikdatenbank bereits üppig ist, könnte aber das eine oder andere Lied fehlen, gerade, wenn man selbst Musik macht. Kann man diese Musik in „Music Unlimited“ anhören?

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
So holt man alles aus Amazon Prime heraus

Kann man bei Amazon Music eigene Musik und Songs hochladen?

Amazon Music bietet keine Möglichkeit mehr, eigene Songs hochzuladen und in einem der Musik-Streaming-Dienste online bereitzustellen. Zur Anfangszeit von „Amazon Music“ funktionierte das noch mit bis zu 250 eigenen Liedern, 2018 strich man das Feature jedoch. Amazon bietet also keinen Online-Speicherplatz mehr für eigene Musik. Im Netz finden sich zwar Anleitungen, bei denen man aus der Überschrift denken könnte, dass das noch funktioniert, allerdings beschreiben diese „How Tos“ nur, wie man Playlisten von anderen Musik-Streaming-Diensten in Amazon Music hochladen und importieren kann. Dabei geht es also darum, mühevoll selbst erstellte Wiedergabelisten von einem Dienst in Amazons Musik-Service einzufügen. Wie das geht, erfahrt ihr am Beispiel von Apple Music und Spotify an anderer Stelle bei uns. Dabei helfen Drittanbieter-Tools wie SongShift oder TuneMyMusic.

Das steckt in Amazon Music Abonniere uns
auf YouTube

 

Eigene Musik in Amazon Music hören: So gehts

Habt ihr aber eigene Musik als MP3 oder in einem anderen gängigen Format, könnt ihr diese lokal gespeicherten Lieder in „Amazon Music“ einbinden, um sie über die Amazon-App abzuspielen. In der Amazon-App auf dem Smartphone (Android und iOS) geht ihr wie folgt vor:

  1. Verschiebt die Lieder, die ihr über Amazon Music hören wollt in den Ordner „Music“ auf den Smartphone.
  2. Öffnet die Amazon-Music-App.
  3. Tippt auf das Zahnradsymbol und öffnet die Einstellungen.
  4. Scrollt ganz nach unten bis zum Abschnitt „Andere“.
  5. Aktiviert hier die Option „Import-Einstellungen: Audio-Inhalt des Musik-Ordners automatisch in Bibliothek importieren“.
  6. Beim nächsten Start der Amazon-Music-App werden alle Lieder im „Music“-Ordner automatisch importiert. Um die Songlisten ordentlich zu halten, sollten die Meta-Daten der Musikdateien richtig vorhanden sein. Passt also gegebenenfalls vorher manuell den Liednamen, Künstler und das Album-Cover an, damit sie von der Music-App richtig erkannt werden.
Das steckt in Amazon Music Abonniere uns
auf YouTube

Das Ganze funktioniert auch in der Amazon-Music-App auf dem PC. Beachtet aber, dass das nicht geräteübergreifend funktioniert. Lieder, die ihr in der Amazon-Music-App auf dem Smartphone importiert habt können also nicht am PC abgespielt werden, wenn die Musikdateien nicht auch auf der PC-Festplatte vorhanden sind. Wenn ihr wollt, könnt ihr Amazon Prime Music auch offline nutzen. Wir zeigen euch außerdem auch, wie ihr in Amazon Prime Music eine Playlist erstellen könnt.

Quiz: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.